0% Finanzierung
Kauf auf Rechnung
Next Day Lieferungen
Riesiges Sortiment

ERGOMETER

Das Ergometer wird schon seit langer Zeit als Fitnessgerät für zuhause geschätzt und ist daher eines der Top-Geräte für heimische Workouts. Da die Bewegungsabläufe aus dem alltäglichem Radfahren bekannt sind, wird das Ergometer auch gerne Fitness-Fahrrad, Fahrradergometer oder Fahrradtrainer genannt. Wegen der kompakten Größe, ist das Ergometer das perfekte Ausdauer-Fitnessgerät für daheim.

>> Mehr über Ergometer erfahren

Filter schließen
  •  
von bis
 

Ergometer: Gelenkschonendes Ausdauertraining in den eigenen vier Wänden

In der Fitness- und Gesundheitsbranche genießen Ergometer eine lange Tradition. Ein erster Prototyp wurde 1900 für die Sportmedizin entwickelt und in der Weiterentwicklung entstanden Modelle für den Heimbetrieb. Die Funktionsweise von Ergometern orientiert sich am klassischen Fahrradfahren. Über verschiedene Widerstandstufen lässt sich leichtes und intensives Ausdauertraining in den eigenen vier Wänden umsetzen; und das unabhängig vom Alter, denn dank komfortabler Ausstattung ist während des Trainings ein sicherer Halt garantiert.

1. Ergometer von Miweba Sports

Das Fahrradergometer blickt auf eine über 120-jährige Geschichte zurück und hat als Heimtrainer mit der Aerobic- und Fitnesswelle der 1980er Jahre einen umfassenden Siegeszug angetreten. Da bereits zu dieser Zeit die körperliche Arbeit und Betätigung zurückging, ist die individuelle Sorge um die körperliche Fitness und Gesundheit immer bedeutsamer geworden. Miweba Sports Ergometer bieten hierfür einen platzsparenden und flexiblen Ausgleich, der wetterunabhängig und ohne Vorkenntnisse sofort in gewinnbringendes Training umgesetzt werden kann. Mit einem Fahrradergometer ist ein kontrolliertes und gezieltes Training möglich, das gelenkschonend die Ausdauer fördert und das Herz-Kreislaufsystems stärkt. Überzeugen Sie sich von den Vorzügen, die Ihnen ein Miweba Sports Ergometer bietet, und entdecken Sie unsere Top-Modelle ME300, ME400, ME500, Spinningbike MX-100!

1.1 Ergometer ME400 - klassischer Ergotrainer mit anwenderfreundlicher Trainingsunterstützung

Das Ergometer ME400 greift die seit Jahrzehnten bewährten und immer weiter optimierten Vorteile eines Fahrradergometers auf und bietet Anfängern wie Fortgeschrittenen ein unkompliziertes Fitnessprogramm in den eigenen vier Wänden. Die Stellmaße von 95 x 45 x 150 cm (L x B x H) gewährleisten einen sicheren Stand und damit ein unbeschwertes Trainingsgefühl. Eine robuste und hochwertige Verarbeitung erlaubt ein max. Benutzergewicht von 150 kg, was das Ergometer ME400 deutlich von anderen Produkten unterscheidet. Höhenverstellbare Standfüße gleichen feine Niveauunterschiede des Fußbodens aus, sodass das Trainingsgerät an jedem beliebigen Ort aufgestellt werden kann. Das Eigengewicht beträgt 31 kg und lässt sich dank der integrierten Transportrollen leicht bewegen.

Um den Ergometer ME400 an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, ist es möglich, die Sitzhöhe in 6 Stufen von 75 auf 100 cm zu variieren. Da sich ebenfalls die Sitztiefe stufenlos um 7 cm und die Lenkertiefe stufenlos um 100 Grad arretieren lassen, kann dieses Trainingsgerät optimal eingestellt werden. Mit einer passgenauen Sitzergonomie erhöht sich der Komfort beim Training spürbar und ein idealer Druckpunkt auf die Pedale steigert die Trainingseffizienz. Eine besonders große Sitzfläche rundet die Nutzerfreundlichkeit des ME400 ab.

Eine schwere Schwungscheibe sorgt beim Ergotrainer für ein realistischeres Fahrgefühl. Ebenso muss ein größerer Kraftaufwand für die Beschleunigung aufgewendet werden, was die Gelenke und Bänder schont. Mit einer Schwungscheibe von 12 kg wird beim Ergometer ME400 mehr als 1/3 des Eigengewichts in diese wichtige Komponente investiert, was sich vorteilhaft für das Training auswirkt und das Gerät gegenüber anderen Heimtrainern heraushebt.

Die Tretwirkung wird beim Ergometer ME400 von einem leisen Riemenantrieb übertragen. Damit wird der Wartungsaufwand gering gehalten und die Geräuschbelastung der Umgebung durch das Fitnesstraining minimiert. Um unterschiedliche Schwierigkeitsstufen zu generieren oder Steigungen und Abfahrten zu simulieren, lässt sich der Tretwiderstand in 8 Stufen regulieren. Eine hochwertige Magnetbremse sorgt somit für ein abwechslungsreiches Training und eine effiziente Arbeit am individuellen Fitnesslevel.

Miweba Sports Ergometer Vorteile

Die eleganten und ergonomischen Griffe bieten guten Halt auf der heimischen Trainingsrunde und messen zeitgleich den aktuellen Fitnesszustand. Ein übersichtliches LCD-Display liefert dabei exakte Auskunft über die Fahrzeit, die gegenwärtige Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke, die bereits verbrannten Kalorien und den Puls. Damit ist eine gute Trainingssteuerung gewährleistet und eine gesunde Trainingsherausforderung im Blick.

