0% Finanzierung
Kauf auf Rechnung
Next Day Lieferungen
Riesiges Sortiment

KINDER ELEKTROAUTO

Kinderautos mit Elektromotor werden immer beliebter. Nicht ohne Grund. Denn ein Elektroauto für Kinder ab 3Jahren sorgt nicht nur für Eindruck beim kleinen Fahrer und seinen Freunden. Darüber hinaus lernt Ihr Kind von klein auf, selbstständig und verantwortungsbewusst zu agieren.

>> Mehr über Kinder Elektroauto erfahren

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Ein Kinder-Elektroauto macht den Nachwuchs glücklich

Wer schon einmal in einem Kinder-Elektroauto gesessen hat, wird sich gerne an die eigene Kindheit zurückerinnern. In Freizeitparks gehören sie längst zum Standard und auch daheim sorgen sie für einen echten Spaßfaktor. Doch nicht nur das: Ein Elektroauto für Kinder kann ebenso für die Schulung motorischer Fähigkeiten nützlich sein.

1. Kinder-Elektroautos von Miweba

Kinderauto 1-Sitzer

Kinderauto 2-Sitzer

Arbeitsfahrzeuge für Kinder

Geländefahrzeuge für Kinder

Kinder-Zweiräder

WICHTIG: Qualität & Ausstattung des Kinderautos

Bereits bei der Auswahl des Kinderautos sollten Sie einige wichtige Punkte berücksichtigen. Da Sie hierbei an den Fahrspaß und gleichzeitig an die Sicherheit Ihres Nachwuchses denken müssen, raten wir Ihnen, auf folgende Ausstattungs- und Qualitätsmerkmale zu achten. Hierzu vergleichen wir unser beliebtes 2-Sitzer Kinderauto Ford Ranger Wildtrak mit handelsüblichen Kinderautos aus dem gleichen Preissegment.

  • Multimedia: Echte Sound- und Videofunktionen statt Aufkleber
  • Batterie: Zwei starke Batterien statt einer einzelnen Batterie
  • Oberfläche: Keine scharfen Kanten, viel Farbwahl und sogar Versionen mit Metallic-Lackierung
  • Sitze: Weicher Ledersitz für 2 Kinder statt harter Plastiksitz
  • Fernbedienung: Viele Funktionen mit Zugriff auf die Bremsautomatik

✅ Da wir unsere Qualitätsmaßstäbe hoch halten, um anderen Anbietern grundsätzlich einen Schritt voraus zu sein, bieten wir unsere Kinderautos stets mit neueren und besseren Ausstattungen und Funktionen an. Wie sich das jeweilige Modell Ihrer Wahl von dem handelsüblichen Standard unterscheidet, können Sie anhand der Vorteilsbilder auf der Produktseite erkennen.

Kinder Elektroauto Funktionen Features

Weitere Besonderheiten der Kinderautos:

  • Soft-Start-Funktion: Sanftes Anfahren, statt ruckartigem Vorspringen mit voller Wucht!
  • Reifen: Je nach Modell verfügen die Kinderautos über sogenannte EVA-Reifen oder über einen Weichgummiring in der Mitte. Die Vorteile dieser Reifen erfahren Sie im Abschnitt Reifenvergleich & Unterschiede.
  • LED-Scheinwerfer / Rückleuchten: Die richtige Beleuchtung dient zugleich als Sicherheits-Feature, sodass Ihr Nachwuchs zu jeder Tageszeit bestens sichtbar ist.
  • Bremsautomatik: Sobald der Fuß vom Pedal genommen wird, kommt das Fahrzeug durch die integrierte Bremsautomatik zügig zum Stehen.
  • Stoßdämpfer / Federung: Ist das Kinderauto hinten und/oder vorne mit Stoßdämpfern oder Federungen ausgestattet, so sorgen diese für die zusätzliche Sicherheit der Kinder.
  • Sicherheitsgurt: Je nach Modell sind ein oder zwei 2-Punkt-, 3-Punkt- oder 5-Punkt-Sicherheitsgurte im Kinderauto vorzufinden.
  • Tragegriffe: Ein Tragegriff erleichtert den Transport des Kinderautos deutlich.

Wichtig:

Achten Sie bei der Wahl des richtigen Kinderautos UNBEDINGT auf die Ausstattung und die Eigenschaften des ausgewählten Modells. Informieren Sie sich deshalb bereits vor dem Kauf sorgfältig. Die wichtigsten Informationen zu der Ausstattung und den Funktionen unserer Produkte finden Sie deshalb immer auf der jeweiligen Produktseite in den Abschnitten "Beschreibung", "Technische Daten" und "FAQ & Ersatzteile". Beachten Sie außerdem bitte unsere Aufbau- und Anwendungsvideos unter "Produktvideo", die Sie übrigens auch auf unserem Youtube-Kanal: ▶ MiwebaTV finden.

2. Informationen & häufig gestellte Fragen zum Kinder-Elektroauto

In Zeiten der Verkehrswende erscheint das elektrische Kinderauto plötzlich als Hoffnungsträger, um junge Generationen bereits an eine CO2-neutrale Technik heranzuführen. Doch die Idee dahinter entstand schon viel früher. Um das Jahr 1930 wurde das erste Kinder-Elektroauto gebaut und eroberte die Herzen vieler Familien. In einem altersgerechten Tempo konnte sich der Nachwuchs mobil bewegen und die Umgebung erkunden. Die komfortable Sitzhaltung in der geschützten Fahrzeugkarosserie machte die Fortbewegung deutlich sicherer. Der Spaß stand schon damals an erster Stelle und schnell konnte sich das Kinder-Elektroauto in Vergnügungsparks etablieren. Die Erfolgsgeschichte hält bis heute an und sorgt auf der ganzen Welt für strahlende Kinderaugen. Beim Kauf eines Kinder-Elektroautos müssen aber viele wichtige Punkte beachtet werden. Mit unserem umfangreichen Ratgeber bieten wir Ihnen deshalb alle Informationen, die Sie vor dem Kauf kennen und berücksichtigen sollten.

