• Jetzt 10 € Rabatt** bei Newsletteranmeldung

HULA-HOOP-REIFEN

Früher als Gymnastikreifen im Sportunterricht bekannt, ist der Hula-Hoop-Reifen für Erwachsene heutzutage die Fitness-Innovation schlechthin! Und das völlig zurecht! Denn Hula-Hoop-Training glänzt mit einer ganzen Latte positiver Effekte: Anregung des Stoffwechsels, Fettverbrennung, Entschlackung, Straffung des Bindegewebes, bessere Beweglichkeit oder Stärkung der Muskeln. Um nur einige zu nennen. Der Hula-Hoop-Reifen ist ein echter Cardio-Booster und Kalorien-Killer! Worauf warten Sie? Hullern Sie jetzt los! Mit einem Hula-Hoop-Reifen von Miweba Sports ist der Spaßfaktor garantiert. 

>> Mehr über Hula-Hoop-Reifen erfahren

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
von bis

Multitalent Hula-Hoop-Reifen - Cardio-Booster, Kalorien-Killer, Muskel-Maschine

Es muss nicht gleich die Mitgliedschaft im Fitnessstudio sein! Mit einem Hula-Hoop-Reifen trainieren Sie bequem von zuhause aus. Das Kreisen liegt voll im Trend. Es macht nicht nur Spaß und hilft wunderbar beim Abschalten, sondern liefert ein ganzes Feuerwerk an positiven Effekten! Abnehmen, die Ausdauer verbessern, Muskeln aufbauen, etwas für die Gesundheit tun und und und – Hula-Hoop-Training liefert das Komplettpaket!

Huller dich fit - Sporliche Frau mit Hula-Hoop-Reifen
Der Trendsport für zuhause: Hula Hoop

Hula-Hoop-Reifen von Miweba Sports

Hula-Hoop-Reifen 0,8
Kg

Hulla-Hoop-Reifen von Miweba Sports

Eigenschaften

  • Durchmesser: 90 cm
  • Produktdicke: 3,0 cm
  • Polsterdicke: 0,5 cm
  • Produktgewicht: 0,80 kg
  • Außenmaterial: Schaumstoff
  • Zerlegbar
  • 6-teilig

Preisklasse

Besonderheit

  • Leichter Hulla-Hoop-Reifen für Anfänger
Zum Produkt

Hula-Hoop-Reifen
Befüllbar

Hulla-Hoop-Reifen von Miweba Sports

Eigenschaften

  • Durchmesser: 93 cm
  • Produktdicke: 4,0 cm
  • Polsterdicke: 0,6 cm
  • Produktgewicht unbefüllt: 0,85 kg
  • Außenmaterial: Schaumstoff
  • Zerlegbar
  • 8-teilig

Preisklasse

Besonderheit

  • Befüllbar
  • 2 verschiedene Farben auswählbar
  • Massagewirkung
Zum Produkt

Hula-Hoop-Reifen 1,2
Kg

Hulla-Hoop-Reifen von Miweba Sports

Eigenschaften

  • Durchmesser: 100 cm
  • Produktdicke: 3,5 cm
  • Polsterdicke: 0,6 cm
  • Produktgewicht: 1,2 kg
  • Außenmaterial: Schaumstoff
  • Zerlegbar
  • 8-teilig

Preisklasse

Besonderheit

  • Wellenform
  • 4 verschiedene Farben auswählbar
  • Massagewirkung
Zum Produkt

Wenig Zeit? Hier die wichtigsten Fragen zu Hula-Hoop-Reifen kurz beantwortet!

Wie effektiv ist Hula-Hoop?

Die vielfältigen Wirkungen der Hula-Hoop-Fitness sind verblüffend: Durch das Hullern bringen Sie Ihr Herz-Kreislaufsystem in Gang, steigern Ihre Ausdauer, kräftigen Ihre Muskulatur vor allem im Bereich der Körpermitte, verbrennen Kalorien, nehmen ab, bekommen eine deutlich straffere Taille, regen den Stoffwechsel und die Durchblutung an und verbessern Ihre Koordination und Körperhaltung. Damit hat das Hula-Hoop-Training zahlreiche positive Effekte auf Ihre Gesundheit. Hier mehr lesen: Was bringt Hula-Hoop?

Wie geht Hula-Hoop-Training?

Um den Reifen ob zu halten, bewegen Sie Ihr Becken entweder von vorne nach hinten oder von einer zur anderen Seite. Wichtig dabei ist: die Spannung im Bauch halten und auf eine aufrechte Körperhaltung achten. Die Trainingszeit richtet sich individuell nach Können und Fitnesslevel. Beginnen Sie ruhig erst mit wenigen Minuten und steigern Sie die Dauer schrittweise. Es gilt: auf die Regelmäßigkeit kommt es an! Hier mehr lesen: Richtig Hullern

Auf was soll ich beim Kauf eines Hula-Hoop-Reifens achten?

Wenn Sie einen Hula-Hoop-Reifen kaufen, sind zuallererst der Durchmesser und das Gewicht entscheidend. Wählen Sie beides individuell je nach Ihrer Statur. Vor Ihnen aufgestellt sollte der Reifen zwischen Schambein und Bauchnabel aufhören. Beim Gewicht ist zum einen Ihr eigenes Körpergewicht und zum anderen Ihr Trainingslevel entscheidend. Ziehen Sie außerdem Aspekte wie das Design oder das Material des Hula-Hoop-Reifens in Ihre Entscheidung mit ein. Hier mehr erfahren

Welche Hula-Hoop-Reifen gibt es?

Es gibt verschiedene Hula-Hoop-Reifen für Erwachsene. Hier sind vor allem Gymnastikreifen, Smart-Hoops und Fitnessreifen zu nennen. Letztere sind das ideale Trainingstool für zuhause. Fitnessreifen zeichnen sich durch einen größeren Durchmesser und ein höheres Gewicht aus. Außerdem sind Sie häufig durch spezielle Eigenschaften ergänzt: Es gibt beispielsweise Hula-Hoop-Reifen mit Noppen oder Wellen oder welche, die nach Belieben befüllt werden können. Hier mehr lesen: Welche Hula-Hoop-Reifen gibt es?