Hervorzuheben ist beim ME400 die Einbindungsmöglichkeit der modernen Medien. Dank einer Tablet- bzw. Smartphonehalterung ist es problemlos möglich, während des Trainings auf dem Ergometer Filme oder Serien zu schauen oder motivierende Musik abzuspielen. Wer mehr möchte, kann mit der QIBER-App die Trainingsvielfalt steigern und die Trainingserfolge protokollieren und teilen. Ein im Lieferumfang inbegriffener Pulsgurt überträgt dazu die Fitnessdaten auf den Ergometer, was aus dem Ergometer ME400 im Handumdrehen einen multimedialen Ergotrainer macht! Schon konventionelles Cardiotraining wird so zu einem motivierenden Erlebnis, bei dem sich die Trainingserfolge visualisieren und überprüfen lassen!

1.2 Ergometer ME300 - besonders platzsparende Variante des Heimtrainerklassikers

Das Ergometer ME300 fußt konzeptionell auf den Vorteilen, den das ME400 bietet. Dabei profitiert dieses Trainingsgerät von denselben trainingsförderlichen Funktionen und bietet mit der QIBER-App dieselben multimedialen Einbindungsmöglichkeiten, um beim Ergometer die Trainingstiefe zu erweitern und die Anwenderfreundlichkeit zu erhöhen.

Neben der Magnetbremse, dem Riemenantrieb, den 8 Schwierigkeitsstufen, den großen Individualisierungsmöglichkeiten und dem eleganten Design besticht das Ergometer ME300 durch eine kompaktere Bauweise. Mit den reduzierten Stellmaßen von 80 x 45 x 140 cm (L x B x T) und einem geringeren Eigengewicht von 27 kg nimmt es auf räumliche Begrenzungen besondere Rücksicht und eignet sich hervorragend für kleinere Menschen. Weiterhin ist eine Schwungscheibe mit einem Gewicht von 10 kg den Nutzungsbedingungen angepasst und trägt zur Reduktion des Eigengewichtes bei.

Ergometer leicht transportieren

Durch die konzeptionsbedingte Verarbeitung ist die Bauweise dennoch robust gehalten und erlaubt, wie beim ME400, ein max. Benutzergewicht von 150 kg. Mit dem Ergometer ME300 liegt ein Sportgerät vor, das eine zusätzliche Anpassung an die individuellen Bedürfnisse erlaubt, indem die Vorzüge des ME400 in eine noch kompaktere Bauweise integriert werden.

1.3 Ergometer ME500 - ein hochmodernes und elegantes Trainingsgerät

Das Ergometer ME500 repräsentiert die neueste Generation von Fahrradergometern und verbindet individuelle Trainingsmöglichkeiten mit hochmoderner Technik und exzellenter Verarbeitung. Die Sitzhöhe lässt sich bei diesem Gerät in 16 Stufen von 70 auf 105 cm verstellen und eignet sich durch die stabile Bauweise mit einem zulässigen Benutzergewicht von 150 kg sowohl für kleinere, wie auch größere Menschen. Die Lenkertiefe kann beim Ergometer ME500 stufenlos um 100 Grad und die Sitztiefe um 11 cm verstellt werden, sodass einem optimalen Trainingsbetrieb nichts im Wege steht. Eine große Sitzfläche erlaubt ausdauerndes Training zur Steigerung des Fitnesslevels. Die robusten Transportrollen machen es möglich, dass der Fahrradergometer an jeden beliebigen Platz bewegt werden kann und sofort einsatzbereit ist.

Die Trainingsvariation gewährleistet eine ausgereifte 14 kg Schwungscheibe, die sich in feingliedrigen 32 Stufen einstellen lässt. Damit ist nicht nur für eine exakte Steuerung der Trainingsherausforderung und ein abwechslungsreiches Pensum gesorgt, sondern auch ein besonders gelenkschonendes Training möglich. Ein flüsterleiser Riemenantrieb überträgt die eingesetzte Tretleistung, während eine hochwertige Magnetbremse den Trainingswiderstand steuert.

Der bequeme Lenker unterstützt beim Ergometer ME500 eine angenehme Sitzposition und misst dank integrierter Sensoren zeitgleich den aktuellen Trainingspuls. Dies ermöglicht eine optimale Belastungssteuerung und ein gesundheitsfreundliches Training. Die Daten der Handgriffe werden auf ein großes und modernes LCD-Display übertragen, auf dem ebenfalls die Trainingsdauer, die gegenwärtige Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke und die bereits verbrannten Kalorien abgelesen werden können. Über das bedienfreundliche Display lassen sich 12 vordefinierte Trainingsprogramme auswählen, die für ein realitätsnahes Fitnesstraining sorgen und jede Menge Abwechslung versprechen.

Besondere Erweiterung der Trainingserfahrung ist durch die ZWIFT-App möglich. Per praktischer Tablet- oder Smartphonehalterung, die anders als bei anderen Ergometern das Display nicht verdeckt, kann damit ein Endgerät eingebunden und eine umfangreiche Trainingsvielfalt ausgewählt werden. Gleichzeitig lassen sich die eigenen Trainings- und Gesundheitsdaten noch detaillierter überblicken, speichern und die Fitnesserfolge teilen. Sogar realitätsnahe Rennen können mit der ZWIFT-App simuliert werden, sodass mit dem ME500 garantiert keine Langeweile aufkommt! Das Ergometer ME500 eignet sich somit hervorragend für ein breites Einsatzspektrum, um mit höchstem Komfort das Fitnesslevel individuell und flexibel zu verbessern.