⌚️ Sie haben es eilig? Hier die wichtigsten Fragen zum Kinder-Elektroauto beantwortet!

Es kommt stets auf den Einzelfall an, denn der Entwicklungsstand von Kindern fällt in den ersten Lebensjahren ganz unterschiedlich aus. In den meisten Fällen ist ein Kinder-Elektroauto für Kinder ab ca. 3 Jahren geeignet und maximal bis zum Alter von 6–7 Jahren zu empfehlen. Hier mehr lesen: Ab welchem Alter darf der Nachwuchs das Elektroauto für Kinder fahren?

Zur Auswahl stehen Kinderautos als 1-Sitzer, Kinderautos als 2-Sitzer, Arbeitsfahrzeuge, Geländefahrzeuge und Kinder-Zweiräder. Auch der Markenvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt: Mercedes, Audi, BMW, Ford, VW, Fiat, Bugatti, Maserati, McLaren, Abarth, Ferrari, Alfa Romeo, Mini & mehr. Hier finden Sie garantiert das richtige Kinder-Elektroauto für Ihren Nachwuchs. Deutschlands größte Auswahl - vom 2-Sitzer Ford, Mercedes Allrad GLS, BMW-Motorrad, Bagger, bis zum Polizei-Motorrad und Feuerwehrauto! Hier entdecken und kaufen: Kinder-Elektroauto-Arten & Modelle

Grundsätzlich gilt: Ein Kinder-Elektroauto ist kein Verkehrsmittel, das auf öffentlichen Straßen und Wegen fahren darf. Da es sich jedoch um ein speziell für Kinder gebautes Spielzeug handelt, kann es unter Aufsicht auch außerhalb des eigenen Grundstücks mitgenommen werden. Für das Fahren auf Gehwegen gibt es keine Verbote, solange sich Kinder und Erwachsene an die Verhaltensregeln halten und keine Dritten in Gefahr bringen. Dem freien Fahren sind damit nur wenige Grenzen gesetzt. Hier mehr lesen: Wo ist das Fahren mit dem Elektroauto für Kinder erlaubt?

Beim Spielen mit dem Kinder-Elektroauto müssen Aufsichtspersonen nicht mehr direkt nebenherlaufen. Die Kleinen können sich freier bewegen und bleiben dennoch in Handlungsnähe. Der First-Funktion beim Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung sei Dank, dass Erwachsene jederzeit aktiv eingreifen können. Hier mehr lesen: Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung: Das sind die Vorteile

Bei den Reifen gibt es drei verschiedene Typen. Bei den Einstiegsmodellen kommen Hartplastikreifen zum Einsatz, die auf befestigten Untergründen und Rasenflächen gut zurechtkommen. Diese gibt es auch in Kombination mit einem Gummiring, der Abrollgeräusche reduziert und für ein verbessertes Fahrverhalten sorgt. Das macht sich vor allem bei der Lenkung bemerkbar. Die hochwertigsten Kinder-Elektroautos sind mit EVA-Reifen ausgestattet. Hier mehr lesen: Reifenvergleich & Unterschiede

Sobald sich Ihr Nachwuchs mit dem Kinderauto zurechtgefunden hat, entsteht ein positiver Nebeneffekt, denn die Kinder lernen den verantwortungsbewussten Umgang mit dem elektrischen Kinderauto und schulen zugleich ihren Wahrnehmungs- und Reaktionssinn. Hier mehr lesen: Kinder-Elektroautos bieten pädagogischen Mehrwert

In der heutigen Zeit werden Kinder schon früh an den Umgang mit Smartphones und Tablets gewöhnt. Umso schwieriger fällt es dann manchmal, die Kids vor die Tür zu bekommen. Dabei ist frische Luft unheimlich wichtig für die frühkindliche Entwicklung. Ein Elektroauto für Kinder kann die richtigen Anreize bieten, sich mehr in der freien Natur zu bewegen. Ob im Garten, im Urlaub oder während längerer Spaziergänge: Das Spielen mit dem Kleinfahrzeug bereitet viel Freude, bei der sich die Kleinen größtenteils selbst beschäftigen. Hier mehr lesen: Vorteile vom Elektroauto für Kinder

Der Aufbau eines elektrischen Kinderautos bereitet keine großen Schwierigkeiten. Die von uns angebotenen Kinder-Elektroautos sind bereits zu 95 Prozent vormontiert und lassen sich nach Zustellung schnell in Betrieb nehmen. Die Aufbauzeit beträgt nur ca. 20 Minuten. Hier mehr lesen: Kinder-Elektroauto zusammenbauen

2.1 Kinder-Elektroautos bieten pädagogischen Mehrwert

Sobald sich Ihr Nachwuchs mit dem Kinderauto zurechtgefunden hat, entsteht ein positiver Nebeneffekt, denn die Kinder lernen den verantwortungsbewussten Umgang mit dem elektrischen Kinderauto und schulen zugleich ihren Wahrnehmungs- und Reaktionssinn. Die große Modellvielfalt richtet sich an die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Nutzer. So gibt es Kinder-Elektroautos als Ein- und Zweisitzer, die sich zum Spielen und zum Fortbewegen eignen. Kreative Lern- und Spielinhalte lassen sich gut während des Fahrens mit einbringen und bereiten Kindern und Erwachsenen jede Menge Spaß.

Sicherer Fahrspaß für den Nachwuchs

Bei der Produktion von Kinderautos nehmen Sicherheitsaspekte eine wichtige Rolle ein. Alle Modelle sind so konzipiert, dass der Nachwuchs gut darin sitzen kann und eine optimale Rundumsicht hat. Ein Sicherheitsgurt ist vorhanden, Arme und Beine werden durch die Karosserie geschützt und sollte es mal zu einem Aufprall kommen, wird dieser durch den Aufbau abgefedert.