Informationen & häufig gestellte Fragen zum Hula-Hoop-Reifen

Welcher Hula-Hoop-Reifen passt zu mir? Was bringt Hula-Hoop? Wie bleibt der Hula-Hoop-Reifen oben? Wie lange Hula-Hoop am Tag? Wie könnte ein Hula-Hoop-Training aussehen? Sie haben Fragen über Fragen? Hier finden Sie die Antworten. Dieser Ratgeber dient sowohl Huller-Anfängern als auch Fortgeschrittenen als Orientierung und liefert jede Menge nützliche Informationen. Starten Sie top vorbereitet in Ihre nächsten Fitness-Workouts mit einem Hula-Hoop-Reifen.

Hullern mit dem richtigen Reifen
Alles Wichtige zum Thema Hula-Hoop
sportliche Frau mit pinkem Hulla-Hoop-Reifen
Aufrechte Haltung durch Hula-Hoop-Training

Beim Hula-Hoop werden vor allem Kraft und Beweglichkeit der Rumpfmuskulatur gestärkt. Auch die Koordinationsfähigkeit wird verbessert. Das Workout mit dem Reifen fördert zudem eine aufrechte Haltung.

Dr. Sabine Puhl - Sportwissenschaftlerin www.weightwatchers.com

Was ist ein Hula-Hoop-Reifen?

Ein Hula-Hoop-Reifen ist ein Fitnessgerät, das ein vielseitiges und effektives Workout ermöglicht. Das Ziel dabei: den Reifen um den Bauch bzw. die Hüfte zu kreisen, ohne dass dieser zu Boden fällt. Dazu bewegen Sie Ihre Hüfte zu Beginn vorwärts und rückwärts. So bringen sie den Hula-Hoop-Reifen in Schwung. Und nun kommt die Physik ins Spiel! Aufgrund der rotierenden Bewegung beginnen Fliehkräfte zu wirken und Sie zu unterstützen. Mit etwas Training gelingt es Ihnen daher schnell den Hula-Hoop kreisend auf Höhe Ihrer Taille zu halten.

Hula-Hoop-Training ist besonders intensiv und beeindruckt mit einer Vielzahl von Effekten! Sowohl die Ausdauer wird trainiert als auch die Muskulatur gekräftigt. Und nebenbei purzeln die Pfunde! Denn das Hula-Hoop-Training ist auch ein echter Kalorien-Killer. Außerdem sind die Wirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden verblüffend: Das Gewebe wird spürbar gestrafft, die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt und die Beweglichkeit insgesamt steigt enorm. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um den Fitness-Trend Hula-Hoop-Reifen.

Übrigens: Die Kombination mit Elementen aus Aerobic, Gymnastik, Tanz und Co. ermöglicht nicht nur effektive, sondern auch abwechslungsreiche Fitness-Workouts.

Geschichte und Ursprung des Hula-Hoop-Trends

Vielen ist der Hula-Hoop-Reifen wahrscheinlich eher als Kinderspielzeug in Erinnerung geblieben. Aber woher kommt der Trend denn eigentlich? Hula-Hoop-Reifen gibt es bereits relativ lange. Davon zeugen Nachweise aus vielen Kulturen, in denen der Reifen bereits zur Förderung der Geschicklichkeit eingesetzt wurde. Der Durchbruch des klassischen Hula-Hoop-Reifens begann dann in den 1950er-Jahren. Wurde er vorher zumeist aus Holz hergestellt, fing nun auch die Fertigung aus Kunststoff an.

Den ersten Hula-Hoop-Reifen, wie wir ihn heute kennen, brachte der amerikanische Spielzeughersteller Wham-O Corp. auf dem Markt und erzielte damit einen Volltreffer! Bereits in den ersten 4 Monaten wurden 25 Millionen Hula-Hoops verkauft.

Auch der heutige Name stammt aus dieser Zeit. Dieser setzt sich zusammen aus den Wörtern „Hula“, was an die schwingenden Bewegungen des hawaiianischen Tanzes erinnert, und „Hoop“, dem englischen Wort für „Reifen“.

Schnell gelangte der Trend auch nach Deutschland. Vor allem Kinder waren begeistert von diesem neuen Spiel- und Sportgerät und selbst im Zirkus konnte man nun allerlei Kunststücke mit dem Reifen bewundern.

In den letzten Jahren begann der Siegeszug des Hula-Hoops als Fitnessreifen für Erwachsene. Insbesondere Workout-Videos auf YouTube und Social-Media verliehen dem Trend einen enormen Aufschwung. Immer mehr Erwachsene wissen ihn als effektives Fitnessgerät zu schätzen, mit dem man schnell Erfolge erzielt und gleichzeitig jede Menge Spaß beim Workout hat.

Im Fitnessstudio mit dem Hulla-Hoop-Reifen aufwärmen
Mit dem Hula-Hoop-Reifen aufwärmen

Was bringt Hula-Hoop?

Ein Hula-Hoop-Reifen für Erwachsene liefert Ihnen die perfekte Voraussetzung für ein äußerst effizientes Workout. Die Wirkungen des Hula-Hoop-Fitness-Trainings sind vielfältig: Mit einem Fitnessreifen können Sie...

  • … das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen und die Ausdauer steigern.
  • … die Muskulatur kräftigen (vor allem die Bauch-, Bein-, Hüft- und Rückenmuskulatur).
  • Kalorien verbrennen und abnehmen.
  • … das Bindegewebe, Bauch, Beine, Taille und den Po straffen.
  • … den Stoffwechsel und die Durchblutung anregen.
  • … die Beweglichkeit und damit Körperhaltung verbessern.

Sie sehen: Ein Hula-Hoop-Workout bringt nicht nur jede Menge Spaß, sondern sorgt auch dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen.

Cardio-Training mit dem Hula-Hoop-Reifen

Wenn Sie das erste Mal Hullern, merken Sie, wie schnell Sie ins Schwitzen geraten und außer Puste kommen. Sie spüren regelrecht, wie das Workout Ihr Herz-Kreislauf-System in Gang bringt. Je länger Sie üben und je länger Sie den Reifen am Stück kreisen können, desto mehr gelangen Sie zu einem Training im aeroben Bereich. Regelmäßig angewendet wird so stetig die Ausdauer gesteigert. Studien haben bereits die positiven Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem und damit auf die Ausdauer bestätigt.

