Deutscher Händler
Kauf auf Rechnung
Next Day Lieferungen
Riesiges Sortiment

BENZIN-RASENMÄHER

Für manche ist es der „heilige Rasen“ für andere „das satte Grün“. Ganz egal wie Sie es nennen: Mit einem Benzin-Rasenmäher werden Sie Herr über jeder Wiese! Unsere Craftfull Modelle sind echte Multitalente. Egal ob Rasen mähen, Mulchen oder Zerkleinern: Für einen Craftfull Benzin Rasenmäher keine echte Herausforderung. Was ein weiterer großer Vorteil ist, wenn der Rasenmäher Benzin verbraucht? Sie müssen sich weder um einen Stromanschluss noch um ein lästiges Kabel Gedanken machen. Ganz im Gegenteil: Mit einem Benzin Rasenmäher mit Antrieb sind Sie jederzeit ortsunabhängig und flexibel, was das Rasen mähen angeht. 

>> Mehr über Benzin-Rasenmäher erfahren

Filter schließen
  •  
 
  •  
von bis

Benzin-Rasenmäher - Der Allrounder im eigenen Garten

Gerade bei einem großen Garten ist ein Benzin-Rasenmäher genau das Richtige. Unabhängig von Strom und Verlängerungskabeln ist ein Rasenmäher mit Radantrieb nicht nur flexibler, sondern auch komfortabler. Mit einem größeren Fangkorb als bei einem Elektro-Rasenmäher muss die Route durch den Garten nicht so präzise geplant werden. Da macht Gartenarbeit richtig Spaß.

Benzin-Rasenmeaher Garten
Mit einem Benzin-Rasenmäher mit Radantrieb mühelos Rasenmähen
Benzin-Rasenmaeher Vergleich
Für jedes Einsatzgebiet der richtige Benzin-Rasenmäher

Craftfull Benzin-Rasenmäher

CR-139-20

CR-139-20 Benzin-Rasenmaeher kaufen

Eigenschaften

  • Maße: 150 x 55 x 115 cm
  • Material Rahmen: Stahlblech, pulverbeschichtet
  •  Antrieb: Selbstantrieb, GT-Markengetriebe
  • Gewicht: 35 kg
  • Schnittbreite: 46 cm
  • Schnitthöhe: 25 – 75 mm (8-Stufen)
  • Räder: Big-Wheel-Räder 254 mm hinten, 182 mm vorne
  •  Griffhöhe: 100 cm
  • Pullstart, Easy-Start
  • Easy-Clean (Anschluss für einen Gartenschlauch)
  • 2 Getränkehalter
  • 62 Liter Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Seitenauswurf
  • Heckauswurf
  • Mulchen
  • Häckseln
  • E-Starter

Preisklasse

Besonderheit

  • Günstigstes Modell
Zum Produkt

CR-196-10

CR-196-10 Benzin-Rasenmäher kaufen

Eigenschaften

  • Maße: 150 x 55 x 115 cm
  • Material Rahmen: Stahlblech, pulverbeschichtet
  •  Antrieb: Selbstantrieb, GT-Markengetriebe
  • Gewicht: 34 kg
  • Schnittbreite: 53 cm
  • Schnitthöhe: 25 – 75 mm (8-Stufen)
  • Räder: Big-Wheel-Räder 254 mm hinten, 182 mm vorne
  •  Griffhöhe: 115 cm
  • Pullstart, Easy-Start
  • Easy-Clean (Anschluss für einen Gartenschlauch)
  • 2 Getränkehalter
  • 62 Liter Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Seitenauswurf
  • Heckauswurf
  • Mulchen
  • Häckseln
  • E-Starter

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • 53 cm Schnittbreite
Zum Produkt

CR-196-20

CR-196-20 Benzin-Rasenmäher kaufen

Eigenschaften

  • Maße: 150 x 55 x 115 cm
  • Material Rahmen: Stahlblech, pulverbeschichtet
  •  Antrieb: Selbstantrieb, GT-Markengetriebe
  • Gewicht: 34 kg
  • Schnittbreite: 51 cm
  • Schnitthöhe: 25 – 80 mm (8-Stufen)
  • Räder: Big-Wheel-Räder 254 mm hinten, 182 mm vorne
  •  Griffhöhe: 115 cm
  • Pullstart, Easy-Start
  • Easy-Clean (Anschluss für einen Gartenschlauch)
  • 2 Getränkehalter
  • 62 Liter Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Seitenauswurf
  • Heckauswurf
  • Mulchen
  • Häckseln
  • E-Starter

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • Große Schnitthöhe
Zum Produkt

CR-196-10D

CR-196-10D Benzin-Rasenmäher kaufen

Eigenschaften

  • Maße: 166 x 73 x 107 cm
  • Material Rahmen: Stahlblech, pulverbeschichtet
  •  Antrieb: Selbstantrieb, GT-Markengetriebe
  • Gewicht: 40,6 kg
  • Schnittbreite: 48 cm
  • Schnitthöhe: 25 – 75 mm (8-Stufen)
  • Räder: Big-Wheel-Räder 254 mm hinten, 182 mm vorne
  •  Griffhöhe: 115 cm
  • Pullstart, Easy-Start
  • Easy-Clean (Anschluss für einen Gartenschlauch)
  • 2 Getränkehalter
  • 62 Liter Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Seitenauswurf
  • Heckauswurf
  • Mulchen
  • Häckseln
  • E-Starter