Kinder Elektroauto sicherer Fahrspaß

Bei einem Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung können Eltern und Betreuer jederzeit selbst das Steuer übernehmen. Das erweitert die Sicherheit und gibt Kindern beim Spielen den nötigen Freiraum. Im Geschwindigkeitsbereich von 3 - 8 km/h erreichen die Kleinfahrzeuge ein lockeres Gehtempo.

2.2 Das Kinder-Elektroauto: Funktionen und Aufbau

Die bereits erwähnte Modellvielfalt zeigt sich nicht nur im äußeren Design, sondern auch bei den technischen Ausstattungsmerkmalen. Was jedoch alle Kinderautos mit Elektroantrieb gemeinsam haben, sind ihre Grundfunktionen:

2.2.1 Brems- und Fahrverhalten

Das Gasgeben und Bremsen funktioniert über ein Pedal. Wird dieses durchgetreten, setzt sich das Kinder-Elektroauto in Bewegung. Sobald der Fuß vom Pedal genommen wird, kommt das Fahrzeug durch die integrierte Bremsautomatik zügig zum Stehen. Die Bedienung ist schnell erlernt und gibt den Kindern ein sicheres Gefühl.

2.2.2 Bereifung sorgt für sicheren Halt

Bei den Reifen gibt es drei verschiedene Typen. Bei den Einstiegsmodellen kommen Hartplastikreifen zum Einsatz, die auf befestigten Untergründen und Rasenflächen gut zurechtkommen. Diese gibt es auch in Kombination mit einem Gummiring, der Abrollgeräusche reduziert und für ein verbessertes Fahrverhalten sorgt. Das macht sich vor allem bei der Lenkung bemerkbar.

Kinder Elektroauto EVA Reifen

Sogenannte EVA- und Vollgummireifen bieten den höchsten Komfort, bei dem Erschütterungen und Unebenheiten am besten ausgeglichen werden. Gehwege, Rasenflächen und auch kleine Hänge lassen sich hiermit problemlos passieren. Scharfkantige Gegenstände können allen Reifentypen indes nur wenig anhaben, da allesamt ohne zusätzlichen Luftschlauch auskommen.

2.2.3 Wiederaufladbare Batterien

Anstelle eines Verbrennungsmotors kommt bei einem Kinder-Elektroauto ein Batterieantrieb zum Einsatz. Neigt sich dessen Leistung dem Ende zu, lässt sich die integrierte Batterie mit dem mitgelieferten Stromkabel wieder aufladen. Hier entscheiden das Fahrverhalten und die Batteriekapazität über die Betriebslänge. Die Angabe der Leistung erfolgt in Watt oder Ah (Amperestunden) und meist kommen zwei oder vier Motoren zum Einsatz, die für eine verlässliche Fortbewegung sorgen. Die Zeit des Wiederaufladens beträgt zwischen 4 und 10 Stunden, während die durchgängige Fahrtzeit bei etwa 1 - 1,5 Std. liegt.

2.2.4 Vorwärts- und Rückwärtsfahren

Den Kindern bleibt beim Fahren das Kuppeln erspart. Je nach Modell stehen bis zu drei Vorwärtsgänge sowie ein Rückwärtsgang zur Verfügung.

2.2.5 Karosserie und Sicherheit

Ein Elektro-Kinderauto mit einem Sitz verfügt im Regelfall über einen Zweipunkt-Gurt. Ist das Kinder-Elektroauto mit einem Doppelsitz versehen, kommt meist ein Vierpunkt-Gurt zum Einsatz. Die Fahrzeugkarosserie besteht aus Kunststoff und bietet eine ausreichende Sitzfläche für Ihr Kind. Der Unterbau ist so konzipiert, dass die Fahrzeuginsassen vor Spritzwasser und Co. geschützt sind. Doch nicht nur das, denn auch im Falle einer Kollision hält die Außenhaut stand und schützt die Kinder vor Verletzungen.

2.2.6 Sonderausstattung

Wie bei ihren großen Verwandten aus dem Straßenverkehr, werten besondere Ausstattungsmerkmale das Fahrerlebnis auf. Das elektrische Kinderauto von heute kann bei vielen Modellvarianten per Fernbedienung gesteuert werden und hat eine Soundanlage sowie Beleuchtung mit an Bord. Per Knopfdruck ertönen Ton- und Lichtsignale, die das Öffnen der Türen und das Starten des Motors imitieren.

Manche Flitzer haben sogar ein integriertes Display und ein Radio mit weiteren Anschlussmöglichkeiten im Bereich der Mittelkonsole. Per Touchscreen lassen sich Informationen zum Batterieladestand aufrufen und weitere Verbindungen, z.B. mit einem Smartphone, herstellen. Was natürlich nicht fehlen sollte, ist eine Hupe, die Kindern eine zusätzliche Freude bereitet und die Aufmerksamkeit weckt.

2.3 Vorteile vom Elektroauto für Kinder (auch für die ganze Familie!)

In der heutigen Zeit werden Kinder schon früh an den Umgang mit Smartphones und Tablets gewöhnt. Umso schwieriger fällt es dann manchmal, die Kids vor die Tür zu bekommen. Dabei ist frische Luft unheimlich wichtig für die frühkindliche Entwicklung. Ein Elektroauto für Kinder kann die richtigen Anreize bieten, sich mehr in der freien Natur zu bewegen. Ob im Garten, im Urlaub oder während längerer Spaziergänge: Das Spielen mit dem Kleinfahrzeug bereitet viel Freude, bei der sich die Kleinen größtenteils selbst beschäftigen. Zudem bleibt die Konzentration auf einem hohen Niveau, da das aktive Fahren Aufmerksamkeit verlangt. Bis zum Alter von vier Jahren ist es schwierig, längere Etappen fußläufig zu überwinden. Deshalb führen die meisten Familien noch zusätzlich einen Kinderwagen mit, um dem erschöpften Nachwuchs eine bequeme Alternative zu bieten. Das elektrische Kinderauto kann Abhilfe schaffen, denn fortan nehmen die jungen Fahrer/innen das Steuer selbst in die Hand. Nörgeleien und frühzeitige Erschöpfungen gehören somit der Vergangenheit an. Möchten die Kinder nicht weiterfahren, dient die Fernsteuerung als praktische Lösung. Die Übernahme des Steuers bereitet auch Erwachsenen eine große Freude.