Übrigens: Hullern bietet eine ideale Vorbereitung auf weitere Ausdauersportarten wie beispielsweise Joggen. Denn die sanften Bewegungen machen Ihre Gelenke zunehmend geschmeidiger.

Sportliche Frau hullert zuhause
Ganzheitliches Training mit dem Hula-Hoop-Reifen

Welche Muskeln werden beim Hula-Hoop trainiert?

Das Training mit einem Hula-Hoop-Reifen führt zu einer enormen Stärkung bestimmter Muskelgruppen. Gerade durch das Verwenden eines Hula-Hoop-Reifens mit Gewicht werden die Muskeln im Bauch-, Hüft- und Rückenbereich beansprucht. Denn um den Reifen oben zu halten, müssen die Bauchmuskeln angespannt werden. Je besser dies gelingt, desto mehr werden auch tiefere Muskelgruppen angeregt. Die Folge: der Bauch erscheint zunehmend definierter. Ein weiterer Vorteil: Hullern kräftigt die Rumpfmuskulatur, stärkt die Körpermitte und sorgt dadurch für eine verbesserte Körperhaltung. Auch Rücken- oder Nackenschmerzen, die auf eine zu schwache Muskulatur zurückzuführen sind, werden so gelindert bzw. vorgebeugt. Selbst die Muskulatur in den Beinen, vor allem in den Oberschenkeln, der Gesäßmuskel und die Waden werden trainiert. Und sogar die Armmuskulatur wird beansprucht: Denn beim Hullern halten Sie meistens die Arme leicht angewinkelt neben dem Oberkörper oder ganz in die Höhe, um den Reifen nicht zu verlieren. Auch optisch hat die muskelstärkende Wirkung große Effekte: Bauch, Taille, Beine und Po werden deutlich straffer aussehen.

Abnehmen mit Hula-Hoop

Hula-Hoop zum Abnehmen – geht das überhaupt? Na klar! Gut, so einfach und pauschal funktioniert die Antwort natürlich nicht. Um abzunehmen, ist die Kombination aus einer gesunden Ernährung und ausreichender Bewegung ausschlaggebend. Und genau bei dieser Bewegung unterstützt Sie der Hula-Hoop-Reifen. Mit einem Fitnessreifen trainieren Sie auf eine spielerische Art und Weise und lassen dabei mit hohem Spaßfaktor die Pfunde purzeln. Die Voraussetzung dafür ist, dass Sie regelmäßig und über einen gewissen Zeitraum trainieren. Ideal sind hier circa 30 min. am Tag an circa 3-4 Tagen pro Woche.

Achtung!

Steigern Sie Ihre Fitness-Workouts schrittweise, um die Muskulatur und Ihre Ausdauer nach und nach an die steigende Belastung zu gewöhnen.

Dabei hat das Hullern zweierlei Effekte auf Ihr Abnehm-Ziel: Zum einen wird die Fettverbrennung angeregt und zum anderen die Muskulatur gekräftigt. Durch die gesteigerte Fettverbrennung verlieren Sie während eines einstündigen Workouts je nach Übungen, Gewicht des Reifens, ihrem Alter und Geschlecht im Durchschnitt circa 600-900 kcal. Durch die Kräftigung der Muskulatur wird außerdem das Bindegewebe gestrafft. Damit beugen Sie Cellulite vor, bzw. reduzieren bereits vorhandene Dellen. Bauch, Beine, Po und Taille werden zunehmend straffer! An Ihrer Taille können Sie bereits nach circa zwei Wochen erste Veränderungen feststellen. Dabei kommt es weniger auf die Intensität Ihres Trainings als vielmehr auf die Dauer an.

Schon gewusst?

Eine Studie der Universität of Waterloo hat 2015 bestätigt, dass sich der Taillenumfang durch das Hula-Hoop-Training verringert. Die 12 Teilnehmer*innen hatten nach 6 Wochen Training im Durchschnitt einen um 3,4 cm schmäleren Taillenumfang und einen um im Schnitt 1,4 cm geringeren Hüftumfang.

Bindegewebe stärken mit Hula-Hoop-Training

Das Kreisen eines Hula-Hoop-Reifens massiert die Rücken- und Bauchmuskeln auf spezielle Art und Weise. Dadurch werden sowohl der Stoffwechsel und die Fettverbrennung als auch die Blutzirkulation angeregt. Vor allem das Bindegewebe wird durch das Training schneller durchblutet und die Regeneration der Zellen gefördert. Dies führt insgesamt zu einer vitalisierenden Entschlackung des Körpers. Das stärkere Bindegewebe sorgt dann wiederum für einen strafferen Taillen- und Bauchbereich. Mit einem Hula-Hoop-Reifen sagen Sie also auch der Cellulite erfolgreich den Kampf an!

Hula-Hoop: Fitness zum Wohlfühlen!

Alle bisher genannten Effekte führen zu einem insgesamt deutlich gesteigerten Wohlbefinden!

  1. Sie fühlen sich insgesamt agiler durch eine verbesserte Ausdauer.
  2. Sie fühlen sich insgesamt fitter durch die Kräftigung der Muskeln.
  3. Sie erleben eine verbesserte Körperhaltung durch die Stärkung Ihrer Körpermitte.
  4. Sie sind stolz und fühlen sich wohler in Ihrer Haut, denn: sie kommen Ihrer persönlichen Traumfigur Schritt für Schritt näher.

Außerdem nicht zu vernachlässigen: Auch Ihrer Psyche tut das Hullern gut! Sie gönnen sich ihre tägliche Auszeit und können durch die Konzentration auf das gleichmäßige Kreisen Ihren Kopf für einige Minuten abschalten.

Hula-Hoop zur Rückbildung?

Ein Hula-Hoop-Reifen zur Unterstützung der Rückbildung ist durchaus möglich. Aber Vorsicht! Hier gilt es einiges zu beachten. Wenn Sie diese Punkte aber gewissenhaft berücksichtigen, kann das Training mit einem Hula-Hoop-Reifen einen großen Mehrwert liefern.
Sehen Sie die Hula-Hoop-Fitness jedoch auf keinen Fall als Alternative zu einer professionellen Rückbildung! Im Gegenteil: Die Rückbildung sollte vollständig abgeschlossen sein, bevor Sie das Hullern starten.

