MASSAGEPISTOLE

Als therapeutisches Hilfsgerät für zuhause oder auch unterwegs hilft die Massagepistole effektiv gegen Muskelschmerzen und Verspannungen. Die Massage-Gun hat die anfängliche Test-Phase bereits erfolgreich abgeschlossen. Deshalb sind gezielte Vibrationsbehandlungen und Tiefenmassagen jetzt für jeden mit der Faszienpistole ohne weiteres Zubehör und zu einem geringen Preis möglich.

>> Mehr über Massagepistole erfahren

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
von bis
  •  

Massagepistole - effektive Muskelentspannung für den Heimgebrauch

Nach einem anstrengenden Arbeitstag oder einer intensiven Sporteinheit sehnt sich der Körper nach Entspannung. Während Dehnübungen nur bedingt weiterhelfen, ermöglicht der Einsatz einer Massagepistole gezielte Muskellockerungen. Die Massage-Gun erzeugt dabei Vibrationen, die sich individuell nach gewünschter Intensität einstellen lassen. Die speziell für verschiedene Anwendungen entwickelten Aufsätze sorgen dafür, dass Faszien und Muskelgruppen schonend gelockert werden und der Körper von einer besseren Durchblutung profitiert. Dank Akkubetrieb und handlicher Formgebung eignet sich eine Massagepistole für mobile Anwendungen, für die kein medizinisches Personal in Anspruch genommen werden muss.

Frau benutzt Massagepistole zuhause am Oberschenkel für Muskelentspannung
Die Massagepistole bietet viele Anwendungsmöglichkeiten für zuhause

Miweba Sports Massagepistole

Massage-Gun MM10

MM10 Massagepistole kaufen

Eigenschaften

  • Vibrationsstufen: 4
  • Massageaufsätze: 4
  • Amplitude: 10 mm
  • Lautstärke: < 45 dB
  • Leistung: 15 W
  • Vibrationen pro Minute: 1200 – 2800
  • Betriebsdauer: bis zu 3 Stunden
  • Ladezeit: 2,5 – 4 Stunden
  • Gewicht: 0,5 kg
  • Maße: 13,7 x 9 x 4,6 cm
  • Material: Aluminium und Silikon
  • Hardcase-Transportkoffer mit Griff
  • Softstart-Funktion
  • Big-Ball-Aufsatz
  • Bullet-Aufsatz
  • Hammer-Aufsatz
  • Fork-Aufsatz
  • Metal-Ball-Aufsatz
  • Shovelhead-Aufsatz

Preisklasse

Besonderheit

  • Günstigstes Modell
  • Sehr kompakt und leicht für Reisen
  • In 3 verschiedenen Farbversionen erhältlich
  • Mit USB-C-Anschluss und -Ladekabel
Zum Produkt

Massage-Gun MM100

MM100 Massagepistole kaufen

Eigenschaften

  • Vibrationsstufen: 10
  • Massageaufsätze: 10
  • Amplitude: 10 mm
  • Lautstärke: < 50 dB
  • Leistung: 20 W
  • Vibrationen pro Minute: 1200 – 2800
  • Betriebsdauer: bis zu 5 Stunden
  • Ladezeit: 4 – 5 Stunden
  • Gewicht: 0,74 kg
  • Maße: 17,8 x 7,2 x 22,3 cm
  • Material: ABS und Silikon
  • Hardcase-Transportkoffer mit Griff
  • Softstart-Funktion
  • Big-Ball-Aufsatz
  • Bullet-Aufsatz
  • Hammer-Aufsatz
  • Fork-Aufsatz
  • Metal-Ball-Aufsatz
  • Shovelhead-Aufsatz

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • Bedienung über LCD-Touchdisplay
  • Selten aufzuladen dank 5 Stunden Betriebsdauer
  • Sehr individuelle Massagen mithilfe von 10 Intensitätsstufen und 10 Aufsätzen möglich
Zum Produkt

Massage-Gun MM200

MM200 Massagepistole kaufen

Eigenschaften

  • Vibrationsstufen: 10
  • Massageaufsätze: 10
  • Amplitude: 10 mm
  • Lautstärke: < 50 dB
  • Leistung: 20 W
  • Vibrationen pro Minute: 1200 – 2800
  • Betriebsdauer: bis zu 5 Stunden
  • Ladezeit: 4 – 5 Stunden
  • Gewicht: 0,72 kg
  • Maße: 16,8 x 6,4 x 22,5 cm
  • Material: ABS und Silikon
  • Hardcase-Transportkoffer mit Griff
  • Softstart-Funktion
  • Big-Ball-Aufsatz
  • Bullet-Aufsatz
  • Hammer-Aufsatz
  • Fork-Aufsatz
  • Metal-Ball-Aufsatz
  • Shovelhead-Aufsatz

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • Bedienung über LCD-Touchdisplay
  • Selten aufzuladen dank 5 Stunden Betriebsdauer
  • In 4 verschiedenen Farbversionen erhältlich
  • Sehr individuelle Massagen mithilfe von 10 Intensitätsstufen und 10 Aufsätzen möglich
Zum Produkt

Wenig Zeit? Hier die wichtigsten Fragen zur Massagepistole kurz beantwortet!