Ergometer mit Magnetbremssystem und Riemenantrieb

1.4 Xycling MX-100 X-Bike – eine besondere Konzeption des Spinningbikes

Eine besondere Kategorie des Heimtrainings bietet das Xycling MX-100, das in der Konzeption auf den beliebten Spinningbikes basiert. Da es bei dieser Art des Fitnesstrainings um schnelle Geschwindigkeitswechsel geht, ist ein 3 kg Schwungrad verbaut. Dieses ist in 8 Stufen verstellbar, sodass ein abwechslungsreiches Training gewährleistet ist. Eine große Sitzfläche und eine angenehme Rückenlehne erlauben ein langanhaltendes, bequemes Training und mitgelieferte Trainingsbänder erweitern das Gerät zu einem Ganzkörper-Heimtrainer.

Eine kompakte Bauweise von 68,5 x 40 x 110 cm (L x B x H) und ein integrierter Klappmechanismus ermöglichen beim Xycling MX-100 X-Bike einen platzsparenden Einsatz. Die Sitzhöhe ist in 6 Stufen von 77 - 87 cm einstellbar und das geringe Gewicht von 17,9 kg lässt sich über die Transportrollen problemlos mobilisieren. Trotz der geringen Ausmaße ist dank der hochwertigen Verarbeitung ein max. Benutzergewicht von 100 kg möglich.

Beim Training können Sie dank der Sensoren in den Handgriffen stets Ihren aktuellen Puls beobachten und berücksichtigen. Dies erlaubt während des Spinnings eine optimale Kontrolle des aktuellen Belastungslevels. Auf dem übersichtlichen Display sind neben dem Puls noch die Geschwindigkeit, die Trainingsdauer, die zurückgelegte Strecke und die bereits verbrauchten Kalorien ablesbar und per Tastendruck unkompliziert anwählbar.

Für zusätzliche Unterhaltung kann ein Tablet oder Smartphone auf der dafür vorgesehenen Haltung angebracht werden. Eine Verbindung mittels QIBER-App sorgt dann für noch mehr Trainingsvielfalt und Übersicht über die eigenen Daten. So können Sie motiviert und mit ungeahnter Fitness immer neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellen und teilen!

Das Xycling MX-100 X-Bike bietet damit ein Fitnessgerät für den Heimtrainingsbereich, das von Aufwärmrunden bis hin zu schweißtreibenden Sprints alles bereit hält und dabei noch für die passende Motivation sorgt!

Miweba Sports X-Bike Xycling MX-100

2. Informationen & häufig gestellte Fragen zu Ergometern

Das Ergometer ist eine gute Alternative zum Training in einem Fitnessstudio. Es ermöglicht Ihnen, Zuhause in gewohnter Umgebung zu trainieren. Welche Fragen und Themen rund um das Ergometer kursieren und wie sie das beste Ergometer für Ihre Bedürfnisse finden, erfahren Sie in unserem umfassenden Ratgeber.

⌚️ Sie haben es eilig? Hier die wichtigsten Fragen zum Laufband beantwortet!

Ein Heimtrainer ist in der Regel mit einem manuellen Kurbel- und Bremssystem ausgestattet. Bei dem Ergometer wird der Widerstand hingegen über ein Magnetsystem erzeugt. Zudem haben die neueren Modelle einen Freilauf beim Treten, der zwischenzeitliche Erholungsphasen während der Übungseinheiten zulässt. Hier mehr erfahren: Heimtrainer oder Ergometer? Das sind die Unterschiede

Beim Kauf eines Ergometers müssen Sie viele Faktoren berücksichtigen. So lässt sich ein einzelnes Modell nicht pauschal für jeden Nutzer empfehlen, da sowohl die Ziele als auch die Stärken und Schwächen jeder Person variieren. So müssen Sie sich bewusst machen, welche Ziele Sie mit dem Ergometertraining verfolgen wollen, wer außer Ihnen noch mit dem Ergometer trainiert und welche Gewichts- und Größenklassen Sie und alle weiteren Nutzer haben. Hier mehr lesen: Kauffaktoren: Das passende Ergometer kaufen

Ergometer gehören in Fitnessstudios und Reha-Einrichtungen zur Grundausstattung. Besonders gut eignen sich Ergometer für den Fitnessaufbau und die Fettverbrennung, wodurch eine breite Gruppe an Freizeit- und Hobbysportlern angesprochen wird. Auch für geübte Radfahrer und Leistungsträger aller Sportarten ist das Ergometertraining eine optimale Ergänzung. Beim Ergotrainer verlagern sich bis zu 80 Prozent auf den Sitz bzw. den Sattel, was die Beinmuskulatur fast gänzlich entlastet. Ohne oder mit leichtem Widerstand helfen die Beinbewegungen dabei, das Herz-Kreislauf-System zu stärken und den Knochenaufbau zu festigen. Damit ist Ergometertraining ein gutes Mittel, um etwa Arthrose vorzubeugen und die allgemeine Fitness, auch im hohen Alter, zu verbessern. Hier mehr lesen: Für wen eignen sich Ergometer? Sinnvolles Sportgerät für jede Alters- und Fitnessklasse

Ein entscheidender Vorteil ist die bequeme und gesunde Körperhaltung, durch die sich Übungseinheiten freihändig oder mit Festhalten umsetzen können. Währenddessen ist es sogar möglich, sich weiteren Beschäftigungen zu widmen. Zum Beispiel dem Schauen von Serien auf dem TV-Gerät oder dank praktischer Tablethalterungen auch auf anderen mobilen Endgeräten. Durch computergesteuerte Technik sind moderne Ergotrainer im Betrieb äußerst leise und erzeugen keine lauten Abrollgeräusche. Die Magnettechnik in Verbindung mit den Einstellungsmöglichkeiten eines Ergometers sorgen für eine gleichbleibende Belastung und konstantes Trainingspensum. Hier mehr lesen: Die Vorteile bei einem Fahrradergometer