Das bedeutet ganz konkret:

  1. Sie haben einen speziellen Rückbildungskurs abgeschlossen.
  2. Sie können Ihre tiefe Bauchmuskulatur anspannen.
  3. Sie können die Spannung in Ihrem Beckenboden bewusst halten. Die Rückbildung der Muskeln des Beckenbodens und der Bauchmuskeln ist also abgeschlossen.
  4. Sie sind in der Lage, eine aufrechte Körperhaltung beizubehalten.
  5. Sie sind nicht von einer Rektusdiastase betroffen.

Achtung!

Die abgeschlossene Rückbildung ist die Voraussetzung für das Hula-Hoop-Training.

Sind all diese Punkte abgeklärt, steht Ihrem regelmäßigen Hula-Hoop-Workout nach der Schwangerschaft nichts mehr im Wege. Denn mit einem Hula-Hoop-Reifen trainieren Sie besonders sanft und können durch die Belastung der Bauch- und Rückenmuskulatur Ihre Körpermitte neu stärken. Damit Sie diese Wirkungen gezielt erreichen, achten Sie darauf Ihre Muskeln bewusst anzuspannen und den Körper aufrechtzuhalten. Da insbesondere die Muskulatur an Bauch, Taille und Hüfte gekräftigt und somit gestrafft werden und gleichzeitig das Herz-Kreislaufsystem in Gang gebracht wird, eignet sich das Hullern auch perfekt, um in der Schwangerschaft zugelegte Kilos loszuwerden!

Hula-Hoop für Männer?!

Zugegeben: Wenn Männer an Hula-Hoop-Reifen denken, kommen ihnen wahrscheinlich eher kleine Mädels im Sport-Unterricht der Grundschule in den Sinn, die gekonnt den Reifen schwingen. Eins war als kleiner Junge klar: Das ist Mädchen-Sache.
Räumen Sie dieses Vorurteil aus! Denn der Hula-Hoop-Reifen ist keineswegs ein Sportgerät nur für Frauen. Männer profitieren gleichermaßen von den vielen positiven Effekten des Hula-Hoop-Trainings. Sagen Sie dem „Bierbauch“ den Kampf an und lassen Sie die überschüssigen Kilos schmelzen! Auch auf dem Weg zum Sixpack ist ein Fitnessreifen bei regelmäßiger Nutzung eine effektive Ergänzung. Das Hullern steigert die allgemeine Beweglichkeit, fördert die Koordination und bringt das Herz-Kreislaufsystem in Schwung. Probieren Sie es aus und beweisen Sie: Hula-Hoop für Männer? Auf gehts!

Hula-Hoop Vorher-Nachher

Es gibt viele positive Beispiele zur Effektivität des Trainings. Selbst einige Promis wie beispielsweise Beyoncé hat das Huller-Fieber gepackt. Sie berichten von der Gewichtsreduktion, der strafferen Taille und dem gesteigerten Wohlbefinden. Und auch immer mehr Influencer haben den Trend für sich entdeckt. Die bekannteste unter Ihnen ist wohl Elli Hoop. Über 337.000 Menschen lassen sich inzwischen durch ihren Instagram-Kanal motivieren und folgen ihrem Motto „Huller dich frei!“. Auf den diversen Social-Media-Kanälen findet man unzählige Gleichgesinnte. Hier kann man beispielsweise unter dem Hashtag #hulahoopfitness von den Erfahrungen anderer profitieren und seine Erfolge mit der Community teilen. #hulahoop

Wie gesund ist Hullern?

Hula-Hoop-Training hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Die rhythmische Bewegung macht den Körper agiler, kräftigt die Tiefenmuskulatur und stärkt damit die Wirbelsäule. Die Durchblutung wird gefördert, die Faszien gelockert und Verspannungen sanft gelöst. Sogar hohen Blutdruck kann das regelmäßige und moderate Training positiv beeinflussen! Für die Gesundheit außerdem von großer Bedeutung: Schädliches Bauchfett wird reduziert. Die Botenstoffe in diesem Bauchfett fördern nämlich Entzündungen im ganzen Körper. Grund genug, die überschüssigen Pfunde loszuwerden! Außerdem wird das Herz-Kreislaufsystem in Schwung gebracht und durch das Cardio-Training das Herz gestärkt. Ein weiterer positiver Aspekt: die Belastung auf die Fuß- und Kniegelenke ist vor allem im Vergleich zum Joggen relativ gering ist. Deshalb eignet sich das Hullern auch ideal für übergewichtige Personen, um regelmäßige Bewegung in ihr Leben zu integrieren. Zudem punktet das Hooping mit einem äußerst geringen Verletzungsrisiko. Lediglich blaue Flecken können bei Anfängern auftreten. Gerade Personen mit empfindlicher Haut und schwächerem Bindegewebe beginnen deshalb am besten mit wenigen Minuten am Tag und steigern die Dauer schrittweise um ein paar Minuten.

Tipp!

Geben Sie der Haut Zeit sich langsam an den Druck zu gewöhnen, um blaue Flecken zu vermeiden

Achtung! In diesen Fällen sollten Sie vom Huller-Training absehen:

  • bei Hüftproblemen
  • während der Schwangerschaft
  • bei frischen Narben
  • bei der Einnahme von Blutverdünnern
  • nach einem Bandscheibenvorfall

Hula-Hoop: Vor- & Nachteile

Vorteile

  • Vielseitige Trainingseffekte
  • Fitnesstraining zuhause
  • Preisgünstiges Fitnessgerät
  • Abwechslungsreiches Training
  • Stabiles und somit langlebiges Fitnessgerät
  • Platzsparend: sowohl bei der Aufbewahrung als auch beim Workout

Nachteile

  • Geduld, um Technik zu erlernen
  • Manchmal zu Beginn schmerzhaft, bis sich die Haut an den Druck gewöhnt hat
  • Kein Trainingsgerät für Menschen mit Bandscheibenvorfall

Sie sehen: Die Vorteile des Hula-Hoops überwiegen klar. Starten Sie jetzt und machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit einem Hula-Hoop-Reifen!