Vorteile des Elektro-Kinderautos

  • hoher Spaßfaktor für Klein und Groß
  • klimafreundliche Fortbewegung
  • frühes Erlernen der Selbstständigkeit
  • Schulung motorischer Sinne
  • Förderung des verantwortungsvollen Umgangs mit Fahrzeugen
  • Verbesserung der Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit
  • eigenständiges Spielen
  • Entlastung der Eltern, da Kinder sich frei bewegen können.
  • Sicherheitsgurte sorgen für guten Schutz
  • Sichtbarkeit wird durch moderne LED-Lichter erhöht

Mit dem Kinder-Elektroauto Anreize bieten: Das Spielen mit dem Kleinfahrzeug macht unheimlich viel Spaß und das steht für die Kleinen stets an erster Stelle. Will man den Nachwuchs also zu etwas animieren, ist das elektrische Kinderauto die richtige Motivation. Zum Beispiel für Spaziergänge oder das Aufräumen des Kinderzimmers etc..

2.4 Elektro-Kinderauto mit 1-2 Sitzen

Der Großteil der Kinderfahrzeuge ist mit nur einem Sitz ausgestattet, was auf simple Gründe zurückzuführen ist. Zum einen ist hier die Kompaktheit der Modelle zu nennen, die darauf bemessen ist, dass die Kleinen auch durch Gartentor- und Türöffnungen fahren können. Natürlich spielt auch die Motorisierung eine Rolle, denn bei einem höheren Gewicht ist ein stärkerer Antrieb vonnöten. Der größte Spielspaß ergibt sich meist für den Fahrer bzw. Fahrerin und wenn mehrere Kinder das Kinderauto steuern möchten, ist dies durch eine abwechselnde Nutzung möglich. Doch was ist, wenn das kleine Geschwisterkind unbedingt mitfahren will oder der Gentleman von morgen sich als Chauffeur üben möchte? Auf genau diese Fragen haben die Hersteller die richtige Antwort gefunden und bieten Kinderautos mit Beifahrersitz oder einer Sitzbank an.

Kinder Elektroauto 2-Sitzer

2.4.1 Premium-Modelle bieten Spielspaß für zwei Kinder

Komfort und Fahrspaß stehen auf dem hiesigen Fahrzeugmarkt insbesondere für Modelle der Mittel- und Oberklasse. In unseren exklusiv lizenzierten Kinder-Elektroautos (Mercedes, Audi, BMW und Co.) kommen diese Attribute ebenfalls zur Geltung. So etwa beim Mercedes GLS63, der über einen Doppelsitz aus Leder und Türeinstiege verfügt. Hier können zwei Kinder bequem nebeneinander sitzen. Gleiches gilt auch für den Mercedes Zetros, den Wrangler von Jeep oder den Ford Ranger Wildtrak, der in der Premium-Klasse eine ebenso gute Figur abgibt. Der zuschaltbare Allradantrieb und der vergrößerte Radstand machen sich bei Geländefahrten positiv bemerkbar. Bei einem Kinder-Elektroauto als 2-Sitzer ist nicht nur ein kräftigerer Antrieb verbaut, sondern auch eine komfortablere Grundausstattung.

2.4.2 Sportliche 2-Sitzer

Ein Elektroauto als 2-Sitzer muss nicht immer von einer namhaften Marke stammen. Schon im Bereich der Einstiegsklasse gibt es Modelle, die Platz für zwei Kinder bieten. Das in den Farbvariationen schwarz und rot erhältliche Kinder Elektroauto GT Super Speed JC888 hebt zum Beispiel die Vorzüge des sportlichen Fahrens hervor.

2.4.3 SUV und geländegängige 2-Sitzer

Schon seit Jahren zählen SUV und Geländewagen zu den beliebtesten Modellen auf dem Automarkt. Der Trend macht sich ebenfalls im Angebot der elektrischen Kinderautos bemerkbar, wo es sportliche Geländefahrzeuge gibt, die sich sowohl auf befestigten Untergründen als auch im Offroad-Bereich gut zurechtfinden.

2.4.4 Beliebte 2-Sitzer mit den gewissen Details

Wer seinen Kindern ein beliebtes Fahrzeug schenken möchte, kann diesen Wunsch mit einem elektrischen Kinderauto im Design des Mercedes GLS63 erfüllen. Hier sind sogar zwei hochwertige Ledersitze verbaut, die mit 2-Punkt-Sicherheitsgurten ausgestattet sind. Unter den großen Fahrzeugklassikern darf ein Feuerwehrwagen natürlich nicht fehlen, der über eine zuschaltbare Sirene verfügt. Auch das Zubehör dürfte bei dem Modell für strahlende Kinderaugen sorgen.

2.4.5 Kinder-Elektroauto mit einem Sitz

Richtiges Rennfahr-Feeling kommt in den 1-Sitzmodellen zur Geltung. Hier ist alles auf den Fahrer/die Fahrerin ausgelegt und in mittiger Sitzposition entfaltet sich der ganze Komfort.

Achtung: Unbedingt auf die Herstellerangaben achten! Wenn bei einem Kinder-Elektroauto kein zweiter Sitzplatz zur Verfügung steht, darf kein weiteres Kind mitgenommen werden. Auch zusätzlicher Stauraum ist für die Mitnahme nicht geeignet. Kinder sollten daher nie unbeaufsichtigt mit einem elektrischen Kinderauto unterwegs sein.