Tretkurbel, Tretlager und die Bremstechnik sind fein justiert und sollten regelmäßig mit speziellem Öl geschmiert werden, um weiterhin präzise zu arbeiten. Wenn sich Bauteile lockern, weist dies auf eine zu hohe Belastung hin. Schrauben müssen dann mit dem richtigen Werkzeug nachgezogen werden. Außerdem muss das Ergometer nach jedem Training mit einem leicht befeuchteten Tuch abgewischt werden. Hier mehr lesen: Tipps zum Umgang mit einem Fahrradergometer

Da langfristige Erfolge nur mit einem regelmäßigen Training erreicht werden können, muss besonders auf die richtigen Einstellungen des Ergometers geachtet werden. Das fängt bereits bei der passenden Höhe des Sitzes und des Lenkers an, um dadurch einen optimale Sitzposition zu gewährleisten und somit den Rücken effektiv zu entlasten. Je nach Ergometer-Modell bestehen außerdem viele Einstellungsmöglichkeiten, um die Trainingsintensität zu erhöhen oder zu verringern. Hier mehr lesen: So gelingt der Trainingseinstieg mit dem Ergotrainer

2.1 Mehr Fitness durch Heimtraining - Ergometer machen es möglich

Im stressigen Alltag bleibt oft wenig Zeit, um sich abseits der Arbeit um das körperliche Wohlbefinden zu kümmern. Es gilt, den inneren Schweinehund zu überwinden und sich zu Übungen aufzuraffen. Der Weg zum Fitnessstudio oder hinaus zum Joggen bereitet während der kalten Jahreszeit nur wenig Freude. Radfahren wäre eine optimale Alternative für ein angenehmes Workout-Training, doch auch hier machen Nässe und Dunkelheit einen Strich durch die Rechnung. Hinzukommen die Gefahren des Straßenverkehrs, die im hektischen Feierabendtumult nicht zu unterschätzen sind. Wer ein effizientes Trainingsgerät für Zuhause sucht, findet in einem Ergo Bike den idealen Ausgleich. Es kombiniert die einfachen Bewegungen des Fahrradfahrens mit den individuellen Bedürfnissen beim Kraft- und Ausdauertraining.

Was bedeutet eigentlich Ergometer? Als Namensgeber der Fitnessgeräte fungiert die Ergometrie. Hierbei geht es darum, körperliche Anstrengungen unter gleichen Bedingungen über eine bestimmte Distanz zu erbringen. Der Bewegungsablauf dabei bleibt gleich und ermöglicht genaue Leistungsanalysen. Diese sind wichtig, um den gewünschten Trainingseffekt zu erzielen. Ergometer dienen also nicht nur der Fitness, sondern liefern zudem Aufschlüsse über die richtige Herzfrequenz im Einklang mit der Übungsintensität.

2.2 Die Vorteile bei einem Fahrradergometer

  • Gewohnte Haltung wie beim Radfahren
  • Trainingsintensität kann frei bestimmt werden
  • Gleichbleibende Belastung und konstantes Trainingspensum
  • Sicherer Halt beim Training
  • Beim Training im Sitzen lassen sich daheim weitere Aufgaben erledigen
  • Genaue Trainingsanalysen
  • Zeitgleiche Überwachung wichtiger Körperfunktionen
  • Gelenke und Muskulatur werden gemäßigt belastet
  • Moderne Ergometer sind leicht transportabel
  • Integrierter Freilauf für angenehmes Trainieren
  • Leiser Betrieb

Bequemes Ausdauertraining im Sitzen

Ein entscheidender Vorteil ist die bequeme Körperhaltung während der Trainingszeiten. Im Sitzen lassen sich Übungseinheiten freihändig oder mit Festhalten umsetzen. Währenddessen ist es sogar möglich, sich weiteren Beschäftigungen zu widmen. Etwa dem Schauen von Serien auf dem TV-Gerät. Praktische Tablethalterungen erweitern den Rahmen und auch das Führen von Telefonaten ist im Übungsverlauf möglich. Dank computergesteuerter Technik sind moderne Ergotrainer im Betrieb äußerst leise und erzeugen keine lauten Abrollgeräusche. Sie fördern den Bewegungsapparat der Beinmuskulatur und eignen sich zudem für den langfristigen Fitnessaufbau, bei dem Kalorien verbrannt und Knochen gestärkt werden. Fahrradergometer sind so konzipiert, dass sie den Herzfrequenzbereich messen und damit wichtige Körperfunktionen überwachen. Analysedaten werden über das integrierte Display sichtbar gemacht und helfen dabei, das Ergo Bike auf die richtige Trainingsintensität einzustellen. Ausgehend vom erzeugten Widerstand beim "In-die-Pedale-treten", wird die gewünschte Herzfrequenz erreicht. Diese nimmt unmittelbar Einfluss auf die Fettverbrennung und die Steigerung der Fitness. Tempo und Anstrengung können auf einem konstanten Niveau ausgeübt werden, was beim Radfahren im öffentlichen Bereich meist nur in Teilabschnitten möglich ist. Insbesondere bei der Reduzierung von Körperfett ist die Kenntnis über die Herzfrequenz ein zentraler Bestandteil des Trainingserfolgs.

2.3 Heimtrainer oder Ergometer? Das sind die Unterschiede

Umgangssprachlich werden Fahrradergometer häufig als Heimtrainer bezeichnet, die in vielen Haushalten einen festen Platz haben. Doch mit ihren wuchtigen Vorgängern aus den 1980er Jahren haben sie kaum etwas gemein. Abgesehen vom Bewegungsmuster während des Trainings, sind heutige Ergotrainer deutlich kompakter und mit einer ganz anderen Technik ausgestattet. Diese ermöglicht effizientere Trainingseinheiten und lässt sich viel präziser auf die eigenen Bedürfnisse hin einstellen. Auch der Gesetzgeber unterscheidet zwischen einem Ergo Bike und einem Fahrrad-Heimtrainer. Während letzterer über ein manuelles Kurbel- und Bremssystem verfügt, wird der Widerstand bei einem Ergometer über eine Magnettechnik erzeugt. Zudem haben die jüngeren Modelle einen Freilauf, der zwischenzeitliche Erholungsphasen während der Übungseinheiten zulässt.