Was kostet ein Hula-Hoop-Reifen?

Der Hula-Hoop-Reifen ist im Vergleich zu vielen anderen Fitnessgeräten wie einem Laufband oder einem Rudergerät eine sehr preisgünstige Option. Ein Fitnessreifen kostet Sie zwischen 7€ und 30€. Entscheidend ist beim Preis das Gewicht des Hula-Hoop-Reifens oder eine Sonderausstattung mit Wellen, Noppen oder befüllbarem Inneren.

Welche Hula-Hoop-Reifen gibt es?

Neben den altbekannten Reifen für Kinder gibt es unterschiedliche Varianten von Hula-Hoop-Reifen für Erwachsene. Wir stellen Ihnen hier knapp einige vor. Entscheiden Sie sich je nach Ihren Ambitionen und Vorlieben für die passende Art.

  • I.

    Fitnessreifen

    Der Hula-Hoop-Fitnessreifen hat in den letzten Jahren einen großen Aufschwung erlebt. Mit dieser Variante wird der Hula-Hoop-Reifen zu einem effizienten Sportgerät. Ein Fitnessreifen zeichnet sich durch einen eher größeren Durchmesser und höheres Gewicht aus. Je größer der Durchmesser, desto leichter fällt das Schwingen und der Reifen bleibt oben. Je höher das Gewicht, desto mehr Kraftaufwand ist gefordert. Deshalb eignet sich ein Fitnessreifen ideal, um die Huller-Technik zu erlernen und die positiven Auswirkungen des Hula-Hoop-Trainings zu erfahren. Die Fitnessreifen an sich unterscheiden sich in ihrer Beschaffenheit: So gibt es beispielswiese Hula-Hoop-Reifen mit Noppen, Wellen oder glatter Oberfläche. Eine weitere Besonderheit sind Hula-Hoop-Reifen zum Befüllen.

  • II.

    Hula-Hoop-Reifen mit Noppen, Wellen oder glatter Oberfläche

    Beim Kauf eines Fitnessreifens haben Sie die Wahl zwischen einem Hula-Hoop mit Noppen, Wellen oder glatter Oberfläche. Ganz allgemein wirken Reifen mit Wellen oder Noppen wie eine Massage. Durch diese Massagewirkung wird das Bindegewebe schneller durchblutet, die Regeneration der Zellen angeregt sowie der Stoffwechsel und die Verdauung angekurbelt. Dies führt zu einer schnelleren Straffung der Haut. Außerdem fördert die Massage der Muskeln in der Körpermitte die Entspannung, sodass das Hooping positive Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden hat. Die kleine Huller-Auszeit hilft damit Stress abzubauen.

    Tipp:

    Für Anfänger bietet sich eher ein Hula-Hoop-Reifen mit Wellen an, da dieser die Haut weniger belastet. Ist die Haut an den Druck gewöhnt, kann auf einen Hula-Hoop-Reifen mit Noppen umgestiegen werden.

  • III.

    Hula-Hoop-Reifen zum Befüllen

    Eine spezielle Art des Fitnessreifens ist ein Hula-Hoop zum Befüllen. Bei diesem Reifen haben Sie die Möglichkeit, ihn nach Belieben mit unterschiedlichen Materialien zu füllen. Dadurch können Sie das Gewicht ihres Fitnessgeräts ganz individuell wählen und gemäß Ihrer Trainingsfortschritte nach und nach steigern. Zum Befüllen eignen sich beispielsweise Reis, Bohnen, Erbsen, Sand, Kies oder Metallkugeln. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Meist sind diese Reifen in mehrere Einzelteile zerlegbar, die dann leicht nacheinander bestückt werden können. Ein toller Nebeneffekt: Je nach Füllung liefert Ihr Fitnessreifen jetzt einen schönen Sound beim Hullern.

  • IV.

    Gymnastikreifen bzw. Choreografie-Hoops

    Diese Reifen werden vor allem von Fortgeschrittenen oder Profis für Tänze und Artistik verwendet. Choreografie-Hoops haben in der Regel ein leichteres Gewicht, einen schmaleren Durchmesser und eine geringere Reifenstärke als Fitnessreifen. Durch das leichtere Gewicht ist der Kraftaufwand beim Schwingen niedriger, sodass Tricks besser ausgeführt werden können. Dafür ist ein deutlich schnelleres Kreisen notwendig, um den Reifen konstant oben zu behalten. Unter den Choreografie-Hoops gibt es spezielle Performance-Hoops, die extra für den Bühnenauftritt gemacht sind. So sind beispielsweise mit Feuer-Hoops spektakuläre Showeinlagen vorprogrammiert. In die Kategorie der Gymnastikreifen können auch die sogenannten Mini-Hoops gezählt werden. Dies sind deutlich kleinere Reifen, die beispielsweise um Arme oder Beine gekreist werden. Damit werden gezielt auch andere Muskelpartien abseits der Körpermitte beansprucht.

  • V.

    Smart-Hula-Hoop

    Im Gegensatz zum normalen Hula-Hoop-Reifen ist ein Smart-Hoop nicht starr, sondern beweglich. Er passt sich in seiner Form und Durchmesser dem Taillenumfang an und wird vor dem Training ähnlich wie ein Gürtel um den Bauch geschnallt. Somit kann er nicht herunterfallen. Kleine Fehler oder Unaufmerksamkeiten spielen hier also eine geringere Rolle. Die Bewegung ist gleich der beim herkömmlichen Hullern. Durch das Kreisen der Hüfte wird aber nicht der Reifen selbst, sondern ein Ball ringsum den Körper bewegt. Der Smart-Hula-Hoop wächst nicht nur im Umfang mit, auch die Schwierigkeit kann durch angebrachte Gewichte an das gesteigerte Fitnesslevel angepasst werden. Allerdings ist diese Art von Hula-Hoop-Reifen im Vergleich meist deutlich teurer als die normalen Fitnessreifen.

Hula-Hoop-Reifen kaufen: Was gibt es zu beachten?