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • Wendiges Modell mit Dreirad
Zum Produkt

CR-196-10E

CR-196-10E kaufen

Eigenschaften

  • Maße: 150 x 55 x 115 cm
  • Material Rahmen: Stahlblech, pulverbeschichtet
  •  Antrieb: Selbstantrieb, GT-Markengetriebe
  • Gewicht: 34 kg
  • Schnittbreite: 53 cm
  • Schnitthöhe: 25 – 75 mm (8-Stufen)
  • Räder: Big-Wheel-Räder 254 mm hinten, 182 mm vorne
  •  Griffhöhe: 115 cm
  • Pullstart, Easy-Start
  • Easy-Clean (Anschluss für einen Gartenschlauch)
  • 2 Getränkehalter
  • 62 Liter Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Seitenauswurf
  • Heckauswurf
  • Mulchen
  • Häckseln
  • E-Starter

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • E-Starter
Zum Produkt

CR-224-20

CR-224-20 kaufen

Eigenschaften

  • Maße: 150 x 55 x 115 cm
  • Material Rahmen: Stahlblech, pulverbeschichtet
  •  Antrieb: Selbstantrieb, GT-Markengetriebe
  • Gewicht: 34 kg
  • Schnittbreite: 56 cm
  • Schnitthöhe: 30 – 80 mm (8-Stufen)
  • Räder: Big-Wheel-Räder 254 mm hinten, 182 mm vorne
  •  Griffhöhe: 115 cm
  • Pullstart, Easy-Start
  • Easy-Clean ( Anschluss für einen Gartenschlauch)
  • 2 Getränkehalter
  • 62 Liter Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Seitenauswurf
  • Heckauswurf
  • Mulchen
  • Häckseln
  • E-Starter

Preisklasse

€€

Besonderheit

  • Starker 224 cc Motor
  • 56 cm Schnittbreite
Zum Produkt

Wenig Zeit? Hier die wichtigsten Fragen zum Benzin-Rasenmäher kurz beantwortet!

Welches Benzin & Öl benötigt mein Benzinrasenmäher?

Als Kraftstoff sollten Sie Super-Bleifrei verwenden. E10 empfiehlt sich hingegen bei Rasenmähern nicht. SAE30 eignet sich bestens als Öl, da es speziell für Benzin-Rasenmäher entwickelt wurde. Auch 10W30 können Sie verwenden. Erfahren sie hier mehr: Welches Benzin benötigt mein Rasenmäher?

Worauf muss ich bei der Lagerung des Rasenmähers achten?

Wenn Sie einen Benzin-Rasenmäher kaufen, ist es sinnvoll darauf zu achten, diesen gut lagern zu können. Grundsätzlich sollte er trocken und geschützt abgestellt werden. Über den Winter empfiehlt es sich, Benzin und Öl aus dem Rasenmäher abzulassen. Wenn der Rasenmäher klappbar ist, ist eine Lagerung besonders einfach. Hier weiterlesen: Lagerung des Rasenmähers - praktische Klappfunktion

Wie oft sollte man den Rasen mähen?

Wenn es das Wetter zulässt, empfehlen Experten das Rasenmähen einmal wöchentlich. Bei Nässe sollte dagegen nicht gemäht werden. Dies beeinträchtigt das Schnittergebnis und verstopft Ihren Benzin-Rasenmäher. Nach einem längeren Urlaub ist es sinnvoll, behutsam in mehreren Etappen zu mähen. Hier mehr erfahren

Benzin-Rasenmäher kaufen: Worauf muss ich achten?

Zuerst einmal ist die Leistung des Benzinmotors entscheidend. Je größer die Rasenfläche, desto höher sollte die Leistung ausfallen. Ebenso verhält es sich mit der Schnittbreite. Die Rasenmäher-Schnitthöhe einstellen zu können, ist ebenfalls sehr wichtig. Worauf Sie beim Kauf eines Rasenmähers noch achten sollten, erfahren Sie hier: Welche Merkmale eines Benzin-Rasenmähers sollte man vor dem Kauf beachten?

Informationen & häufig gestellte Fragen zum Benzin-Rasenmäher

Auch wenn der Name des Benzin-Rasenmähers selbsterklärend sein sollte, so ist der Markt doch recht unübersichtlich. Welcher Rasenmäher passt zu mir? Und was bedeutet eigentlich Mulchen? Ein guter Benzin-Rasenmäher ist leistungsstark und doch mobil. Er ist multifunktionell und so das perfekte Werkzeug, um Ihre Wiese in einen feinen Rasen zu verwandeln. Worauf man beim Kauf achten sollte, welche Funktionen ein Benzin-Rasenmäher haben sollte und weitere Fakten rund ums Thema Garten finden Sie in den anschließenden Kapiteln.