2.5 Ab welchem Alter darf der Nachwuchs das Elektroauto für Kinder fahren?

Der Markt für Kinderautos wächst und bringt jedes Jahr neue Modelle hervor. Eine der wohl wichtigsten Fragen dreht sich um das Einstiegsalter. Ab wann dürfen Kinder mit einem solchen Auto fahren? Im Netz kursieren ganz unterschiedliche Meinungen darüber. Während die einen das Grundschulalter für ideal halten, bieten andere Hersteller wiederum Kinderautos an, welche schon mit 20 Monaten gefahren werden können. Dabei kommt es stets auf den Einzelfall an, denn der Entwicklungsstand von Kindern fällt in den ersten Lebensjahren ganz unterschiedlich aus.

2.5.1 Kinder-Elektroauto: Mindestalter von 3 Jahren sollte eingehalten werden

Die hier angebotenen Kleinfahrzeuge eignen sich für Kinder ab dem dritten Lebensjahr. Im Regelfall kann der Nachwuchs schon eigenständig und vor allem sicher laufen. Wenn die Kleinen eine gute Wahrnehmungsgabe haben und auch die körpereigenen Reflexe gut ausgeprägt sind, kann die Nutzung eines elektrischen Kinderautos in Erwägung gezogen werden. Dabei spielt auch die Körpergröße eine wichtige Rolle. Kann das Kind ein Lenkrad halten und ist es in der Lage, das Gas-/Bremspedal ganz durchzutreten? Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ein Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung wählen. Kommen Kinder anfangs noch nicht gut mit dem Wagen zurecht, können Aufsichtspersonen jederzeit selbst das Steuer übernehmen und den Nachwuchs langsam an die Technik und das Fahrverhalten heranführen. Grundsätzlich empfehlen wir für unsere Kinder-Elektroautos ein Mindestalter von drei Jahren. Wer für jüngere Kinder ein gutes Spielgerät sucht, wird im Bereich der Kinderdreiräder fündig. Für kleine Cowboys und pferdebegeisterte Mädchen gibt es in der Kategorie Ponycycle weitere geeignete Spielzeuge mit einem hohen Spaßfaktor. In der Kategorie der Kinder-Elektrofahrzeuge empfehlen wir für den besondes jungen Nachwuchs vor allem das Kinder-Elektromotorrad C031 und das Kindermotorrad C051. Denken Sie außerdem daran, dass die meisten Kinderautos über eine Fernbedienung verfügen, mit der Sie jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen können.

2.5.2 Modellangaben liefern Aufschlüsse über das Nutzungsalter

Das elektrische Kinderauto hat den Nischenmarkt längst verlassen. Die unzähligen Angebote sprechen Kinder in unterschiedlichen Altersklassen an. In den Modellbeschreibungen stehen Angaben zu den empfohlenen Altersklassen für die Nutzung. Dabei sind sowohl der Sitzkomfort als auch die Leistung der Batterie berücksichtigt, die bei einem höheren Passagiergewicht eine größere Kapazität hat. Unmittelbaren Einfluss auf die Nutzung nimmt auch das Körperwachstum der Kinder. Die meisten elektrischen Kinderautos sind maximal bis zum Alter von 6–7 Jahren zu empfehlen.

2.6 Sicherheitsaspekte im Umgang mit einem elektrischen Kinderauto

Bevor eine Kaufentscheidung für ein elektrisches Kinderauto getroffen wird, sollten sich die Erziehungsberechtigten mit dem Thema Sicherheit beschäftigen. Schließlich geht es darum, den Nachwuchs bestmöglich vor Gefahren zu schützen und ein kindgerechtes Fahrzeug zu erwerben. Dazu sind folgende Punkte zu beachten:

2.6.1 CE-Kennzeichen

Europaweit gilt das CE-Kennzeichen als Indikator für geprüfte Qualität, die das Kinder-Elektroauto samt Batteriesystem vorweisen muss. Fehlt diese Angabe, ist Vorsicht geboten, denn das Siegel ist ein absolutes Muss, um eine Zulassung auf dem Markt zu erhalten. Alle hier angebotenen Modelle sind eingehend auf ihre Sicherheit geprüft worden und frei von giftigen Stoffen.

2.6.2 Anschnallgurte anlegen

Was für die Erwachsenen gilt, sollte so früh wie möglich einstudiert werden: Das Anschnallen während der Fahrt! Ist das Kinder-Elektroauto mit 2-Punkt-, 4-Punkt- oder sogar 5-Punkt-Gurten ausgestattet, sollten diese in jedem Fall angelegt werden. Bei ruckartigen Bremsungen und Aufprallten ist es durchaus möglich, dass die Kinder durchgeschüttelt werden. Anschnallgurte sorgen dafür, dass sie sicher sitzen bleiben und vorm Herausfallen beschützt werden.

Kinder Elektroauto Sicherheitsgurte

2.6.3 Fernbedienung in Griffbereitschaft halten

Kann das elektrische Kinderauto mit einer Fernbedienung gesteuert werden, sollten Aufsichtspersonen diese stets in Griffbereitschaft haben. Auf öffentlichen Wegen oder im Gelände mit Wasserflächen kann schnell reagiert werden, sollte sich das Kind mit dem Auto in Gefahr bringen. Manchmal hilft es auch, die Fahrweise leicht zu korrigieren oder Ungehorsamkeit beim Umgang mit dem Elektro-Kinderauto entgegenzuwirken.

2.6.4 Beleuchtung auch bei Tageslicht einschalten

Moderne LED-Lampen sind nicht nur aus rein optischen Gründen von Vorteil. Bei einem Kinderauto mit Elektroantrieb erweisen sie sich als äußerst nützliches Tool, um schon von weither gesehen zu werden. Nicht umsonst gilt in einigen europäischen Ländern die Tagfahrlicht-Pflicht für große Automobile und auch in Deutschland gehört die Ausstattung mittlerweile zum Standard. Warum sollte man also beim Spielen mit dem Elektro-Kinderauto darauf verzichten?