Damit Sie sich im Dschungel der vielen Angebote an Hula-Hoop-Fitnessreifen zurechtfinden, lesen Sie hier, auf welche Merkmale Sie beim Kauf achten sollten.

Gewicht

Wählen Sie das Gewicht des Reifens abgestimmt auf Ihr Körpergewicht. Dabei geben folgende Richtwerte Orientierung:

KörpergewichtGewicht des Reifens
Bis 80 kg 0,8–1,2 kg
Ab 80 kg 1,5–1,8 kg
Ab 100 kg 2,0 kg

Generell gilt: Je schwerer der Reifen, desto leichter bleibt er an der Hüfte. Denn durch das hohe Gewicht schwingt er langsamer, sodass die Zeit zum Üben größer ist. Allerdings erfordert ein schwererer Reifen auch deutlich mehr Kraftaufwand. Zu Beginn empfiehlt sich ein Reifen bis zu 1,2 kg. So kann sich die Haut an das Gewicht gewöhnen und die Muskulatur sich schrittweise aufbauen. Haben Sie erste Erfahrungen gesammelt und möchten nun den Kraftaufwand erhöhen? Dann steigen Sie einfach auf einen schwereren Hula-Hoop-Reifen um. Hier bietet ein Hula-Hoop-Reifen zum Befüllen die ideale Möglichkeit das Gewicht anhand des Füllmaterials schrittweise zu erhöhen.

Merke:

  • Je leichter der Reifen, desto schwerer das Hullern – je schwerer der Reifen, desto leichter das Hullern.
  • Je leichter der Reifen, desto geringer ist der Kraftaufwand – je schwerer der Reifen, desto höher der Kraftaufwand.

Größe

Die meisten Fitness-Hoops haben einen Durchmesser von 90–120 cm. Wählen Sie die Größe des Reifens zum einen nach Ihrem Können und zum anderen passend zu Ihrer Körpergröße aus.
Als Faustregel gilt: Vor Ihnen aufgestellt sollte der Reifen zwischen Schambein und Bauchnabel aufhören. So hat er die ideale Größe für Sie.

Tipp:

Je größer der Hula-Hoop-Reifen, desto einfacher ist das Hullern. Ein Reifen mit breiterem Durchmesser dreht sich langsamer und kann deshalb leichter oben gehalten werden.

Design

Der Hula-Hoop-Reifen ist ein Fitnessgerät, mit dem Sie Ihren individuellen Geschmack zum Ausdruck bringen können. Denn es gibt ihn in allen möglichen Farbvariationen. Ob knallig oder dezent, ob einfarbig oder bunt – motivieren Sie sich zum Fitness-Workout mit einem Hula-Hoop-Reifen ganz nach Ihrem Stil!

Tipp:

Ein zweifarbiger Hula-Hoop-Reifen liefert ein besonders schönes Farbenspiel beim Hullern.

Welcher Hula-Hoop-Reifen für Anfänger?

Auf welche Merkmale soll ich nun speziell als Anfänger beim Kauf eines Hula-Hoop-Reifens achten? Diese Checkliste gibt Ihnen konkrete Anhaltspunkte:

  • Je größer und schwerer der Hula-Hoop-Reifen, desto leichter fällt das Hullern.
  • Ein schwerer Reifen erfordert einen höheren Kraftaufwand: Wählen Sie zu Beginn also ein nicht zu hohes Gewicht!
  • Beachten Sie Ihre eigene Körpergröße und Ihr Gewicht bei der Wahl des Fitnessreifens.
  • Eine Schaumstoff-Ummantelung dämpft Stöße ab und lässt Ihren Körper sich schrittweise an die neue Bewegung gewöhnen.
  • Falls eine Massagewirkung gewünscht ist, eignen sich ein Hula-Hoop-Reifen mit Wellen für den Anfang besser als Noppen.

Welcher Hula-Hoop-Reifen für Fortgeschrittene?

Sie haben bereits einige Erfahrungen mit einem Hula-Hoop-Reifen gesammelt? Der Reifen kreist sicher um Ihre Hüften und Sie wünschen sich nun intensiveres Training? Dann beachten Sie folgende Punkte beim Kauf eines Hula-Hoop-Reifens für Fortgeschrittene:

  • Wählen Sie ein höheres Gewicht (mindestens 1,2 kg), um den Kraftaufwand zu erhöhen.
  • Steigern Sie das Gewicht schrittweise mithilfe eines Hula-Hoop-Reifens zum Befüllen.
  • Gerade bei schwereren Reifen macht eine Schaumstoff-Ummantelung das Hullern komfortabler.
  • Auch besonders leichte Reifen erhöhen den Schwierigkeitsgrad (z.B. 600-800 g). Denn leichte Reifen erfordern schnelleres Kreisen. Die Folge: Die Ausdauer wird enorm gesteigert. Leichte Hula-Hoop-Reifen sind also echte Cardio-Booster!
  • Hula-Hoop-Reifen mit Noppen erhöhen die Massagewirkung und damit die Straffung des Bindegewebes und der Haut.

Füllung

Bei den meisten Hula-Hoop-Fitnessreifen ist das Rohr im Inneren hohl oder vom Außenmaterial ausgefüllt. Es gibt aber auch Varianten, die mit allerlei Materialien befüllt werden können. Hier bieten sich beispielsweise Sand oder Reis an. So können Sie – je nach Füllung – das Gewicht Ihres Reifens individuell anpassen und verändern. Schöner Nebeneffekt: Beim Hullern gibt es einen tollen Sound. Einige Modelle wiederum sind mit Magneten befüllt. Diese sollen positive Effekte auf die Selbstheilungskräfte des Körpers bewirken.

Hula-Hoop-Reifen zum Zusammenstecken

Viele Modelle der Hula-Hoop-Reifen können in einzelne Teile zerlegt werden. Die Anzahl der Einzelteile richtet sich nach dem Durchmesser des Reifens. Ein Hula-Hoop-Reifen zum Zusammenstecken ist besonders praktisch. Denn er kann leicht verstaut werden und findet in jeder noch so kleinen Wohnung einen Platz. Außerdem begleitet er sie so auch auf Reisen, da er in jeden Rucksack gepackt werden kann. Oder wie wäre es mit einem Fitness-Workout bei Freunden? Einen Hula-Hoop-Reifen zum Zusammenstecken nehmen Sie überall hin mit.