Benzin-Rasemaeher
Alles Wichtige für die Wahl des richtigen Benzin-Rasenmähers
Benzin-Rasenmaeher mit Radantrieb
Mit dem richtigen Rasenmäher den Spaß an der Gartenarbeit finden

"Naturerfahrungen – auch im Garten - haben einen positiven Einfluss auf Gesundheit, Wohlbefinden und Persönlichkeitsentwicklung."

Prof. Dr. Ulrich Gebhard, Universität Hamburg

Bundesministerium für Ernährung & Landwirtschaft

Für welche Anwendungsgebiete eignet sich ein Rasenmäher?

Das bisschen Gartenarbeit macht sich von allein? Das sehen Sie als Berufstätiger mit wenig Zeit, Rentner oder leidenschaftlicher Hobbygärtner mit Sicherheit anders. Vor allem, wenn Sie einen Garten mit einer großen Rasenfläche haben.

Ein gepflegter Rasen ist für den ersten Eindruck entscheidend. Wenn Sie in dieser Hinsicht nichts dem Zufall überlassen möchten, sind Sie in dieser Kategorie genau richtig: Hier finden Sie einen funktionalen Benzin-Rasenmäher in diversen Ausführungen, um selbst große Rasenflächen schnell, mühelos und akkurat schneiden zu können. Im Idealfall sieht ein gesunder und gepflegter Rasen wie ein natürlicher Teppich aus. Insofern gehört ein Rasenmäher zum unverzichtbaren Standardrepertoire der Gartenpflege. Modelle mit Benzinmotor bieten sich für große Rasenflächen und gehobene Komfortansprüche an. Sie bieten vor allem eine spürbare Entlastung, wenn Gras in Hanglagen zu mähen ist.

Schon gewusst? Als Gartenliebhaber wissen Sie vielleicht, dass der Griff zum Rasenmäher ab einer Wuchshöhe von etwa 10 cm angebracht ist. Wenn das Gras schon länger gewachsen ist, brauchen Sie mehr Power. Diese kann ein Benzin-Rasenmäher liefern. Als gepflegt sehen übrigens viele Gartenfreunde eine Rasenlänge zwischen 4 und 5 cm an.

 Warum zu einem Benzin-Rasenmäher greifen?

Grundsätzlich ist ein Rasenmäher mit Benzinmotor und Radantrieb eine Option für sehr große Grasflächen. Es liegt auf der Hand, dass Sie mit einem Benzin-Rasenmäher mit Radantrieb mühelos selbst über höheres Gras fahren können. Ein solcher Rasenmäher fährt gefühlt wie von alleine, sie müssen ihn nur noch in die gewünschten Bahnen lenken. Ein kraftvoller Motor in Kombination mit scharfen Messern sorgt für ein präzises Schnittergebnis. Als Faustregel kann gelten: Ab einer Rasenfläche von circa 200 m² kann der Kauf eines Benzin-Rasenmähers sinnvoll sein, wenn Sie den Komfort beim Mähen spürbar erhöhen möchten. Das gilt vor allem, wenn Sie im Garten nicht nur eine ebene Fläche, sondern auch Hänge/Steigungen bearbeiten müssen. Ein Rasenmäher mit Benzin-Motor kann ein funktionaler Kompromiss sein, wenn Sie mit einem Rasentraktor liebäugeln, die Grasfläche für eine solche Lösung aber eigentlich zu klein ist. Ein wichtiger Vorteil ist, dass Sie bei einem Rasenmäher mit Benzin-Motor kein störendes Kabel zu beachten haben. Es soll schon viele Gartenliebhaber gegeben haben, die das Kabel beim Mähen aus Versehen mit dem Gerät durchgeschnitten haben.

Benzin-Rasenmäher CR-196-20
Den Garten mit einem Benzin-Rasenmäher mähen

 Welche Vorteile bietet ein Benzin-Rasenmäher?

  • Kraftvolle Motorleistung macht selbst hohes & dichtes Gras ohne Kraftaufwand schneidbar
  • Flexible und komfortable Handhabung
  • Keine Stromquelle für einen Benzin-Rasenmäher nötig
  • Große Rasenflächen lassen sich schnell und gleichmäßig schneiden
  • Robuste und platzsparende Konstruktion durch Klappfunktion
  • Kombigeräte mit mehreren Funktionen (z.B. auch Mulchen)
Benzinrasenmäher CR-196-10
Viele Vorteile: Ein Benzin-Rasenmäher von Miweba

Welche Merkmale eines Benzin-Rasenmähers sollte man vor dem Kauf beachten?

Ihr Entschluss, einen Rasenmäher mit Benzin-Motor zu kaufen, steht fest? Dann können Sie hier in diesem Kapitel einen kompakten Blick auf zentrale Auswahlkriterien werfen, um ein passendes Modell zu finden. Letztlich sollte der neue Motorrasenmäher dem konkreten Anforderungsprofil und Ihren Komfortansprüchen genügen.