Wie funktioniert die Massagepistole?

Über den verbauten elektrischen Motor und integrierten Akku erzeugt die Massagepistole bis zu 2.800 Vibrationen pro Minute. Die hochwertigsten Massage-Guns verfügen über einen sogenannten wartungsarmen bürstenlosen Motor, bei dem zwischen dem beweglichen Rotor und dem feststehenden Stator kein Schleifkontakt besteht. Hier mehr lesen: Massagepistole kaufen - auf diese Details kommt es an

Welche Anwendung ist mit der Massagepistole sinnvoll?

Eine Massagepistole eignet sich vorrangig für den Einsatz vor und nach dem Sport. Doch auch in der sonstigen Freizeit und im Berufsalltag, z.B. beim zu langen Sitzen während eines Bürojobs, können mit der Massage-Gun Verspannungen schnell behoben und langfristige Bewegungseinschränkungen vorgebeugt werden. Hier mehr erfahren: Einsatzbereiche für die Massagepistole

Wie hoch ist die Wirkung der Massagepistole?

Der regelmäßige korrekte Einsatz der Massagepistole hilft dabei, Muskelverspannungen zu lösen und Schmerzen in den behandelten Regionen zu lindern. Die Behandlung führt nicht nur zu einer schnelleren Regeneration, sondern auch zu einem verbesserten Bewegungsradius. Inzwischen werden Massagepistolen auch bei therapeutischen Maßnahmen zur Tiefenmassage angewandt. Hier mehr lesen: Empfehlungen aus der Physiotherapie - Faszienpistole richtig einsetzen

Welche Massageköpfe und Aufsätze hat die Massagepistole?

Die besten Massagepistolen verfügen über mindestens vier Aufsätze, die alle für unterschiedliche Zwecke optimiert worden sind. Die Qualität steht hierbei im Vordergrund, weshalb auch "nur" vier hochwertige Aufsätze genügen können. Größere Massagepistolen haben mitunter sechs Kugel-, Schaufel-, Gabel-, Hammer- und Metallaufsätze. Hier mehr erfahren: Aufsätze der Massagepistole richtig verwenden

Informationen & häufig gestellte Fragen zur Massagepistole

Durch punktuelle Vibrationen und Behandlungen verspricht die Massagepistole eine schnelle Abhilfe bei Muskelschmerzen und Verspannungen. In der US-amerikanischen Fitnessbranche gehören Massagepistolen schon längst zum Standard und auch hierzulande ist die Technik auf dem Vormarsch. Wie die Massagepistole so eine große Popularität erlangt hat und wie effektiv und alltagstauglich sie wirklich ist, erfahren Sie in unserem umfangreichen Ratgeber.

Massagepistole-Informationen mit Anwendungsbild
Informationen zur Wahl der richtigen Massage-Gun
Massagepistole für Vibrationsbehandlungen
Die Massagepistole dringt tief in die Muskulatur ein

Die Massagepistole liefert eine gute Ergänzung zum Physiotherapeuten. Bei kleineren Verspannungen kann sie schnell und unkompliziert Abhilfe verschaffen.

Südwestrundfunk - Anstalt des öffentlichen Rechts www.swr.de

 

Was zeichnet eine Massagepistole aus?

Ihren Namen hat die Massage-Gun ihrer Bauweise zu verdanken, mit der sie sich wie eine Pistole einhändig halten und leicht führen lässt. In schneller Taktung gibt das Handmassagegerät Vibrationen ab, die bis ins Gewebe durchdringen, um Muskelpartien zu lockern und Verspannungen zu lösen. Zudem sorgen die langlebigen Lithium-Ionen-Akkus für ausdauernde Anwendungen, die bei einer guten Massagepistole bis zu fünf Stunden dauern können.

Vorteil

Massage-Gun für Faszien

In Bezug auf effektive Massagen taucht in der Fachliteratur häufig der Begriff "Faszien" auf. So werden die hier angebotenen Modelle auch als Faszienpistole bezeichnet, da sie speziell für die Lockerung des umschließenden Bindegewebes entwickelt wurden. Als dünne, sehnenartige Schicht verbinden und umhüllen Faszien nämlich Muskeln, Bänder, Sehnen sowie Gelenke und Organe. Sie gelten damit als wichtiger Bestandteil aller im Körper befindlichen Muskelgruppen, die mit regelmäßigen Massageanwendungen gestärkt werden können.

Massagegerät mit echter Tiefenwirkung

Massagegeräte für den Heimgebrauch gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen und nicht umsonst erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit. Ob zu Entspannungszwecken nach Feierabend oder als wohltuender Begleiter während der Arbeit im Sitzen - Vibrations- und Rotationsbewegungen tragen zu einer Lockerung von verspannten Körperpartien bei und helfen bei der Regeneration beanspruchter Muskelgruppen. Häufig steht dabei die Rücken- und Nackenmuskulatur im Vordergrund, da diese durch stundenlange Büroarbeiten falsch belastet wird. Auch an Armen und Beinen macht sich die Haltung bemerkbar und so klagen viele Menschen in den Abendstunden über Beinschmerzen. Eine Massage kann Abhilfe schaffen, doch für ihren Erfolg kommt es vor allem auf die Intensität an. Genau in diesem Punkt kann sich die Massagepistole behaupten, denn sie arbeitet sich deutlich tiefer ins Gewebe vor, als dies bei vergleichbaren Produkten im Segment Massagegeräte der Fall ist.