2.3.1 Ergometer sind effizienter als Radfahren

Das Fahrrad gilt nicht nur als klimaneutrales Fortbewegungsmittel, sondern wird auch als Fitnessgerät geschätzt. Regelmäßige Touren fördern die Ausdauer, das Herz-Kreislauf-System kommt in Schwung und ebenso wird die Motorik der Beinmuskulatur angesprochen. Kurzum: Radfahren hält gesund und macht auch in den eigenen vier Wänden Sinn. In einer schonenden Sitzhaltung sorgt die Bewegung der Beinmuskulatur für eine höhere Durchblutung. Die Herzfrequenz steigt langsam an und der Körper beginnt damit, Kalorien zu verbrennen.

Ergometer App für simuliertes Radfahren

Im Gegensatz zum klassischen Fahrrad arbeitet im Inneren des Ergometers ein kleiner Computer, der den Widerstand automatisch anpasst. Genau hier liegt eines der Unterscheidungskriterien, denn während man beim normalen Radfahren Steigungen, Wettereinflüsse und Unebenheiten überwinden muss, bleibt der Takt beim Ergotrainer konstant. Es muss weder gebremst, noch auf die Umgebung geachtet werden, was abrupte Bewegungen gänzlich ausschließt. Auf der Straße wird die Herzfrequenz durch verschiedene Einflüsse bestimmt und schwankt in einer sehr großen Spanne zwischen Anstrengung und Entspannung. Wer sich zum Ziel gesetzt hat, mit dem Radfahren abzunehmen, muss lange Distanzen zurücklegen. Auf einem Ergometer kann die dafür benötigte Intensität genau eingestellt werden, wodurch Trainingszeiten

2.3.2 Integrierter Freilauf erleichtert das Training

Moderne Tretlager und Fahrradschaltungen sind so ausgelegt, dass sie während des Rollens automatisch in den Freilauf springen. Weder die Kette, noch die Tretkurbel drehen sich mit und nach ähnlichem Prinzip ist auch ein Fahrradergometer aufgebaut. Wird eine kurze Pause benötigt oder ein Intervalltraining bevorzugt, kann dies aus der Übungseinheit heraus geschehen. Der Widerstand wird nur beim aktiven Treten erzeugt und ist nicht an das mitlaufende Schwungrad gebunden. Wer hingegen eine Herausforderung für das Fahrradtraining daheim sucht, die dem Radfahren im Freien ähnlicher nachempfunden ist, findet im Bereich der Indoor Cycles geeignete Alternativen. Bei diesen Modellen ist auch das bei Radprofis beliebte "aktive Ziehen" während der Fortbewegung möglich.

2.4 Ergometer in der Medizin- und Fitnessbranche

Die aus dem medizinischen Bereich stammenden Ergometer haben sich in ihrer weiteren Entwicklung zum festen Bestandteil der Fitnessbranche entwickelt. Über einen automatischen Widerstand wird beim Training eine bestimmte Herzfrequenz erreicht, über die sich die Ausdauerleistung effektiv verbessern lässt. Hinzukommen die Beinbewegungen, die für eine höhere Durchblutung sorgen und die Muskulatur straffen. Der Markt stellt hierfür zwei unterschiedliche Varianten bereit, denn neben den Fahrradergometern gibt es auch Liegeergometer. Diese bringen aber den Nachteil mit sich, dass sie im Raum mehr Stellfläche benötigen und der Auf- und Abstieg durch die tiefe Lage weniger bequem ausfällt. Ihnen wird zwar der Vorteil einer rückenschonenden Haltung zugesprochen, doch mit den komfortablen Sitzen der hier angebotenen Fahrradergometer ist dieses Argument in der heutigen Zeit nicht mehr vorherrschend.

2.5 Training mit dem Fahrradergometer

Schon das Einstiegsmodell, Miweba Sports Ergometer ME300, macht seinen Anspruch als Allround Fitnessgerät deutlich. Es verfügt nicht nur über eine praktische Tablethalterung, sondern stellt zudem an den Griffen integrierte Pulsmesser bereit sowie einen im Lieferumfang enthaltenen Pulsgurt. Hiermit lässt sich während des normalen Übungsbetriebs die Herzfrequenz zuverlässig überwachen. Die bequemen Sitze der Produktreihe sind auf die unterschiedlichen Bedürfnisse beim Training abgestimmt und bieten einen höheren Komfort als gewöhnliche Fahrradsättel. Das macht sich auch bei längeren Übungseinheiten positiv bemerkbar, denn die Gesäßmuskulatur wird punktuell weniger belastet. Die ergonomische Polsterung mindert den aufliegenden Druck und die Reibung, was ebenso der Rückenmuskulatur zugutekommt. Die hier angebotenen Ergometerer füllen damit zugleich einen medizinischen Nutzen und ermöglichen gelenkschonende Trainingseinheiten, die der ganzheitlichen Körperfitness zugutekommen.

Im Alltag für das Alter fit halten: Nach stundenlangem Sitzen im Büro und im Auto brauchen die Beine Bewegung. Regelmäßige Einheiten auf einem Fahrradergometer können dabei helfen, die Muskulatur zu stärken und die Durchblutung anzuregen. Wer seinen Körper im Alltag fit hält, beugt Altersbeschwerden aktiv vor.