Leistung als zentrales Auswahlkriterium

Je kraftvoller der Motor ist, desto schneller und reibungsloser lassen sich große Grasflächen mähen. In der Regel bewegt sich die Leistung von Rasenmähern mit Benzin-Motor zwischen 2 und 5 PS. Das ist völlig ausreichend, um präzise Schnittergebnisse zu erzielen. Bei einigen Modellen lässt sich die Leistung auch variieren, sodass Sie flexibel z.B. auf die Höhe und Dichte des Rasens reagieren können. Als Faustregel gilt: Je größer die Rasenfläche ist, desto höher sollte die Leistung des Motors ausfallen.

Benzin-Rasenmäher CR-196-20
Volle Power mit bis zu 5,2 Kw Benzin-Motor

Schnittbreite: Wie schnell geht das Mähen von der Hand?

Die Schnittbreite ist maßgeblich dafür, wie schnell Sie wie viel Rasenfläche mähen können. Je größer die Schnittbreite ausfällt, desto weniger Durchläufe müssen Sie fahren. Mit der Schnittbreite lässt sich eine erhebliche Zeitersparnis realisieren. Kleinere Einstiegsmodelle bieten eine Schnittbreite ab 40 cm. Leistungsstarke Motorrasenmäher bieten eine Schnittbreite von 50 cm und teils noch mehr: Der Craftfull CR-224-20 ermöglicht Ihnen eine beachtliche Schnittbreite von 56 cm.

Benzin-Rasenmäher CR-224-20
Bis zu 56cm Schnittbreite beim Benzin-Rasenmäher

Einstellbarkeit der Schnitthöhe

Ein kurzer Rasen sieht gepflegt aus. Doch was als schön empfunden wird, liegt im Auge des Betrachters. Daher ist es ein großer Vorteil von hochwertigen Rasenmähern, die Schnitthöhe individuell bzw. stufenweise einstellen zu können. Bei mehrstufigen Schnittsystemen steht Ihnen je nach Modell ein Bereich zwischen 2,5 und 8 cm zur Verfügung, so etwa bei diesem Craftfull Premium Rasenmäher. Sie können somit das Erscheinungsbild Ihres Rasens variieren oder gezielt auf jahreszeitliche Witterungseinflüsse eingehen.

Benzin-Rasenmäher CR-196-20
Volle Power mit bis zu 5,2 Kw Benzin-Motor

Auswurf des Rasens & Fangkorbgröße

Wenn Sie in einen funktionalen Benzin-Rasenmäher investieren, möchten Sie mit Sicherheit ein hohes Maß an Komfort genießen. In diesem Sinn ist der Auswurf des Rasens bzw. die Größe des Fangkorbs von großer Bedeutung. Wenn der Fangkorb des Rasenmähers ein großes Volumen aufweist, dann können Sie viele Bahnen mähen, ohne den Korb zu leeren. Einige Modelle verfügen sogar über eine Füllstandsanzeige, sodass Sie alles im Blick haben. Wenn Sie eine große Rasenfläche mähen wollen, sollten Sie auf einen ausreichend dimensionierten Fangkorb (Volumen über 50 Liter) Wert legen.

Benzin-Rasenmäher CR-196-10E
62 Liter großer Fangkorb am Benzin-Rasenmäher

Benzinrasenmäher mit Radantrieb erwünscht?

Klar ist, dass der Rasenmäher bewegt werden muss. Bei einer ebenen Fläche stellt dies in der Regel kein Problem dar. Schwieriger kann es werden, wenn Steigungen bzw. Hänge zu bewältigen sind. In diesem Fall sollten Sie sich für einen Benzin Rasenmäher mit Antrieb entscheiden. Eine sehr funktionale Wahl treffen Sie mit dem CR-196-10. Die Kraft des Motors kann mit einem solchen Modell genutzt werden, um beim Manövrieren des Rasenmähers eine spürbare Erleichterung zu genießen.

Benzin-Rasenmäher CR-196-10
Kraftvoller Radantrieb beim Craftfull Rasenmäher

Elektrostarter beim Premiummodell

Sie haben bestimmt schon beobachten können, wie ein Nachbar oft am Seilzug eines Benzinrasenmähers ziehen musste, bis dieser startet. Wenn Sie solche "Sportübungen" nicht unbedingt auf sich nehmen wollen, dann können Sie sich für einen Elektrostarter entscheiden. Vor allem im Premiumbereich können Sie somit den praktischen Komfort nutzen, einen Benzinrasenmäher zuverlässig per Knopfdruck starten zu können. Beim Craftfull CR-196-10E ist die praktische Easy-Start-Funktion in dieser Hinsicht eine funktionale Alternative, die Ihnen weder Nerven noch viel Kraft abverlangt. Mit dieser Produktempfehlung geht vor allem der Start sehr leicht von der Hand.