Informationen zur Tiefenwirkung der Massage mit der Massage-Gun MM100 mit Anwendungsbild
Massagepistole für effektive Tiefenmassagen zuhause anwenden

Arten von Massagegeräten

Zu den gefragten Massagegeräten gehören Massagegürtel für den Rücken sowie Nackenmassagekissen. Beide arbeiten über aufliegenden Druck und sind nur für die vorgegebenen Körperbereiche geeignet. Ähnlich sieht es mit Massagesitzen und Massageauflagen aus, deren Wirkungsbereich sich meist von der Sitz- bis zur Nackenmuskulatur erstreckt. Zwar ist häufig der Vermerk zur Ganzkörperanwendung gegeben, doch für Bein- und Armpartien sind Massagematten und -auflagen wenig bis gar nicht geeignet. Für effektive Massagen aller Muskelgruppen bietet es sich an, eine Massagepistole zu kaufen, die sich gezielt auf die unterschiedlichen Bedürfnisse einstellen lässt.

Frau wird im Fitnessstudio mit einer Massagepistole zur Muskellockerung und Faszienlockerung behandelt
Die Massagepistole kann flexibel selbst und auch mithilfe von anderen angewendet werden

Gefühl vs. Effekt - Das sind die Vorteile einer Faszienpistole

Ein auffälliger Trend bei der Entwicklung von Massagegeräten ist eine integrierte Heiztechnik. Die abgegebene Wärme soll Nutzern ein wohliges Gefühl bieten und trägt zu einer zusätzlichen Lockerung des oberen Bindegewebes bei. Und genau hier liegt der Unterschied zu einer Massage-Gun, die deutlich tiefer in das Gewebe eindringt und dieses in allen drei Schichten lockert. Zwar mag die Anwendung einer beheizten Massagematte zunächst angenehmer erscheinen, doch entscheidend ist die tatsächliche Effektivität. Bei einer klassischen Massage per Hand geht es schließlich nicht darum, die Haut zu streicheln, sondern die darunter befindlichen Faszien mit Knetbewegungen tiefgründig aufzulockern. Durch die Abgabe von Vibrationen in einem bestimmten Bewegungsradius erzielt eine Massage-Gun den gewünschten Effekt. Somit eignet sich das handliche Massagegerät auch für Anwendungen vor dem Sport, um einzelne Muskelgruppen aufzuwärmen. Zudem überzeugt das Massagegerät für zuhause beim Preis-Leistungs-Verhältnis, da sich die Faszienpistole extrem flexibel einsetzen lässt.

Vorteil

Vorteile einer Faszienpistole

  • Echte Tiefenmassage des Bindegewebes
  • Handliches Design und geringes Eigengewicht
  • Ganzkörperanwendung durch verschiedene Aufsätze
  • Mobile Anwendungen dank Akkubetrieb
  • Individuell wählbare Intensitätsstufen
  • Geeignet für Warm-up und Cool-down

Faszienpistole: Einfache Anwendung mit nachhaltiger Wirkung

Als elektrisches Massagegerät muss sich die Faszienpistole vielen Konkurrenzmodellen stellen. Die in Europa noch junge Technologie konnte sich aber schon im Bereich der Physiotherapie etablieren und ist ebenso für den privaten Gebrauch geeignet. Ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten lassen sogar die Fachwelt aufhorchen, denn die Massage-Gun ist ein wahres Allround-Talent, das von der einfachen Regeneration bis hin zur Tiefenmassage überzeugt. Warum sie einen so hohen Wirkungsgrad erzielt, ist ihrer besonderen Auslegung zuzuschreiben. Die Kombination aus Vibration, Amplitude und den verschiedenen Aufsätzen begünstigt effektive Ganzkörpereinsätze.

Information

Verspannungen im Büro vorbeugen?

Für diesen Fall empfehlen wir unsere Gaming-Stühle, die für lange Nutzungszeiten und gelenkschonende Anwendungen konzipiert sind. Auch hier kann unterstützend nach einem langen Arbeitstag mit der Massagepistole für die ideale Lockerung der Rückenmuskulatur gesorgt werden.

Einsatzbereiche für die Massagepistole

Grundsätzlich ist festzustellen, dass eine Faszienpistole nicht nur für Anwendungen nach dem Sport geeignet ist. Auch vor Trainingseinheiten lässt sie sich sinnvoll einsetzen und dient auch bei zu geringer Bewegung als ideale Unterstützung, um die Durchblutung anzuregen.

    • I.

      Anwendungen vor dem Sport

      Damit ein klassisches Warm-up-Training gelingt, müssen die richtigen Übungen mit der nötigen Intensität durchgeführt werden. Ziel hierbei ist es, Muskelstränge und Sehnen zu lockern und als Präventivmaßnahme vorsichtig zu dehnen, damit sich das Verletzungsrisiko verringert. Mit der Massage-Gun wird dieser Effekt umso besser erzielt, da sich das Bindegewebe durchgreifend lockern lässt. Damit hilft der Einsatz vor dem Training dabei

      • Muskeln gezielt zu lockern,
      • Muskeln dehnbarer und strapazierfähiger zu machen
      • und den Bewegungsradius durch regelmäßige Anwendungen zu erhöhen.
    • II.