2.6 Für wen eignen sich Ergometer? Sinnvolles Sportgerät für jede Alters- und Fitnessklasse

Ergometer gehören in Fitnessstudios und Reha-Einrichtungen zur Grundausstattung. Daraus ist bereits zu schlussfolgern, dass die Sportgeräte verschiedenen Ansprüchen gerecht werden. Der Einstieg gelingt durch die einfache Handhabung, denn ein Fahrradergometer ist auch für ungeübte Nutzer ein ideales Fitnessgerät. In sicherer Sitzposition sorgen die Handgriffe für weiteren Halt und entlasten die Beine von der Bodenhaftung. Selbst mit leichten Gleichgewichtsproblemen ist das Training möglich.

2.6.1 Der Trainingsbeginn hängt von der Körpergröße ab

Grundsätzlich ist das Training mit einem Ergometer schon im Kindesalter möglich, da die Bewegungsabläufe nahezu identisch mit dem Fahrradfahren sind. Jedoch ist zu empfehlen, erst im Jugendalter zu beginnen. Das liegt allen voran an der Körpergröße, denn Arme und Beine sollten in einem angemessenen Winkel zu den Pedalen stehen. Ist das Fahrradergometernicht auf die aktuelle Größe einstellbar, drohen im schlimmsten Fall Haltungsbeschwerden. Bei Kindern und Jugendlichen ist zudem auf den Widerstand zu achten. Da bis zum 13. Lebensjahr nur bis zur Höhe des Eigengewichtes trainiert werden sollte, sind große Einstellungsstufen weniger empfehlenswert. Passen Kraft und Körpergröße zum Trainingsgerät, kann der Fitnessaufbau mit dem Fahrradergometer beginnen.

2.6.2 Training für Hobby- und Freizeitsportler

Besonders gut sind Ergometer für den Fitnessaufbau und die Fettverbrennung geeignet, wodurch eine breite Gruppe an Freizeit- und Hobbysportlern angesprochen wird. Unabhängig vom Geschlecht und dem Alter, dient ein Ergo Bike als idealer Trainingsbegleiter. Wer über die motorischen Grundfähigkeiten des Fahrradfahrens verfügt, braucht keine Eingewöhnungsphase, um sich auf dem Sportgerät zurechtzufinden. Es eignet sich sowohl für leichte Workouts als auch für fordernde Intensivnutzungen. Wie gut beim Training die Durchblutung gefördert wird, ist den Analysedaten des Displays zu entnehmen. Hier gibt es hilfreiche Informationen zur Herzfrequenz, der zurückgelegten Distanz und der Länge der Übungseinheiten. Anhand der Auswertung lässt sich die Körperfitness gezielt steigern, was zum Beispiel mit einem schnellen Tritt oder einem härteren Widerstand gelingt, der wochenweise etwas angehoben wird. Wer ein tägliches Ergometertraining zwischen 15 und 30 Minuten absolviert, wird den Trainingsfortschritt schon nach kurzer Zeit spüren.

2.6.3 Ausdauer- und Krafttraining

Für geübte Radfahrer und Leistungsträger aller Sportarten ist das Ergometertraining eine optimale Ergänzung. Lange Übungseinheiten machen sich im Bereich der Ausdauer bemerkbar und helfen dabei, Muskelgruppen des Bewegungsapparates zu beanspruchen. Soll die gesamte Kraft auf die Pedale verlagert werden, bietet es sich an, vom Sattel aufzusteigen. Dadurch gelingt zugleich ein effektives Training für den Oberkörper. Allerdings ist hierbei auch Obacht geboten, da das Fahrradergometer auf intensive Belastungen ausgelegt sein muss. Hierbei spielen sowohl das Eigengewicht des Gerätes als auch die maximale Schwungmasse eine zentrale Rolle. Ebenfalls sollte genügend Abstand zu den Haltegriffen gegeben sein. Ist ein gezielteres Training für mehr Muskelgruppen gewünscht, empfehlen sich Hantelbänke oder Crosstrainer.

2.6.4 Reha- und Gesundheitssport

Ein ganz entscheidender Vorteil der Fahrradergometer ist die geringfügige Belastung der Beinmuskulatur. Im Gehen wird diese mit dem vollen Körpergewicht belastet, beim Laufen sogar um ein Vielfaches mehr. Beim Ergotrainer verlagern sich bis zu 80 Prozent auf den Sitz bzw. den Sattel, was die Beinmuskulatur fast gänzlich entlastet. Ohne oder mit leichtem Widerstand helfen die Beinbewegungen dabei, das Herz-Kreislauf-System zu stärken und den Knochenaufbau zu festigen. Damit ist Ergometertraining ein gutes Mittel, um etwa Arthrose vorzubeugen und die allgemeine Fitness, auch im hohen Alter, zu verbessern.

Tipp zur Herzfrequenz: Sportwissenschaftler und Mediziner streiten schon lange über das Thema Herzfrequenz. Doch in welchen Bereichen gilt das Training noch als gesundheitsfördernd? Die Faustregel "220 minus Lebensalter" hilft dabei, das persönliche Limit zu begrenzen. Ein gesundes Herz vorausgesetzt, sollte die ermittelte Frequenz bei einer Dauerbelastung nicht überschritten werden.

2.7 So gelingt der Trainingseinstieg mit dem Ergotrainer

Bevor das Training auf dem Ergometer Fahrrad beginnt, heißt es, zunächst ein Ziel zu definieren. Hierbei wird meist ein langfristiger Erfolg angestrebt, der mit einer dauerhaften Fitnesssteigerung oder einer Gewichtsreduktion zu erreichen ist. Ein einzelnes Training wird dafür nicht genügen, sodass man langsam anfangen kann. Bereits beim ersten Platznehmen lässt sich feststellen, ob das Sportgerät richtig justiert ist.