Benzin-Rasenmäher CR-196-10E
Den Benzinrasenmäher bequem mit dem E-Starter bedienen

Tipp: Mehr erreichen mit einem Multifunktionsgerät

Sie haben in Ihrem Garten viel zu tun und wollen mit EINEM Rasenmäher für ALLE Herausforderungen gerüstet sein? Dann kommt ein Craftfull-Multifunktionsgerät als intelligente Alternative in Betracht. Sie sparen sich die Anschaffung mehrerer Geräte und brauchen nur Platz für einen Benzinrasenmäher. Mit einem Multifunktionsgerät können Sie z.B. nicht nur den Rasen mähen, sondern auch eine Mulch- oder Zerkleinerungsfunktion nutzen. Und auch beim Auswurf bzw. Auffangen des Schnittguts stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung.

Der praktische Radantrieb

Wer seinen Rasenmäher liebt, der schiebt? Nein, nicht zwangsläufig, denn mit einem Benzinrasenmäher mit Radantrieb können Sie eine spürbare Erleichterung bei der Gartenarbeit nutzen. Schließlich möchten Sie bei der Arbeit im Grünen an der frischen Luft auch entspannen können. Das wird schlecht funktionieren, wenn Sie einen Rasenmäher über eine längere Zeit angestrengt bewegen müssen.

Sie sollten vor allem über einen Benzinrasenmäher mit Radantrieb nachdenken, wenn Sie eine sehr große Grasfläche mit Steigungen zu pflegen haben. Bei Modellen mit dieser Unterstützung treibt der Motor üblicherweise die Hinterräder an. Sie müssen den Rasenmäher im Wesentlichen nur noch lenken und keinen nennenswerten Kraftaufwand mehr ausüben. Je unebener der Rasen ist, desto größer sollten die Räder des Mähers ausfallen. Auf diese Weise kann der Benzinrasenmäher mit Radantrieb möglichst problemlos kleinere Hindernisse überwinden.

Falls Sie ein hohes Komfortniveau genießen und möglichst wenig Kraft aufwenden wollen, dann sollten Sie definitiv über diese praktische Zusatzfunktion nachdenken. Gerade das Mähen von sehr hohem und dichtem Gras geht mit Radantrieb spürbar leichter von der Hand. Je größer der Motor und je schwerer der Benzinrasenmäher an sich ist, desto lohnenswerter erscheint der Radantrieb als nützliche Zusatzfunktion. Die Arbeitsgeschwindigkeit bewegt sich meistens in einem Bereich zwischen 3 und 4,5 km/h, teils lässt sie sich individuell regulieren. Es handelt sich um ein sehr gemächliches Schritttempo. Sie brauchen also in keinem Fall befürchten, Ihrem neuen Benzin Rasenmäher mit Antrieb hinterlaufen zu müssen. Sie müssen diese praktische Zusatzfunktion auch nicht ständig nutzen, denn bei den meisten Modellen lässt sie sich mit einem Knopfdruck aus- bzw. zuschalten.

Geringe Umweltbelastung dank Euro 5 Norm

In Zeiten lebendiger Diskussionen rund um das Klima und den Umweltschutz werden Sie auf diesen Aspekt sicher achten, wenn Sie einen Benzin-Rasenmäher kaufen. Ein moderner Rasenmäher mit Benzin-Motor, der die Euro 5 Norm erfüllt, weist einen bedeutend geringeren Ausstoß an Schadstoffen aus als ältere Modelle. Insofern könnten Sie auch aus diesem Grund mit dem Gedanken spielen, einen neuen Motorrasenmäher zu kaufen. Entscheidend für diese Entwicklung ist, dass neue Benzinrasenmäher mit schadstoffarmen 4-Takt-Motoren ausgestattet sind. Heutzutage sind Rasenmäher mit vielen technischen Innovationen ausgestattet. Wenn Sie beim Kauf auf die Euro 5 Norm achten, dann entscheiden Sie sich für den aktuell neuesten Standard mit Blick auf die Reduzierung von Emissionen.

Was ist die Mulchfunktion?

Rasenmäher, die über die sogenannte Mulchfunktion verfügen, können zur organischen Nährstoffversorgung des Rasens beitragen. Durch diese Zusatzfunktion kann ein solcher Rasenmäher mehr, als nur den Rasen zu schneiden. Er düngt ihn gewissermaßen gleichzeitig, um ihn nachhaltig zu pflegen.

Benzin-Rasenmäher mit Mulchfunktion
Mit dem Benzin-Rasenmäher auch Mulchen

Was unterscheidet einen Rasenmäher mit Mulchfunktion von anderen Geräten?