      Anwendungen nach dem Sport

      Ganz gleich, ob Ausdauer- oder Kraftsport betrieben wird: Die Beanspruchung von Muskelgruppen macht sich spätestens mit Eintreten des Muskelkaters am Folgetag bemerkbar. Seit jeher gelten Dehnübungen und der Ausgleich des Magnesiumspiegels als Gegenmaßnahmen, die Krämpfe verhindern und die Regeneration fördern sollen. Noch besser gelingt dies, wenn das verspannte Muskelgewebe mit einem Vibrationsmassagegerät gelockert wird. Eine aktive Unterstützung erhält der Körper in folgenden Punkten:

      • Regeneration
      • Muskel- und Gewebelockerung
      • Vorbeugung gegen Muskelkater
Frau lockert Muskeln am Bein mit der Massagepistole
Vor und nach dem Training Muskeln lockern
Frau trainiert im Fitnessstudio auf dem Rudergerät
Aufgewärmt effektiver trainieren, z.B. auf dem Rudergerät
  • III.

    Freizeitnutzung von Massagepistolen

    Auch ohne Sport fordert der Berufsalltag den Körper heraus und nicht ohne Grund ist der westliche Teil Europas besonders anfällig für Rückenerkrankungen. Zwar lassen sich nicht immer alle Körperteile mit der Faszienpistole erreichen, aber mithilfe einer weiteren Person, die das Muskelmassagegerät führt, lässt sich dieses Problem leicht lösen. So profitiert der Körper bei der Faszienmassage durch

    • eine Förderung der Durchblutung,
    • eine Lockerung von Muskelsträngen
    • und effektive Leicht- bis Tiefenmassagen.
  • IV.

    Einstellbare Intensitätsstufen erhöhen das Anwendungsfeld einer Massagepistole

    Die hier angebotenen Modelle sind für punktuelle und großflächige Massageanwendungen bestens geeignet. Ein wichtiges Kriterium ist dabei die einstellbare Intensität. Per Touchsteuerung oder Eingabetaste lässt sich die Vibrationsstärke variabel bestimmen, wodurch folgende Bereiche abgedeckt werden:

    • Muskelentspannung
    • Faszienlockerung
    • Milchsäurezersetzung
    • Tiefenmassage
    • Hochleistungsmassage
Information

Wissenswert: Das Dreischichtmodell der Faszien. In der Medizin werden Faszien in drei Schichten unterteilt. Differenziert wird zwischen den oberflächigen Faszien im Unterhautgewebe und den tiefen Faszien, die Muskeln und Nervenbahnen, Blutgefäße und Knochen umschließen. Bis zu dieser Ebene erstreckt sich der Wirkungsgrad einer Massage-Gun. Als dritte Instanz sind die viszeralen Faszien zu nennen, deren Funktion sich auf die Aufhängung von Organen bezieht.

Für welchen Personenkreis eignet sich eine Massagepistole?

Für die Nutzung einer Massagepistole gibt es zwar offiziell keine Altersbeschränkung, doch wirklich ratsam ist der Einsatz erst ab dem Jugendalter, sobald das Körperwachstum abgeschlossen ist. Dann nämlich sind Muskeln und Bindegewebe so weit ausgereift, dass das Massagegerät seine volle Leistungsfähigkeit entfalten kann. Gute Handmassagegeräte schaffen bis zu 2.800 Vibrationen in der Minute und eignen sich für einen großen Personenkreis. Anhand der nachstehenden Nutzergruppen wird deutlich, wie breit das Anwendungsfeld für ein Vibrationsmassagegerät ist.

  • I.

    Physiotherapie und Chiropraktik

    Die bislang häufigste Verwendung der Massagepistole fällt auf die Fachgebiete der Physiotherapie sowie der Chiropraktik. Nach Sportverletzungen oder zu Entspannungs- und Regenerationszwecken kommen Faszienpistolen in den Praxen zum Einsatz und tragen zu schnellen Therapieerfolgen bei.

  • II.

    Profi- und Leistungssportler

    Im Bereich des Leistungssports dient das Muskelmassagegerät nicht nur bei der Regeneration als wichtige Unterstützung. Bereits vor anstrengenden Trainings-, Spiel- und Turniereinheiten hilft die Faszienlockerung dabei, Muskeln und Bänder dehn- und strapazierfähiger zu machen, um die maximale Leistung abrufen zu können. Zugleich senkt sich hierdurch das Verletzungsrisiko und im Nachgang der körperlichen Anstrengung beschleunigt sich nach weiterer Anwendung die Erholungsphase. Ganz gleich, ob ein Marathon absolviert wird, Krafttraining ansteht oder ein Spiel über 90 Minuten läuft: Aus dem Profisport sind Massagepistolen nicht mehr wegzudenken.

  • III.