Material

Wichtig im Hinblick auf das Material ist zum einen die Stabilität und zum anderen der Trainingskomfort. Damit der Reifen erfolgreich gekreist werden kann, sollte er sich in der Waagerechten kaum durchbiegen. In der Regel sind die Fitnessreifen aus einem robusten Kunststoff hergestellt. Es gibt allerdings auch Hula-Hoop-Reifen aus Metall wie beispielsweise Stahl, die dann für ein höheres Eigengewicht sorgen. Dieses Material bietet sich außerdem für Hula-Hoop-Reifen zum Befüllen an.

Wichtig für den Trainingskomfort ist außerdem eine weiche Ummantelung des Reifens. Die meisten Fitnessreifen sind mit Schaumstoff überzogen. Dieser dämpft die Bewegungen sanft ab. Damit ist das Hullern deutlich angenehmer und blaue Flecken sind unwahrscheinlicher. Außerdem sorgt der Überzug am Hula-Hoop für zusätzlichen Halt.

Richtig Hullern

Wie geht Hula-Hoop denn nun eigentlich richtig? Die richtige Technik beginnt mit der optimalen Grundhaltung. Stellen Sie Ihre Beine hüftbreit oder in Schrittstellung hin. Achten Sie auf einen festen Stand und eine aufrechte Körperhaltung. Die Knie sollten leicht gebeugt sein. Um ein Hohlkreuz zu vermeiden, hilft es, das Becken etwas nach vorne zu kippen. Nun setzen Sie den Reifen am unteren Rücken an und geben ihm mit den Händen ausreichenden Schwung für die erste Drehung. Achten Sie dabei darauf, dass der Reifen möglichst waagerecht zum Boden bleibt. Um zu vermeiden, dass der Hula-Hoop-Reifen gleich wieder hinunterfällt, gilt jetzt: Bauch anspannen! Dann bewegen Sie Ihr Becken gleichmäßig entweder von vorne nach hinten oder von rechts nach links, indem Sie Ihr Gewicht dementsprechend verlagern. Damit die Arme nicht im Weg sind, sollten diese seitlich vom Körper oder nach oben gehalten werden.

Wichtig: Achten Sie darauf, die Spannung im Bauch aufrechtzuerhalten und gleichmäßig ein- und auszuatmen.

Tipps:

  • Halten Sie die Arme ganz entspannt nach oben und achten Sie darauf die Schultern nicht hochzuziehen! So vermeiden Sie Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich.
  • Um die Spannung im Bauch aufrecht zu halten, kann es helfen die Hände über den Kopf zu nehmen.

Leitfaden für Anfänger: Hula-Hoop lernen

Die richtige Technik kennen Sie – zumindest in der Theorie? Dann haben wir hier einige Tipps für Sie, die Ihnen als Huller-Anfänger den Einstieg in die Praxis erleichtern:

  1. Überprüfen Sie, ob das Gewicht und die Größe Ihres Fitness-Hula-Hoops zu Ihnen passt.
  2. Der Reifen kommt immer ins Rutschen? Gehen Sie etwas mehr in die Knie, um den Reifen oben zu halten.
  3. Testen Sie Ihre bevorzugte Drehrichtung: Oftmals fällt es Rechtshändern leichter nach links zu drehen und umgekehrt. Aber Achtung: Wenn Sie geübter sind, beziehen Sie beide Seiten in Ihr Training ein, um Ihren Körper gleichmäßig zu trainieren.
  4. Korrigieren Sie bewusst Ihre Grundhaltung, bevor Sie mit dem Hullern beginnen.
  5. Zu Beginn kann es einfacher sein, sich im leichten Ausfallschritt anstatt hüftbreit hinzustellen. Probieren Sie am besten beide Varianten und testen Sie, mit welcher es besser klappt.
  6. Vermeiden Sie Hüftkreisen! Der Reifen bleibt am besten oben, wenn die Hüfte vor und zurück oder nach rechts und links bewegt wird. Verlagern Sie dafür behutsam das Gewicht in Ihren Füßen.
  7. Übernehmen Sie sich am Anfang nicht! Lieber zu Beginn sehr kurze Einheiten und dafür regelmäßig. Schon 2–5 Minuten reichen, um nach und nach ein Gefühl für die Bewegung zu bekommen. So vermeiden Sie unnötige Frustration und eine Überlastung der noch untrainierten Muskeln.
  8. Sie stellen nach dem ersten Hullern blaue Flecken fest? Dies ist nicht weiter schlimm und tritt deshalb auf, da sich ihr Bindegewebe erst an den neuen Druck gewöhnen muss. Lassen Sie sie allerdings erst abheilen, bevor Sie erneut mit dem Training starten.

Der Schlüssel zum Erfolg:

  • Loslegen! Schieben Sie Ihre guten Vorsätze nicht länger auf. Trauen Sie sich ruhig Neues auszuprobieren.
  • Geduld! Geben Sie nicht gleich auf, wenn es am Anfang noch nicht direkt klappt.

Hula-Hoop-Fitness: So trainieren Sie richtig

Wenn Sie einige Tipps und Tricks berücksichtigen, wird Ihnen das Training mit einem Hula-Hoop-Reifen ruckzuck viel Freude bereiten!

  • I.

    Wie oft sollte man Hula-Hoop machen und wie lange?

    Hier gibt es natürlich keine allgemeingültige Antwort, kommt es doch ganz auf Sie und Ihre individuellen Voraussetzungen und Ziele an. Unumstritten ist aber: Lieber kürzer und dafür regelmäßig trainieren als seltener und dafür in sehr langen Einheiten. Zu Beginn reichen 3–5 Minuten. Erweitern Sie die Trainingszeit schrittweise um einige Minuten.

  • II.

    Was trägt man beim Hooping?

    Achten Sie auf ein bequemes Schuhwerk. Auch barfuß lässt es sich einwandfrei hullern. Ihre Kleidung sollte nicht zu weit sein, damit sie den Reifen nicht behindert. Enganliegende oder bauchfreie Yoga- oder Fitnessshirts und eine Leggins sind optimal.