2.7.1 Ergometer richtig einstellen

Gemeint sind damit die Einstellungen von Lenkern bzw. Handläufen und die Sitzhöhe. Letztere lässt sich stufenweise regulieren und liegt, je nach Modell, zwischen 70 und 105 cm. Die Beine sollten nicht zu stark angewinkelt sein, sodass die Tretkurbel gut mit den Füßen zu bewegen ist. Ebenfalls modellabhängig ist die Lenkertiefe, die beim Trainingsgerät mit Bügelgriff um 100 Grad verstellbar ist. Hier gilt die Aufmerksamkeit der Rückenmuskulatur und der Rumpfbeugung. Diese sollte so ausgelegt sein, dass der Beinwinkel die meiste Kraft in Richtung der Pedale ausüben kann. Eine zu starke Beugung nach vorne oder eine extrem angespannte Sitzhaltung gilt es zu vermeiden. Sobald die Körperhaltung mit dem persönlichen Wohlbefinden übereinkommt, dürfte eine angemessene Einstellung gegeben sein.

2.7.2 Widerstand korrekt bestimmen

Ist das Trainingsgerät auf den Körper eingestellt, muss der richtige Widerstand gefunden werden. Vereinfacht gesagt geht es hierbei um den Kraftaufwand, der für das Treten in die Pedale erforderlich ist. Dieser kann stufenweise erhöht oder verringert werden. Die Pulssensoren messen bei der Bewegung die Herzfrequenz und schnell ergibt sich dadurch die optimale Einstellung, um auf einem konstanten Niveau zu trainieren. Der Clou dabei ist, dass ein Ergometer automatisch den Trittwiderstand bestimmt, den die jeweilige Einstellung vorgibt. Sinn und Zweck liegt darin, die Pulsfrequenz auf einem Level zu halten, wodurch die Beinmuskulatur und das Herz-Kreislauf-System gleichbleibend belastet werden.

Das richtige Warmup: Würde man das Radfahren am Hang in einem hohen Gang beginnen? Wohl eher nicht, da die Belastung für die Gelenke zu hoch wäre. Genauso gestaltet es sich auch beim Ergometertraining. Wer langsam anfängt und sich Stück für Stück steigert, bringt zugleich eine empfehlenswerte Aufwärmphase in den Trainingsrhythmus mit ein. Auf diesem Wege wird die Herzfrequenz langsam auf den gewünschten Bereich gebracht.

2.8 Kauffaktoren: Das passende Ergometer kaufen

Der Markt bietet eine große Auswahl verschiedener Ergometer. Doch welches ist das Beste? Um dieser Frage nachzugehen, müssen folgende Aspekte beachtet werden:

Fitnessaufbau / Bewegung / Steigerung der Durchblutung / Beinmuskulaturtraining / Fettreduktion / Ausdauertraining

Bei mehreren Nutzern sollten sich Grundeinstellungen leicht anpassen lassen.

Miweba Ergometer lassen je nach Modell bis zu 150 kg zu.

Die Auswahl liegt in diesem Bereich zwischen 10 und 14 kg.

Hier gibt es Modelle, die 8 oder 32 Stufen haben.

Transportrollen und Klappmechanismen erleichtern das Aufstellen.

Fahrtzeit / Geschwindigkeit / Strecke / Kalorien / Puls

Tablethalter / Pulssensoren / App-Anbindung

Die hier erhältlichen Ergometer sind bestmöglich auf den Heimbetrieb ausgelegt. So verfügen alle Modelle über Sensoren sowie einen Smartphone- und Tablethalter. Auch die Maximalbelastung ist mit 150 kg sehr komfortabel ausgelegt. Hinsichtlich Schwungkraft, Größeneinstellung und Widerstandseinstellung sollte man sich bei der Gerätewahl an den persönlichen Trainingsschwerpunkten orientieren. Hier ist vor allem auf die Details zu achten.

2.8.1 Bedeutung der Schwungmasse

Die Funktion von einem Ergometer-Fahrrad steht immer im Bezug zum verbauten Schwungrad. Hier reicht das Angebot von Fitnessgeräten mit einem 10 kg schweren Rad bis hin zu Modellen mit einem 14 kg starken Schwungrad. Doch was ist darunter zu verstehen; erzeugt ein schwereres Schwungrad einen höheren Widerstand? Nicht unbedingt, denn das Rad an sich erfüllt eine andere Funktion. In erster Linie sorgt es für einen sauberen Lauf während des Trainings und gleicht Trittbewegungen aus. Die sogenannten Umkehrpunkte des Tretlagers müssen zwischen den Auf- und Ab-Bewegungen überbrückt werden, da es ansonsten zu ruckartigen Bewegungen kommen würde. Bei einem zügigeren Tempo sorgt ein schwereres Schwungrad für einen gefühlsmäßig glatteren Lauf.

2.8.2 Produktgewicht und Belastung beachten

Durch Leichtbaumaterialen haben Ergometer in den vergangenen Jahren ordentlich Gewicht abgespeckt. Dank dieser Entwicklungen lässt sich ein Sportgerät für den Heimbetrieb problemlos transportieren und beliebig aufstellen. Die hier angebotenen Ergometer haben ein Eigengewicht zwischen rund 27 kg und 55 kg und sind damit leicht zu handhaben. Selbst höher gelegene Geschosse stellen keine große Herausforderung dar. Eines der wichtigsten Kriterien ist das Nutzergewicht, das die maximale Belastbarkeit nicht überschreiten sollte. Die verbaute Technik ist für das angegebene Gewicht konzipiert und reagiert mitunter empfindlich auf eine Überschreitung.