    Freizeit- und Hobbysportler

    Der Trend setzt sich ebenso im Freizeitbereich fort und auch hier erfreut sich das handliche Vibrationsmassagegerät wachsender Beliebtheit. Neben der Oberschenkel- und Wadenmassage für Walker und Jogger, bieten sich auch Massagen für die Brustmuskel- und Armpartien an. Vor und nach dem Training bietet eine Faszienpistole für Freizeitanwendungen die gleichen Vorteile wie im Profisport.

  • IV.

    Ältere und Menschen mit muskulären Vorerkrankungen

    Nehmen Körperkraft und Bewegung im Alter ab, kann dies zu Versteifungen und einer langsameren Durchblutung führen. Regelmäßige Anwendungen mit dem Massagegerät für zuhause helfen dabei, Muskelgruppen und Körperpartien zu lockern und die Durchblutung anzuregen. Dadurch lassen sich zum Beispiel auch Kalkablagerungen in den Gelenken minimieren. Ebenfalls wirksam ist eine Massage-Gun bei chronischen Muskelerkrankungen, um damit das Bindegewebe aufzulockern und Schmerzen zu lindern.

  • V.

    After-Work-Einheiten und Wellnessfans

    Wer sich nach der Arbeit entspannen möchte, findet in einem Handmassagegerät die richtige Alternative. Beanspruchte oder zu wenig belastete Körperpartien können mit der Faszienpistole auf angenehme Weise aufgelockert werden. Auf diesem Wege lassen sich nicht nur Verspannungen lösen, sondern auch effektive Tiefenmassagen durchführen. Vibrationen fördern Fitness und Entspannung. So auch unsere Vibrationsplatten, die als platzsparendes Trainingsgerät den Körper in Form bringen.

Aufsätze der Massagepistole richtig verwenden

Einer guten Massagepistole sollten mindestens vier variable Aufsätze für verschiedene Anwendungen beiliegen. Für die einzelnen Körperpartien und Muskelgruppen verfügt bereits die Miweba Sports Mini-Massagepistole MM10 über die Aufsätze "Big Ball", "Bullet", "Hammer" und "Fork". Bei den Modellausführungen Miweba Sports Massagepistole MM200 und Miweba Sports Massagepistole MM100 gehören zudem die Spezialaufsätze "Metal Ball" und "Shovelhead" zum Lieferumfang.

    • Massagebehandlung mit der Faszienpistole beginnen

      Zunächst einmal muss sichergestellt werden, dass der richtige Aufsatz für die Massage gewählt wurde und dieser korrekt in der Arretierung der Fazienpistole sitzt. Anschließend empfiehlt es sich, die zu massierenden Körperstellen mit dem ausgeschalteten Massagegerät durchzugehen, um die richtige Winkelstellung der führenden Hand zu wählen. Erst nach Tätigung der On-Taste wird die Massage-Gun aufgelegt und zunächst mit geringem Druck über die Haut geführt. Vor allem bei Verspannungen ist es ratsam, die Massagepistole leicht auf dem Knotenschwerpunkt zu halten, damit sich das obere Bindegewebe auflockert.

Vier Aufsätze für die Massagepistole
Die 4 verschiedenen Aufsätze der Massagepistole MM10
Sechs Aufsätze für die Massage-Gun
Die 6 verschiedenen Aufsätze der Massage-Guns MM100 & MM200
    • I.

      Big Ball - der Kugelaufsatz für den ganzen Körper

      Der große Kugelaufsatz ist dafür gedacht, das Bindegewebe großflächig aufzulockern und lässt sich von der Hand, über die Arme bis hin zur Rücken-, Nacken-, Oberschenkel-, und Wadenmuskulatur einsetzen. Hierbei genügt es, die Massage-Gun in niedrigen oder mittleren Vibrationsstufen über die Körperteile zu führen. Idealerweise bewegt man sich hierbei immer in Längsrichtung oder kreisförmig.

    • II.

      Bullet - gezielte Faszienlockerung für Hände, Füße und Achillessehne

      Der kleinere Kugelaufsatz ist speziell für Anwendungen an den Handflächen, den Fußsohlen und den Achillessehnen entwickelt worden und für die punktuelle Lockerung der Faszien geeignet. Auch hier gilt die Devise, im niedrigen Impulsbereich zu beginnen und sich langsam bis auf mittlere Stufen vorzuarbeiten, während leichte Kreisbewegungen ausgeführt werden.

    • III.

      Hammer - punktuelle Massagebehandlung für Brust, Bauch und Beine

      Intensive Massageeinheiten sind mit dem Hammer-Aufsatz möglich, der die Vibrationen punktuell bis in das untere Bindegewebe weitergibt. Er regt damit nicht nur die Durchblutung an, sondern sorgt zugleich für eine Straffung der Bauch-, Brust- und Beinmuskulatur.

Vorteil

Tipps zur korrekten Anwendung einer Massagepistole

  • Faszienpistole ohne Körperauflage in Betrieb nehmen
  • Mit niedriger Intensität beginnen
  • Vibrationsstufe nach Bedarf langsam steigern
  • Punktuell nicht länger als 30-60 Sekunden massieren
  • Anwendung regelmäßig wiederholen
  • IV.