Ein konventioneller Rasenmäher verfügt über einen Grasfangkorb, der das frische Schnittgut einsammelt. Da hierbei wertvolle Nährstoffe verloren gehen, kann die Mulchfunktion als funktionaler Hinzugewinn in Betracht kommen. Das abgeschnittene Gras wird nicht aufgefangen, sondern es fällt sehr fein zerhäckselt wieder auf die Grasnarbe. Auf diese Weise können die im Schnittgut enthaltenen Nährstoffe dem Rasen wieder zugeführt werden. Um das konstruktionstechnisch gewährleisten zu können, verfügt ein Rasenmäher mit Mulchfunktion über eine speziell geformte Klinge oder aber ein zweites Schneidwerk. Hiermit kann das Schnittgut in sehr kleine Partikel zerkleinert werden, die dann quasi als natürlicher Dünger auf dem Boden zurückbleiben. Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion nutzen einen speziellen Luftstrom, der das Gras mehrfach durch den Messerbereich führt. Die besten Ergebnisse beim sogenannten Mulchmähen erzielen Sie, wenn Sie den Rasen sehr kurz belassen und ihn im trockenen Zustand regelmäßig bearbeiten. Gartenexperten geben als Orientierung etwa 20 Mulchvorgänge pro Saison an.

Hätten Sie es gewusst?

Während das hier vorgestellte Mulchmähen in der Landwirtschaft seit langem Standard ist, hat es sich bei Hobbygärtnern erst in den letzten Jahren durchgesetzt. Kritiker fürchteten, die Mulchschicht könne sich negativ auf das Erscheinungsbild auswirken, was aber nicht der Fall ist. Im Gegenteil: Der Rasen wirkt vitaler und gesünder. Hiervon können Sie sich selbst im eigenen Garten überzeugen.

Übersicht: Diese Vorteile bietet das Mulchen des Rasens

Sie müssen das Schnittgut nicht mehr entsorgen

Wichtige Bodenorganismen können sich revitalisieren

Schädliches Nitrat wird weniger in das Grundwasser ausgewaschen

Natürliche und sehr umweltbewusste Form des Düngens

Sie können sich weitere Düngemittel/-maßnahmen sparen

Bei regelmäßigem Mulchen entwickelt sich eine vitale Grasnarbe

Wie oft sollte man den Rasen mähen?

Sie haben sich für einen neuen Benzin-Rasenmäher mit Antrieb entschieden und wollen ihn nun voller Tatendrang einsetzen. Doch wie oft sollten Sie ihn nutzen? Und was ist dabei besonders zu beachten?

Experten betonen, dass ein Gebrauchsrasen im Garten in der Saison wöchentlich gemäht werden sollte. In jedem Fall sollten Sie Ihren neuen Benzin-Rasenmäher zur Pflege regelmäßig einsetzen. Ein kraftvoller Motor und scharfe Messer sind die Grundvoraussetzung für ein präzises Schnittergebnis, wobei Sie mit den hier bestellbaren Modellen in dieser Hinsicht belastbare Qualität nutzen können. Mähen sollten Sie den Rasen generell vom Frühjahr bis zum Herbst. Exakte Daten sind wenig sinnvoll, da die konkrete Witterung entscheidend ist. Sobald sich der erste Frost einstellt und der Rasen sichtbar nicht mehr wächst, sollten Sie Ihren Rasenmäher bis zum Frühjahr lagern.

Halten Sie sich an die Ein-Drittel-Regel beim Rasenmähen

Diese Regel besagt, dass Sie niemals das Gras zu kurz schneiden sollten. Konkret sollten Sie nie mehr als ein Drittel der vorhandenen Blattmasse abmähen. Gerade im Sommer bei sehr heißen Temperaturen kann der Rasen ansonsten schnell verbrennen. Unschöne gelbe oder womöglich kahle Stellen wären die Folge. Falls Sie längere Zeit in Urlaub waren und der Rasen währenddessen kräftig gewachsen ist, sollten Sie ihn behutsam in mehreren Etappen mähen. Nutzen Sie dazu die bei vielen Modellen vorgesehene individuelle Einstellbarkeit der Schnitthöhe. So können Sie Ihren Rasen wieder an die eigentlich gewohnte Schnitthöhe heranführen.

Bei Nässe sollten Sie den Rasen nicht mähen!

Bedenken Sie, dass Halme und Blätter im nassen Zustand zum Teil abknicken und daher nicht gleichmäßig geschnitten werden können. Zudem kann das Schnittgut verklumpen und so für ein unpräzises Ergebnis sorgen. Abgesehen davon können die Räder in den aufgeweichten Boden stärker eindringen und zu unschönen Schäden (im schlimmsten Fall sogar an der Grasnarbe) führen. Und letztlich würden Sie sich unnötig Arbeit machen, denn die Reinigung eines nassen Rasenmähers gestaltet sich deutlich aufwändiger.

Immer wieder sonntags? An diesem Tag dürfen Sie den Rasen nicht mähen!

Am Wochenende finden Sie als Gartenfreund Zeit und Muße, Ihren neuen Motorrasenmäher einzusetzen. Doch ist das Rasenmähen sonntags erlaubt? Nein, Sie müssen diese Gartenarbeit auf den Samstag vorverlegen. Laut Bundesemmissionsschutzgesetz ist in aller Regel das Mähen in Wohngebieten sonn- sowie feiertags verboten.

Wartung und Pflege des Benzin-Rasenmähers - Was muss man beachten?