Achtung: Das Produktgewicht ist auch für die Nutzung wichtig! Je schwerer ein Ergometer-Fahrrad ist, desto größer fällt der Belastungsradius aus. Wer kräftig und schnell in die Pedale tritt und dabei vielleicht auch aus dem Sattel geht, sollte ein schwereres Ergometer mit einer größeren Standbreite wählen.

2.8.3 Den richtigen Standort wählen

In welchen Räumen soll trainiert werden? Auch diese Frage ist bei der Produktwahl nicht zu vernachlässigen. Ist ein fester Standort geplant oder soll das Ergometer nach dem Training wieder leicht verstaubar sein? Für Letzteres empfiehlt sich ein Modell mit Transportrollen. Durch die verbauten Transportrollen ist ein Höchstmaß an Beweglichkeit auf einer Etage gegeben, was das Aufstellen deutlich erleichtert. Im Betrieb verhalten sich die Ergometer äußerst leise und eignen sich somit für Anwendungen in Mehrfamilienhäusern. Dennoch sollte man sich aber an die gesetzlichen Ruhezeiten halten und nur dann trainieren, wenn es wirklich niemanden stört. Wenn sich kein geeigneter Platz zum Aufstellen eines Ergometers findet, ist eine transportable Vibrationsplatte eine gute Alternative für Kraft- und Ausdauerübungen.

2.9 Tipps zum Umgang mit einem Fahrradergometer

Der innere Schweinehund ist schon so manchem guten Vorsatz in die Quere gekommen. Damit der Spaß am Ergometer-Fahrrad daheim nicht vergeht, gibt es einige hilfreiche Tipps für die richtige Anwendung. Hierbei geht es einerseits um die Motivation und andererseits um die Pflege, damit ein langes Produktleben bevorsteht.

Umgang mit dem Fahrradergometer

2.9.1 Pflegehinweise für Ergometer

Ruckartige Bewegungen und Überlastungen sind beim Umgang mit einem Ergometer unbedingt zu vermeiden. Tretkurbel, Tretlager und die Bremstechnik sind fein justiert und arbeiten sehr präzise. Treten mit der Zeit quietschende Geräusche auf, sollten die betroffenen Teile mit speziellem Öl geschmiert werden. Wenn sich Bauteile lockern, weist dies auf eine zu hohe Belastung hin. Schrauben können dann mit Bedacht und dem richtigen Werkzeug nachgezogen werden. Um Porosität zu vermeiden hilft ein regelmäßiges Abwischen mit einem leicht befeuchteten Tuch. Insbesondere Schweißrückstände können zum frühzeitigen Altern des Materials führen. Ebenfalls zu vermeiden sind direkte Sonneneinstrahlungen und eine feuchte Umgebungsluft. Aufstell- und Lagerorte sollten zudem frei von magnetischen Strahlungen sein, da diese das Bremssystem beeinflussen könnten.

2.9.2 Trainingsziele definieren

Natürlich ist auch der Preis eines der wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung. Schon die Einstiegsmodelle sind bestens ausgestattet und lassen Aufbau- und Intensivnutzungen zu. Doch worauf liegt der Fokus des regelmäßigen Trainings? Was weiterhilft, sind langfristig definierte Ziele. Wer erfolgreich abnehmen möchte, wird dies über Ausdauereinheiten erreichen, die im mittleren Frequenzbereich liegen. Hochleistungsnutzungen hinsichtlich Kraft, Tempo und Trainingslänge sind auf Ergometern möglich, die auf eine größere Schwungmasse ausgelegt sind und ein hohes Eigengewicht haben. Hinzukommen die Ausstattungsmerkmale, die Einfluss auf die Sitzhaltung, den Beinwinkel und die Armbeugung nehmen. Die folgende Übersicht zeigt, welche Trainingsintensität die Schwungmasse bei einem Sportgerät zulässt:

TrainingsintensitätNutzergewichtSchwungmasse
Leichtes & regelmäßiges Ausdauertraining bis 100 kg ab 3 kg
Power-Workouttraining bis 150 kg ab 10 kg
Intensives Fitness- & Ausdauertraining bis 150 kg ab 12 kg

2.9.3 Musik und Serien versüßen das Training

Nach dem Feierabend ist die Erschöpfung meist größer als die Motivation, Sport zu treiben. Wer gerne Serien streamt oder Musik hört, kann das Ergometertraining sinnvoll kombinieren. Die integrierte Smartphone- und Tablethalterung ist im Blickfeld angebracht und ermöglicht somit eine einfache Bedienung der Geräte. Mit dem richtigen Beat im Ohr bzw. einem spannenden Programm vor Augen, gelingt das Training umso leichter. Da die Widerstandsstufe bei einem Ergometer die Herzfrequenz auf einem konstanten Niveau hält, bleibt genügend Raum für das Genießen von Medieninhalten.

2.9.4 Der Motivator: Datenauswertung und Smartphone-App

Das Training mit einem Ergometer-Fitnessgerät hilft dabei, körpereigene Funktionen besser kennenzulernen. Je nach Belastung werden konstante Herzfrequenzbereiche erreicht, die z. B. Auskünfte über den Kalorienverbrauch geben. Der Trainingsfortschritt wird über Puls- und Distanzmesser dokumentiert und die integrierten Sensoren werten zudem den Bewegungsrhythmus aus. Ein weiteres Plus ist die Kompatibilität zur Qiber-App. Diese läuft auf iOS- und Android-Systemen und liefert Nutzern eine genaue Trainingsanalyse, die den Erfolg festhält. Die Technik gibt einen weiteren Motivationsschub, um die eigene Leistungsfähigkeit weiter auszubauen und hilft beim Fitness- und Kraftaufbau sowie bei der Fettverbrennung.

Zuletzt angesehen
Newsletter
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Miweba per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • 0% Finanzierung
  • Kauf auf Rechnung
  • Next Day Lieferungen
  • Riesiges Sortiment