    Fork - effektive 2-Punkt-Behandlung

    Entlang von Sehnen und über zentrale Muskelstränge hinweg, entfaltet der Fork-Aufsatz seine ganze Kraft. Die Gabelform ermöglicht eine punktuelle Anwendung an zwei Stellen gleichzeitig und hilft dabei, Faszien von außen zu lockern. Insbesondere entlang der Wade und den langen Strängen der Brustmuskulatur trägt die Massagebehandlung zu einer wohltuenden Entspannung bei.

  • V.

    Shovelhead und Metal Ball - speziell für Warm-up und Cool-down

    Alle Aufsätze unserer Muskelmassagegeräte sind für den Gebrauch vor und nach dem Sport sowie zu Entspannungszwecken geeignet. Speziell zur Muskellockerung und zur Aufwärmphase vor der Trainingseinheit ist der Aufsatz Metal Ball bestimmt. Gemeinsam mit dem für die Regeneration entworfenen Shovelhead, eignet er sich für alle Körper- und Muskelpartien, die beim Sport beansprucht werden. Bänder und Muskelgruppen lassen sich hiermit gezielt lockern und zugleich dehnbarer machen, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert und die Regenerationsphase beschleunigt wird.

Umgang mit der Massagepistole - das gilt es zu beachten

Die aus der Physiotherapie und dem Profisport stammende Vibrationstechnik etabliert sich zunehmend auf dem Markt für Privatnutzungen. Hier stellt sich durchaus die Frage, ob es für unerfahrene Anwender Risiken bei der Verwendung von einem Handmassagegerät gibt. Tatsächlich halten sich diese aber in Grenzen und mit Beachtung der Bedienungsanleitung steht einer bedenkenlosen Arbeitsweise mit der Massagepistole nichts mehr im Wege. Dennoch gibt es einige Gruppen, die eine Nutzung zuvor mit einem Arzt absprechen sollten. Hierzu zählen etwa Schwangere, Epileptiker und auch Träger eines Herzschrittmachers.

Warnung

Achtung: Das Muskelmassagegerät ist nicht geeignet für Kleinkinder. Während der Anwendung gibt es auch Tabuzonen, zu denen insbesondere der Kopf und die Wirbelsäule gehören. Ebenso sollte ein direktes Drücken auf Knochenbereiche verhindert werden. Wie man die verschiedenen Aufsätze einer Massage-Gun richtig verwendet, wird im nächsten Abschnitt erklärt.

Massagepistole kaufen - auf diese Details kommt es an

Das Internet stellt eine Vielzahl von Massagepistolen in den unterschiedlichsten Preiskategorien bereit. Doch nicht jedes Handmassagegerät kann dabei überzeugen, denn für effektive Anwendungen sind folgende Details von Bedeutung:

Freie Wahl der Vibrationsstärke

Verstellbare Intensitätsstufen sind ein weiteres Kriterium, die für ein gutes Massagegerät für zuhause sprechen. Zwischen vier und zehn Stufen sollten hierbei zur Verfügung stehen. Von der leichten Oberflächenmassage bis hin zur tief greifenden Lockerung sind pro Minute 1200 - 2800 Vibrationen erforderlich bzw. empfehlenswert.

Verschiedene Aufsätze

Während einige auf dem Markt erhältliche Handmassagegeräte mit nur einem Aufsatz angeboten werden, verfügen die hier angebotenen Modelle über wechselbare Steckaufsätze. Zur Grundausstattung gehören dabei die Ausführungen "Big Ball", "Bullet", "Hammer" und "Fork", die wahlweise für punktuelle Faszienlockerungen bis hin zur Ganzkörpermassage genutzt werden können.

Bürstenloser Antrieb

Mit einem bürstenlosen Motor ist ein langes Produktleben fast schon garantiert. Im Gegensatz zu einem Handmassagegerät mit Schleifkohlen verhält sich eine Faszienpistole mit der Kennzeichnung "Brushless" im Betrieb deutlich ruhiger und gilt darüber hinaus als wartungsfrei.

Soft-Startfunktion

Über die Soft-Startfunktion wird eine entscheidende Eingewöhnungsphase gewährleistet, die dafür sorgt, dass sich sowohl die führende Hand als auch die zu behandelnden Körperteile auf das Vibrationsverhalten einstellen. Ist eine Angabe zur Soft-Startfunktion in der Produktbeschreibung vorhanden, liegt ein weiteres Kaufargument für das Vibrationsmassagegerät vor.

Informationen zur Massage-Gun-Technik mit Motor und Soft-Start-Funktion
Massage-Gun mit bürstenlosem Motor und Soft-Start-Technologie

Geringes Eigengewicht und ergonomisches Produktdesign

Ein zu hohes Eigengewicht bei der Faszienpistole wird sich auf Dauer als Nachteil erweisen, da die führende Hand sehr stark belastet wird. Bei den hier angebotenen Handmassagegeräten wurde daher explizit darauf geachtet, dass das Produktgewicht deutlich unter einem Kilogramm liegt, damit möglichst alle Nutzer gut damit zurechtkommen. Glatte Oberflächen und ein ergonomisches Design sorgen zudem für einen angenehmen Anwendungskomfort.