Grundsätzlich sollten Sie bei der Pflege eines Benzinrasenmähers darauf achten, ihn sofort nach jedem Einsatz zu reinigen. So haben Verschmutzungen erst gar keine Chance, sich festzusetzen. Bei der Reinigung/Kontrolle des Unterbodens sollten Sie sicherstellen, dass der Zündkerzenstecker abgezogen ist. Ein versehentlicher Start ist bei Reinigungs- bzw. Wartungsarbeiten in jedem Fall auszuschließen. Wenn Sie an den scharfen Messern hantieren, sollten Sie Schutzhandschuhe überziehen, um sich konsequent vor Schnittverletzungen zu schützen. Am Gehäuse angebrachte Belüftungsschlitze müssen immer frei von Gras sein, damit die Luft völlig frei zirkulieren kann.

Schärfen der Messer

Die Schärfe der Messer ist entscheidend für ein präzises und gleichmäßiges Resultat beim Mähen. Insofern können Sie den Zustand der Mähmesser am Schnittbild ablesen. In der Küche ist es übrigens nicht anders: Auch hier schärfen Köche die Messer in gewisser Regelmäßigkeit nach. Das Schneidwerk von modernen Rasenmähern ist sehr robust und auf Langlebigkeit ausgelegt. Falls Sie Ihren Motorrasenmäher aber sehr regelmäßig nutzen, so ist das Nachschleifen der Messer ein Mal pro Jahr sinnvoll. Wenn Sie dies nicht selber vornehmen möchten bzw. das notwendige Equipment nicht haben, können Sie diese Wartungsarbeit in einer Fachwerkstatt schnell durchführen lassen.

Luftfilter kontrollieren und ggf. austauschen

Ein Blick auf die Luftfilter reicht bei einem Benzinrasenmäher mit Radantrieb in der Regel, um sich ein aussagekräftiges Bild zu verschaffen. Wenn die Lamellen sichtbar verfärbt sind, ist der Filter mit hoher Wahrscheinlichkeit zugesetzt. Sie sollten ihn dann austauschen. Wenn Sie zu lange warten, kann am Vergaser zu wenig Luft ankommen. Ein spürbarer Leistungsabfall wäre die Folge. Falls Sie am Luftfilter Spuren von Öl finden sollten, kann dies auf Probleme im Motorbereich hindeuten. In Betracht kommt in solch seltenen Fällen vor allem ein Defekt an der Zylinderkopfdichtung.

Zündkerzen auswechseln

Nichts ist ärgerlicher als ein Benzinrasenmäher, dessen Motor auch nach zig Versuchen einfach nicht anspringen will. Schnell rücken die Zündkerzen als mögliche Ursache in den Fokus. In der Regel fallen sie als Ursache aus, wenn sie trocken sind und eine gräuliche oder braune Verfärbung aufweisen. Machen sich Verschleißerscheinungen an den Außenkanten sichtbar, dann kann der Funken zum Zünden nicht mehr überspringen. Um zukünftigen Problemen vorzubeugen und eine reibungslose Funktionalität zu gewährleisten, sollten Sie die Zündkerzen etwa alle 3 Jahre auswechseln. Dieser Wert ist als grobe Orientierung zu verstehen, falls Sie Ihren Motorrasenmäher regelmäßig nutzen. Zeigen sich die Zündkerzen bei Wartungskontrollen in einem offensichtlich verrußten Zustand, so ist dies ein Hinweis für ein zu fettes Kraftstoffgemisch. Ursache hierfür kann ein zugesetzter Luftfilter sein.

Ölwechsel bei einem Motorrasenmäher durchführen

Experten empfehlen, das Öl ein Mal pro Jahr zu wechseln. Auch der Ölfilter sollte in einem Arbeitsgang erneuert werden. Das gilt vor allem, wenn Sie Ihren Rasenmäher sehr regelmäßig benutzen. Welches Öl dafür in Frage kommt, können Sie hier in kompakter Form nachlesen. Bitte achten Sie darauf, das abgelassene Öl umweltbewusst auf einem Wertstoffhof zu entsorgen. Auch nach dem Kauf bieten wir Ihnen einen überzeugenden Service: Entdecken und nutzen Sie unseren After-Sales-Service mit zahlreichen Ersatzteilen, um jederzeit für ein hohes Maß an Funktionalität sorgen zu können.

Einfach nur praktisch:
Easy Clean mit Craftfull

Wenn Sie sich für einen neuen Craftfull-Rasenmäher entscheiden, können Sie die Easy Clean Funktion für eine mühelose Reinigung nutzen. Sie können einen Schlauch am vorgesehenen Wasseranschluss fixieren und somit Reste gründlich abspülen. Das, was früher in mühevoller Kleinarbeit ausartete, können Sie dank Easy Clean in wenigen Minuten wie von allein erledigen. Sie nutzen dank Easy Clean auch einen klaren Hinzugewinn an Sicherheit, denn Sie müssen nicht mehr die scharfen Messern manuell reinigen.