Keine Straßenerlaubnis! Auch wenn sie ihren großen Verwandten ähneln und einen guten Fahrkomfort bieten, haben Kinderautos nichts auf öffentlichen Straßen zu suchen. Daher sollte vorwiegend auf dem eigenen Grundstück oder in autofreien Zonen gespielt werden!

2.7 Kinder-Elektroauto - ein sicheres Spielzeug für die Kleinen?

Aufgrund ihrer mobilen Funktionsweise haben viele Eltern Bedenken, das elektrische Kinderauto als vollwertiges Spielzeug anzusehen. Wie hoch sind die Gefahren, wenn der Nachwuchs gegen ein Hindernis fährt? Ist ein kleines Fahrzeug in der Lage, größere Schäden zu verursachen? Es bedarf also einer ernstzunehmenden Auseinandersetzung mit dem Thema Sicherheit, damit Gefahrensituationen vermieden werden. Um das Risiko so gering wie möglich zu halten, setzen die Hersteller auf folgende Komponenten:

  • geringes Eigengewicht: Erfordert die Situation eine schnelle Bremsung, kommt das elektrische Kinderauto umgehend zum Stehen. Die leichte Bauweise erweist sich als weiterer Sicherheitsaspekt für den Fremd- und Eigenschutz.
  • feste Bauteile: Junge Kinder neigen dazu, lose Bauteile gerne mal in den Mund zu nehmen. Damit solche Szenarien vermieden werden, sind alle hier angebotenen Autos so konzipiert, dass Betriebsteile fest verbaut sind und sich auch bei Erschütterungen nicht lösen.
  • schützende Außenhaut: Fahrzeugkarosserien von Kinderautos sind auf das Thema Sicherheit abgestimmt. Sie schützen die Insassen nicht nur vor Spritzwasser und Dreck, sondern federn auch Auffahrunfälle ab.
  • begrenzte Geschwindigkeit: Ein Kinder-Elektroauto erreicht nur die angegebene Geschwindigkeit, die bei den hier angebotenen Flitzern zwischen 3 und 8 km/h variiert. Das entspricht Gehtempo, so dass Aufsichtspersonen problemlos hinterher kommen, sollten die Kinder versuchen, Reißaus zu nehmen.
  • sicheres Batteriesystem:Batterien und Motoren sind vor Erschütterungen geschützt und für die Kleinen nicht zugänglich. Das macht das Fahren mit dem Elektroauto für Kinder spürbar sicherer.
  • Allradantrieb und Bodenhaftung:Die freie Fahrt im Außengelände findet nicht immer auf ebenen Böden statt. Daher ist es wichtig, dass die Reifen mit ihrem Profil den nötigen Grip haben und auch auf matschigen Untergründen zurechtkommen. Ein permanenter oder zuschaltbarer Allradantrieb sorgt dafür, dass ungewolltes Driften vermieden wird. Die geringe Aufbauhöhe erweist sich beim Thema Kippschutz als weiterer Sicherheitsaspekt.

2.8 Wo ist das Fahren mit dem Elektroauto für Kinder erlaubt?

Grundsätzlich gilt: Ein Kinder-Elektroauto ist kein Verkehrsmittel, das auf öffentlichen Straßen und Wegen fahren darf. Da es sich jedoch um ein speziell für Kinder gebautes Spielzeug handelt, kann es unter Aufsicht auch außerhalb des eigenen Grundstücks mitgenommen werden. Für das Fahren auf Gehwegen gibt es keine Verbote, solange sich Kinder und Erwachsene an die Verhaltensregeln halten und keine Dritten in Gefahr bringen. Dem freien Fahren sind damit nur wenige Grenzen gesetzt.

2.8.1 Kinder-Elektroauto im Innenbereich

Ist es draußen kalt und regnerisch, macht das Fahren mit dem Elektroauto für Kinder nur wenig Spaß. Da kommt es manchen in den Sinn, den Wohnbereich zu nutzen. Dank der emissionsfreien Mobilität ist dies durchaus möglich, doch sollte gut überlegt sein. Die Geschwindigkeiten wirken in Räumen deutlich schneller und es gibt keine Garantie dafür, dass alles heile bleibt. Wenn vorhanden, ist daher ein überdachter Außenbereich empfehlenswerter.

2.8.2 Kinderautos in Einfahrten, Gärten und auf Privatgrundstücken

Je mehr Platz zur Verfügung steht, desto günstiger sind die Bedingungen zum Fahren mit dem Kinder-Elektroauto. Einfahrten und Parkplätze vor dem Haus sind ein idealer Untergrund, um die Kleinen frei spielen zu lassen. Fahren jedoch mehrfach Autos rein oder raus, ist Obacht gegeben, denn die kleinen Elektroflitzer sind schnell zu übersehen. Ist eine Toreinfahrt vorhanden, bietet es sich an, diese zu schließen. Allradantriebe in Kombination mit kräftigen Elektromotoren machen es problemlos möglich, den Garten als Spielzone für die Kleinfahrzeuge auszuweisen. Rasenflächen, Terrassen, Gehwege und kleine Hänge halten interessante Parcours bereit, über die zuvor gesprochen werden sollte. Fährt der Nachwuchs nämlich querfeldein über Beete und Zierrasenflächen, kann dies für Unstimmigkeiten zwischen Eigentümern und Nutzern sorgen. Auf Privatgrundstücken gibt es keine Regeln für das Fahren mit dem Elektro-Kinderauto; im besten Fall werden solche aber vorher aufgestellt, um den allgemeinen Frieden zu wahren und die Kleinen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Fahrzeug und der Umwelt zu sensibilisieren.