Leiser Betrieb

Manche Massagegeräte neigen bei der Nutzung zu lauten Nebengeräuschen; ein Hinweis darauf, dass Vibrationen nicht richtig gedämpft und abgefedert werden. Damit keine störenden Geräusche auftreten, sollte die Angabe zu den Dezibel (dB) nicht über 60 liegen. Unsere Faszienpistolen sind einem Bereich zwischen 45 dB und 50 dB zuzuordnen und damit äußerst leise.

Massage-Gun mit niedrigem Geräuschpegel und sehr geringem Gewicht
Die MM10 Massagepistole ist extrem kompakt und leise

Die richtige Amplitude beim Massagegerät für zuhause

Ein idealer Wirkungsgrad wird erzielt, wenn die Amplitude bei 10 mm liegt. Damit gemeint ist der durch die Vibrationen erzeugte größte Ausschlag des jeweiligen Aufsatzes. Liegt die Amplitude unter- oder oberhalb von 10 mm, ist eine punktuelle Behandlung mit der Faszienpistole nur erschwert möglich. Wer eine gute Faszienpistole kaufen möchte, sollte diese Angabe unbedingt beachten.

Integrierter Akku mit langer Laufzeit

Ein Massagegerät mit Vibration sollte stets mit einem Akku ausgestattet sein. Moderne Lithium-Ionen Akkumulatoren haben ein höheres Spannungsfeld und erweisen sich im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien als deutlich langlebiger. Mit einer Kapazität von 2500 mAh sind lange Laufzeiten garantiert. Je nach Nutzungsintensität liegt die Betriebsdauer damit zwischen drei und fünf Stunden, ehe eine Wiederaufladung nötig ist. Selbst bei längerer Pause hält sich die Ladung stabil und begünstigt damit mobile und flexible Einsätze ganz ohne Steckdose.

Gute Bedienbarkeit

Während der praktischen Anwendung ist es durchaus üblich, Vibrationsstufen zu steigern oder zu senken. Damit dies auch in den unterschiedlichen Winkelstellungen möglich ist, bedarf es eines einfachen Bedienfeldes. Unsere Handmassagegeräte sind so ausgelegt, dass die Anzeige gut sichtbar ist und sich die einzelnen Stufen mit dem Zeigefinger oder dem Daumen problemlos einstellen lassen.

Empfehlungen aus der Physiotherapie - Faszienpistole richtig einsetzen

Ein nachhaltiger Effekt von Massagebehandlungen mit einer Faszienpistole wird durch regelmäßige Wiederholungen erzielt. Oftmals sind es die gleichen Körperpartien, in denen sich Verspannungsknoten bilden. Vor allem Nacken-, Schulter und Rückenbereiche sind nach stundenlanger Bürotätigkeit davon betroffen. Faszienlockerungen mit dem Handmassagegerät tragen dazu bei, versteiftes Bindegewebe zu entzerren und die Durchblutung zu verbessern. Behandlungen mit der Massagepistole sind also nicht nur für Entspannungszwecke gedacht, sondern dienen dem Körper zugleich als hilfreiche Unterstützung im täglichen Bewegungsablauf.

Warm-up mit der Massagepistole

Bei der Warm-up-Phase vor dem Sport geht es darum, den Körper bestmöglich auf die bevorstehenden Belastungen einzustellen. Dies gelingt etwa durch Dehn- und Auflockerungsübungen, die auf die einzelnen Muskelgruppen abzielen. Wer sich Raum und Zeit dafür sparen möchte, kommt mit der Faszienpistole noch effektiver ans Ziel. Wird das Bindegewebe mittels Vibration aufgelockert, erhöht sich zugleich der Blutdurchfluss. Das wiederum aktiviert Muskeln und Bänder, die sich ohne Eigenbelastung aufwärmen und ihre maximale Spannweite bereitstellen. Der Körper ist also schon vor Beginn bestmöglich auf Ausdauer- und Kraftübungen vorbereitet.

Frau nutzt Massage-Gun am Nacken um Verspannungen und Schmerzen zu verhindern
Nackenverspannungen noch vor dem Training vorbeugen

Elektrisches Massagegerät als Workout-Begleiter

Damit der Körper dehnbar und belastbar bleibt, raten Sportwissenschaftler zu regelmäßigen Workout-Trainingseinheiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese im Fitnessstudio oder in den eigenen vier Wänden absolviert werden. Auch hier ist es sinnvoll, ein elektrisches Massagegerät in Form einer Faszienpistole bereit zu halten. Werden beanspruchte Muskelgruppen in Trainingspausen kurz behandelt, hilft dies aktiv gegen Verspannungen. Je nach Häufigkeit der Anwendung lässt sich die Trainingsintensität steigern.

Frau wendet Massage-Gun an den Bauchmuskeln aun um Verkrampfungen zu lösen und die Regeneration zu fördern
Zurücklehnen und nach dem Sport die Regeneration anregen

Regeneration nach dem Sport

Einen spürbaren Effekt erzeugt ein Muskelmassagegerät unmittelbar nach dem Sport. Wenn allmählich die Erschöpfung eintritt und die Sehnen gefühlt brennen, ist es höchste Zeit für eine Faszienlockerung. Ähnlich verhält es sich übrigens nach anstrengenden Arbeitstagen, denn auch hier gilt es, Verkrampfungen gleich nach ihrem Entstehen zu lösen. Mit steigender Vibrationstaktung und in gleichmäßigen Bewegungen lässt sich das handliche Massagegerät über die entsprechenden Stellen führen. Während die Massageanwendung mit Tiefenlockerung Krämpfen und Muskelkatern vorbeugt, beschleunigt sich zugleich die Regenerationsphase.