Checkliste: So machen Sie Ihren Benzinrasenmäher winterfest

  1. Gründliche Reinigung vornehmen
  2. Ölstand und Zündkerzen überprüfen
  3. Öl auf bewegliche Teile aufbringen, um Rost vorzubeugen
  4. Easy Clean Funktion bei Craftfull Modellen zur Reinigung nutzen
  5. Rasenmäher vor der Lagerung vollständig trocknen lassen
  6. Schutz vor Witterungseinflüssen sicherstellen

Welches Benzin benötigt mein Rasenmäher?

Grundlegend gilt: Beachten Sie bitte die Herstellerangaben in der Bedienungsanleitung für Ihr konkretes Modell, um eine optimale Wahl treffen zu können. Die meisten neuen 4-Takt-Motoren arbeiten mit handelsüblichem Super-Benzin (E5), wie es an der Zapfsäule erhältlich ist. Mit einem Kanister können Sie beim Tanken also stets für Vorrat für Ihren Benzin-Rasenmäher sorgen.

Welches Öl sollte man verwenden?

Bei einem Auto ist es üblich, das Öl für den Motor nach 15.000 Kilometern oder einem Jahr zu wechseln (es sei denn, Langlauföl kommt zum Einsatz). Da Sie mit einem Rasenmäher keine 15.000 Kilometer erreichen können, gilt die Zeitspanne von einem Jahr als praxistauglicher Richtwert. Im Fachhandel finden Sie für einen 4-Takter-Rasenmäher mit Benzin-Motor ein spezielles Öl, das optimal für diesen Einsatzzweck abgestimmt ist. Für unsere Benzin-Rasenmäher ist das Öl mit der Klassifikation 10W30 empfehlenswert. Auf jedem Craftfull-Rasenmäher finden Sie einen expliziten Hinweis, dass dieses Öl zu benutzen ist.

Was ist das Besondere an Öl für einen Benzinrasenmäher?

Hochwertiges Motoröl weist ein sehr gutes Viskositäts-Temperaturverhalten sowie Kaltstarteigenschaften auf. Zu einem wünschenswerten Schutz vor Korrosion und Verschleiß tragen spezielle Additive bei.

Lagerung des Rasenmähers - praktische Klappfunktion

Die warme Jahreszeit neigt sich dem Ende zu. Spätestens nach dem letzten Einsatz stellt sich die Frage: Wo und wie den Benzin-Rasenmäher möglichst platzsparend lagern? In einem kleinen Schuppen kann der Platz schnell zu eng sein. Als Gartenliebhaber deponieren Sie in einem Schuppen oder im Keller mit Sicherheit schon das eine oder andere Werkzeug bzw. Gerät. Insofern sollten Sie bereits bei der Auswahl eines Motorrasenmähers diesen Aspekt der Lagerung im Hinterkopf haben. Hier finden Sie hochwertige und funktionale Rasenmäher mit Benzin-Motor, die über eine praktische Klappfunktion verfügen. Sie können unsere Craftfull-Modelle mit wenigen Handgriffen zusammenklappen und dann aufrecht platzsparend lagern. Da viele moderne Ausführungen ein vergleichsweise geringes Gewicht aufweisen, können Sie einen solchen Rasenmäher auch auf dem Dachboden oder im Keller aufbewahren. Generell erhöht ein geringes Gewicht nicht nur den Komfort mit Blick auf nutzbare Lagermöglichkeiten: Auch für die Fahreigenschaften ist ein geringes Gewicht von Vorteil, da sich der Benzinrasenmäher so leichter manövrieren lässt.

Sind Sie bereits bestens ausgerüstet für die Gartensaison?

Wenn Sie Ihren Rasenmäher platzsparend dank Klappfunktion während der Wintermonate einlagern, sollten Sie das Gerät vorher gründlich reinigen und trocken halten. Bedenken Sie, dass sich Schmutz und Ablagerungen über viele Wochen hinweg sehr hartnäckig festsetzen können. Im schlechtesten Fall könnten Feuchtigkeit und Schmutz das Gerät in seiner Funktionsweise sogar beeinträchtigen. Moderne Rasenmäher bestehen in der Regel teils aus rostfreiem Edelstahl, sodass das Thema Korrosion keine Rolle spielt. Das ist gerade für das Schneidwerkzeug ein wichtiger qualitativer Aspekt für einen Rasenmäher. Angesichts dessen setzen Sie mit Craftfull-Rasenmähern auf praxiserprobte sowie langlebige Qualität.

Ist Ihr neuer Motorrasenmäher für die Lagerung vorbereitet?

Ihr alter Rasenmäher hat den Dienst eingestellt und Ihnen wächst das Gras über den Kopf? Dann können Sie hier mit wenigen Klicks bewährte Markenqualität zu attraktiven Preisen bestellen. Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung? Nutzen Sie unseren Telefon- oder Chatsupport während der Servicezeiten und lassen Sie sich umfassend beraten. Eine schnelle Lieferung und diverse Zahlungsmöglichkeiten (inkl. Finanzierung) runden das Einkaufserlebnis ab.

Zuletzt angesehen
Newsletter
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Miweba per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • Deutscher Händler
  • Kauf auf Rechnung
  • Next Day Lieferungen
  • Riesiges Sortiment
# # # # #