2.8.3 Parks und Gehwege

Hier steht Rücksichtnahme an erster Stelle. Bleiben Sie bei Spaziergängen immer in der Nähe Ihrer Kinder und achten Sie darauf, möglichst in einer Linie zum Randbereich zu bleiben. Auch hier ist mit den Fehlern anderer zu rechnen; etwa durch rücksichtslose Radfahrer oder frei herumlaufende Hunde. Bei einem Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung sollte letztere immer mitgeführt werden, um auf Gefahrensituationen gezielt reagieren zu können.

2.8.4 Hier können Elektroautos für Kinder fahren

  • Privatgrundstücke
  • geschützte Einfahrten & Parkplätze
  • Privatgärten
  • Spielstraßen
  • Geh- und Wanderwege
  • Fußgängerzonen; wenn wenige Menschen unterwegs sind

2.8.5 Diese Bereiche sollten mit dem elektrischen Kinderauto gemieden werden

  • öffentliche Straßen
  • Fahrradwege
  • Naturschutzgebiete
  • Beete
  • Uferzonen
  • steile Hänge

Tipps zum Fahren mit dem Elektro-Kinderauto:

Bevor es auf die Piste geht, sollte das Gelände näher inspiziert werden. Befinden sich Teiche oder andere Wasserflächen in der Nähe, ist auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu achten. Machen Sie den Nachwuchs auf ebener Fläche mit dem Fahrverhalten vertraut und führen Sie leichte Ausweich- und Bremsübungen durch. Ist das Gelände hügelig, gilt es, Steigungen frontal und nicht seitwärts zu bewältigen.

2.9 Lizenzierte Kinder-Elektroautos lassen Träume wahr werden

Beim Kauf eines höherklassigen Autos ist gerne die Rede davon, sich einen Kindheitstraum zu erfüllen. Tatsächlich ist es so, dass frühkindliche Erfahrungen dazu beitragen, welche Marken und Fahrzeuge später einmal erstrebenswert sind. Dazu gibt es gute Gründe, denn wohl nur die wenigsten werden im Kauf eines Kleinwagens die Erfüllung von Lebensträumen sehen. Marken wie Mercedes, BMW, Audi, Bugatti, Ferrari, Maserati, Abarth, Jeep oder Alfa Romeo genießen ein positives Image. Sie sind Sinnbild für stilvolle Automobile, mit denen sich ihre Besitzer gerne identifizieren. Auch Autos aus dem Hause Fiat, Mini, VW und Ford bieten interessante Modelle auf dem Markt an, die im gehobenen Segment ihr Zuhause haben. Diese gibt es nun ebenfalls in Form von Kinderautos mit Elektroantrieb, die wir hier exklusiv als Lizenzmodelle anbieten. Neben der optischen Ähnlichkeit punkten die elektrischen Kinderautos vor allem durch ihre komfortablen Ausstattungsmerkmale, die sich jeweils stark am Original orientieren.

BMW-Kinderauto

Das Motto "Freude am Fahren" gilt fortan auch für den Nachwuchs. Die innovative Technik der "i-Serie" kommt ebenfalls im Bereich der elektrischen Kinderautos zur Geltung. So etwa beim Modell Kinder Elektroauto BMW i8 oder der Sportversion des BMW 6, dem M6 GT3. Als ansehnliches SUV tritt das Kinder Elektroauto BMW X6M F16 in Erscheinung, das es zudem in auffallenden Farbtönen gibt. Dieses Modell gibt es zudem noch als XXL 2-Sitzer.

BMW Kinderauto

Audi-Kinderauto

Auch für die bayerischen Nachbarn aus Ingolstadt haben wir uns etwas einfallen lassen und bieten einzelne Fahrzeuge der Flotte mit den vier Ringen als lizenzierte Audi-Kinderautos an. So gibt es den beliebten Audi A3 als schickes Cabrio in drei Farben und den Audi Q7 in gleich drei Versionen; dem M4, den Q7 4L als praktischen 2-Sitzer und dem M4 als Highdoor. Ein richtiger Sportwagen ist das Kinder Elektroauto Audi R8 4S Spyder, das nicht nur die Herzen der jungen Fahrer/innen höher schlagen lässt.

Audi Kinderauto

Mercedes-Kinderauto

In der Kategorie elektrische Kinderautos greifen wir mit unseren Mercedes-Lizenzmodellen nach den Sternen. Die Stuttgarter Marke führt das Segment an und kommt mit einer großen Produktvielfalt daher. Gleich mehrere Modelle sind als 1- und 2-Sitzer erhältlich. Geländeklassiker wie das Elektro-Kinderauto Mercedes Benz AMG G55 High Door mit Ledersitz und Metallic Lackierung oder die LKW Variante Zetros sorgen für reichlich Spielspaß, ebenso wie der GL63 oder der ML 350. Eine gute Figur geben ebenso die Sportflitzer aus dem Hause AMG ab, zu denen etwa der SLS, A45, GT4 Sport oder der S63 zählen. Der GLS63 als Mercedes-Kinderauto bietet sogar ein beleuchtetes Cockpit und Türen, die sich per Knopfdruck öffnen lassen. Auch die weiteren Modelle der Mercedes-Kinderautos können überzeugen und richten sich an die Bedürfnisse ihrer Nutzer.

Mercedes Kinderauto

Elektroauto für Kinder - Weitere Lizenzmodelle

Italienisches Fahrgefühl vermitteln sowohl der Fiat 500, als auch der Alfa Romeo 4C. Wem das noch nicht genügt, findet im Kinder Elektroauto Ferrari LaFerrari sowie im Maserati Levante SUV passende Alternativen. Aus der Luxusklasse bieten wir auch den Mclaren 720S und den Bugatti Chiron an. Unterschiedlichen Anforderungen entspricht die lizenzierte Volkswagen-Flotte, wo es den Arteon, den Beetle, den Touareg, den Amarok und den VW T1 Bus Samba gibt. Straßenflitzer wie die Mini Cooper Paceman und HL198 sowie Kinderautos von Jeep runden das Profil ab. Mit dem Gelände-Pickup Ranger stellen wir ein exklusives Ford-Lizenzmodell in verschiedenen Ausführungen bereit. Darunter auch ein zum Monster Truck aufgebautes Modell. Wenn Sie auf der Suche nach einem Elektrofahrzeug für Kinder ab 5 bzw. 8 Jahren sind, empfehlen wir Ihnen alternativ unsere Kategorie Kinder Quads - beachten Sie jedoch, dass wir hier auch Modelle mit Benzinmotor haben. Als Kinder Quads für 3–6-Jährige bieten wir außerdem den "Bumper" und das Kinderquad Burst JS318 an.