  • III.

    Wo kann man am besten trainieren?

    Da der Hula-Hoop-Reifen ein handliches Fitnessgerät ist, kann man fast überall sporteln. Wichtig ist nur, dass genügend Platz fürs Kreisen vorhanden ist, ohne dass der Hula-Hoop an Möbel oder Wänden anstößt. Ansonsten zählt nur, dass Sie sich wohlfühlen: egal ob im Garten, im Wohnzimmer, im Park oder in Ihrem privaten Home-Gym.

    Musik wirkt sich positiv auf die Motivation beim Sport aus und erhöht den Spaßfaktor!

  • IV.

    Wie könnte ein Hula-Hoop-Training aussehen?

    Der Hula-Hoop-Reifen eignet sich auch ideal für ein effektives Ganzkörper-Workout. Kombinieren Sie hierfür einfach längere und kürze Hooping-Sequenzen mit anderen Kraftübungen.

Hier einige Empfehlungen, an denen Sie sich für den Aufbau Ihrer Fitness-Session orientieren können:

Aufwärmen

Bringen Sie vor dem Start unbedingt Ihr Herz-Kreislaufsystem auf Touren. Hierfür eignen sich kleine Übungen wie beispielsweise: Marschieren oder Sprünge auf der Stelle, Site-Steps, Hampelmänner, Arme kreisen, Hüftkreisen uvm.

Beziehen Sie doch schon beim Aufwärmen Ihren Reifen mit ein, indem Sie z.B. Site-Steps in den Reifen und wieder hinaus machen.

Ideen für eine abwechslungsreiche Gestaltung Ihrer Huller-Einheiten

  • Wenn Sie sich eingegroovt haben und einen stabilen Stand gefunden haben, können Sie einige Variationen ins normale Hullern einbauen, wie beispielsweise: das Tempo ändern oder die Richtung wechseln.
  • Motivieren Sie sich, je nachdem, wie sicher Sie mit dem Reifen sind, mit kleinen Challenges. Zum Beispiel: den Hula-Hoop 1, 2, 3, , 10.. Minuten oben behalten.
  • Wenn das Kreisen schon gut funktioniert, können Sie Ihre Arme miteinbeziehen, indem Sie sie beispielsweise hoch und runter bewegen oder seitlich kreisen. Noch anspruchsvoller wird es, wenn Sie dafür Gymnastikhanteln verwenden.
  • Je geübter Sie sind, desto mehr Variationen sind möglich: Versuchen Sie zum Beispiel sich hullernd vor- und zurückzubewegen, während der Spins die Knie abwechselnd anzuheben, sich mit dem Reifen mitzudrehen oder ganze Tanz-Sequenzen einzubauen.

Achtung! Auf eine gleichmäßige Atmung achten und Trinkpausen nicht vergessen!

Abwärmen

Das Hullern beansprucht Ihre Muskeln und Ihr Herz-Kreislaufsystem. Um den Herzschlag nach dem Workout wieder zu beruhigen, nehmen Sie sich noch einige Minuten Zeit zur Entspannung. Hier bieten sich Atem- oder leichte Yoga-Übungen an. Um Muskelkater vorzubeugen, sollten Sie Ihre strapazierten Muskeln leicht dehnen. Nutzen Sie hierbei den Reifen, indem Sie ihn beispielsweise mit beiden Händen umfassen und sich nach oben, unten, links und rechts strecken.

Um die Muskulatur vor oder nach dem Training zu lockern, eignen sich Massagepistolen gut als Ergänzung.

Fitness: Motivation ist alles!

Wer kennt es nicht? Der innere Schweinehund scheint mal wieder unüberwindbar. Machen Sie Schluss mit Ausreden und starten Sie Ihren Weg zu mehr Wohlbefinden! Einige Tipps können Ihnen helfen, endlich die richtige Motivation zum Fitnesstraining zu finden:

  • Stecken Sie sich eigene Ziele und notieren Sie sie sich. So haben Sie diese vor Augen und die Umsetzung fällt leichter.
  • Schaffen Sie sich Routinen und integrieren Sie diese fest in Ihren Alltag. Dann gelingt es eher an einer Sache dranzubleiben.
  • Machen Sie sich das Workout so angenehm wie nur möglich: Sei es mit Ihrer Lieblingsmusik, beim Serien-Schauen oder an einem schönen Ort in der Natur.
  • Suchen Sie sich Vorbilder und lassen Sie sich von deren Erfolgen mitreißen.
  • Hullern Sie mit Freunden! Nichts hilft mehr, als sich gegenseitig zum Sport zu motivieren und anzustacheln.

Me-Time Hullern für mehr Achtsamkeit

Achtsamkeit ist in aller Munde. Aber für was steht das Modewort überhaupt? Im Grunde genommen bedeutet es den Moment voll und ganz zu achten, also im Hier und Jetzt zu leben. Das ist in unserer schnelllebigen Welt gar nicht so einfach. Allzu häufig schweifen unsere Gedanken ab. Wir sind im Kopf längst schon wieder beim nächsten Termin oder unserer vollen To-do-Liste. Die Folge: Wir fühlen uns abgeschlagen und energielos. Deshalb ist es wichtig, sich im stressigen Alltag immer wieder kleine Auszeiten zu schaffen. Oder auf Neudeutsch: Gönnen Sie sich Ihre Portion Me-Time! Hier kommt der Hula-Hoop ins Spiel: Lassen Sie den Fitnessreifen und nicht Ihre Gedanken kreisen! Indem Sie sich feste Routinen schaffen, gelingt es Ihnen fast automatisch für einige Minuten aus dem Alltag auszubrechen. Denn beim Hullern konzentrieren Sie sich voll und ganz darauf, den Hula-Hoop-Reifen sicher um Ihre Hüften zu bewegen. Kein Platz also für lästige Gedanken-Karusselle! Probieren Sie es aus und erfahren Sie die positiven Effekte des Hula-Hoop-Trainings auf Ihre Psyche.

Zuletzt angesehen
10 €
GUTSCHEIN**

IMMER UP TO DATE!

INSPIRATIONSMAIL
PRODUKTUPDATES
TOP INFORMIERT
ANGEBOTE