Aktive Unterstützung bei Rehamaßnahmen

Im Zuge physiotherapeutischer Behandlungen werden häufig Faszienrollen empfohlen, um den Wirkungsgrad der Therapie zu erhöhen. Ziel ist es, das Bindegewebe flexibel zu halten und mit den Übungen beanspruchte oder gereizte Muskelgruppen wiederholend anzusprechen. Ein durchgreifender Erfolg stellt sich ein, wenn das Training parallel zur Behandlung in der Praxis durchgeführt wird. Experten aus Wissenschaft und Forschung sind sich darüber einig, dass auch eine Massagepistole diesen Effekt erzielen kann und die Vibrationstechnik einen noch höheren Wirkungsgrad erzielt. Dadurch gibt es auch seitens der Physiobranche eine klare Empfehlung zur Anwendung im Heimgebrauch.

Information

Darum gehört eine Massagepistole in die Sporttasche

Dass Hochleistungssportler nach hohen Belastungen von Krämpfen geplagt sind, zeigt sich häufig in Fernsehübertragungen. Da ein solches Szenario auch jedem Freizeitsportler widerfahren kann, lohnt sich das Mitführen einer leichten Massage-Gun in der Sporttasche. Bereits nach den ersten Anzeichen tragen Vibrationsmassagen dazu bei, Krämpfe zu lösen und damit die körpereigene Regeneration anzutreiben.

Das unterscheidet eine Massagepistole von ähnlichen Produkten

Die Unterschiede zwischen einer Massagepistole zu handelsüblichen Vibrations-Massageräten lassen sich schnell erklären. Durch direktes Einwirken sind hiermit nämlich punktuelle Behandlungen an Knotenpunkten möglich, wodurch es der Massage-Gun gelingt, in tieferen Schichten des Bindegewebes anzusetzen. Andere Modelle in der Klasse "Massagegerät Vibration" sind dagegen nur auf oberflächliche Behandlungen ausgelegt. Dank verschiedener Aufsätze und der großen Flexibilität, eignet sich eine Faszienpistole zudem für Massageanwendungen am ganzen Körper.

Vorteil

Im Hinblick auf eine tiefgreifende Massagewirkung tragen Faszienpistolen aktiv

  • zu einer höheren Durchblutung,
  • zur Beschleunigung der Muskelregeneration,
  • zur Beseitigung von Verspannungen,
  • zur direkten Behandlung von schmerzerzeugenden Triggerpunkten
  • sowie zur Reduzierung von Milchsäuren in den Muskeln bei.

Wie effektiv ist eine Massagepistole gegen Cellulite?

Weltweit leiden immer mehr Menschen unter Cellulite. Schuld daran sind Fetteinlagerungen im Bindegewebe, die sich nur bedingt mit Cremes oder Sportübungen behandeln lassen. Neuen Anlass zur Hoffnung gibt aber eine Studie der Universität Ankara. Die hier ansässige Fakultät für Medizin hat jüngst herausgefunden, dass Massagen die betroffenen Hautstellen glätten und das Bindegewebe besser durchbluten können. Dabei wurde auch die Wirkung von Vibrationsmassagen untersucht; mit dem eindeutigen Ergebnis, dass die in Faszienpistolen verbaute Technik bei regelmäßiger Anwendung Cellulite vorbeugen kann.

Information

Übrigens: Für eine straffe Beinmuskulatur sorgt auch das regelmäßige Training auf dem Indoor Cycle.

Fazienpistole vs. Faszienrolle - ein weiterer Pluspunkt für die Vibrationstechnik

Als Selbstmassagegerät für den Heimgebrauch konnten sich in den letzten Jahren Faszienrollen und -bälle etablieren. Eine Vermarktung erfolgt oftmals im Zuge einer physiotherapeutischen Behandlung, um den Körper in der Regenerations- und Muskelaufbauphase bestmöglich zu unterstützen. Im Vergleich zu einer Faszienrolle kann sich eine Massagepistole auch hier durch zwei gravierende Unterschiede behaupten: Zum einen wird der Druckpunkt nicht über das Aufliegen des eigenen Körpergewichts erzeugt und zum anderen sind mit der Massagepistole genauere und intensivere Behandlungen möglich. Über die Einstellung der Vibrationsstufen und der freien Aufsatzwahl, arbeitet sich die Faszienpistole punktuell bis ins untere Bindegewebe vor und sorgt von hier aus für eine spürbare Auflockerung. Faszienrollen und -bälle erreichen dagegen meist nur obere Schichten und besitzen zudem eine größere Auflagefläche, mit der Tiefenmassagen erschwert werden.

Zuletzt angesehen

IMMER UP TO DATE!

MIWEBA NEWSLETTER

INSPIRATIONSMAIL
PRODUKTUPDATES
TOP INFORMIERT
ANGEBOTE