2.10 Kinder-Elektroauto zusammenbauen

Der Aufbau eines elektrischen Kinderautos bereitet keine großen Schwierigkeiten. Um einen sicheren Versand zu gewährleisten, werden die Modelle so verschickt, dass die einzelnen Bauteile gut geschützt sind. Hier geht es insbesondere um bewegliche Teile wie Reifen und Lenkräder, aber auch um weitere Anbauteile wie etwa Spiegel. Den beigefügten Bedienungsanleitungen ist zu entnehmen, wie die kleinen Flitzer richtig montiert werden. Mit nur wenigen Handgriffen ist das elektrische Kinderauto startbereit und der Spielspaß kann beginnen. Bevor die erste Tour beginnt, sollte die Batterieaufgeladen und das Kinder-Elektroauto auf seine Funktion überprüft werden.

Hilfreiche Tipps dazu und ausführliche Produktbeschreibungen gibt es auch auf unserem Youtube-Kanal: ▶ MiwebaTV

Die von uns angebotenen Kinder-Elektroautos sind bereits zu 95 Prozent vormontiert und lassen sich nach Zustellung schnell in Betrieb nehmen. Die Aufbauzeit beträgt nur ca. 20 Minuten.

2.11 Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung: Das sind die Vorteile

Bei vielen Kinderautos mit Batteriebetrieb gehört eine Fernbedienung zur Grundausstattung. Per Funk können Eltern die gesamte Steuerung übernehmen und den Nachwuchs vor Gefahrensituationen schützen. Zudem besteht die Möglichkeit, unterstützend einzugreifen; etwa beim Lenken, Beschleunigen oder Bremsen.

2.11.1 First-Funktion begünstigt sofortiges Eingreifen

Beim Spielen mit dem Kinder-Elektroauto müssen Aufsichtspersonen nicht mehr direkt nebenherlaufen. Die Kleinen können sich freier bewegen und bleiben dennoch in Handlungsnähe. Der First-Funktion beim Kinder-Elektroauto mit Fernbedienungsei Dank, dass Erwachsene jederzeit aktiv eingreifen können. Auf Knopfdruck übernimmt die Fernbedienung die jeweilige Fahrzeugfunktion und hilft dabei, Gefahren abzuwenden. Wird das elektrische Kinderauto per Fernsteuerung gebremst, nimmt das Pedal im Inneren kein Gas mehr an. Das Eingreifen eines Erwachsenen kann auch als pädagogisches Mittel genutzt werden, wenn die Kinder sich bestimmten Anweisungen widersetzen.

2.11.2 Bequemes Fahren mit der Fernbedienung

Kommen Kinder noch nicht mit allen Funktionen zurecht oder haben keine Lust mehr darauf, das Steuer selbst in die Hand zu nehmen, dient die Fernbedienung als nützliches Tool. Während analoges Spielzeug getragen oder anderweitig transportiert werden muss, kann ein Elektro-Kinderauto bequem mit der Fernbedienung gesteuert werden. Die Kleinen bleiben einfach sitzen und dürfen sich entspannt zurücklehnen.

2.11.3 Fahrspaß für Erwachsene und Kinder

Ein Kinder-Elektroauto mit Fernbedienung bereitet auch Freude, wenn niemand drin sitzt. Mit dem ferngesteuerten Kleinfahrzeug lassen sich spannende Parcours bewältigen, was nicht nur den Kleinen Spaß macht. Vor allem dürften Erwachsene hier voll auf ihre Kosten kommen, wenn sie das Steuer übernehmen und ihren Nachwuchs dabei mit einbinden.

2.12 Das beste Kinder-Elektroauto finden

Geschmäcker sind unterschiedlich und das trifft auch auf den Automarkt für die Kleinen zu. Die riesige Auswahl macht es da nicht einfach, das passende Modell zu finden. Mithilfe eines Fragenkataloges lässt sich eine Kaufentscheidung aber deutlich leichter treffen.

Das beste Kinder-Elektroauto mit der Filterfunktion finden!

Mobil

Kinder Elektroauto Mobil Filter

Desktop

Kinder Elektroauto Desktop Filter

Bei der Suche nach dem idealen Kinder-Elektroauto kann es durchaus vorkommen, dass man zunächst vom umfangreichen Angebot überfordert ist. Wir lassen Sie bei der Suche nach dem besten Kinder-Elektroauto für Ihren Nachwuchs natürlich nicht alleine und stellen Ihnen deshalb eine nützliche Filterunktion zur Verfügung. Diese finden Sie am Anfang der Seite. Sie können dabei gleichzeitig mehrere Filter aktivieren, um so schnell und unkompliziert das beste Kinderauto für Ihre Bedürfnisse zu finden. Hierbei stehen Ihnen folgende Filter zur Auswahl:

  • Hersteller
  • Preisspanne
  • Fahrzeugart
  • Empfohlenes Alter der Kinder
  • Anzahl der Sitze
  • Marke des Kinderautos
  • versandkostenfrei
  • Kundenbewertungen

Hier finden Sie die beliebtesten Filter:

Ihr gewünschter Filter ist nicht dabei?

Dann wählen Sie ganz einfach einen unserer anderen Filter am Anfang der Seite oder geben Sie das gewünschte Produkt über unsere Suchfunktion ✅ ein.

2.12.1 Welches Auto passt zum Kind?

Schon früh haben Kinder ein Gespür dafür, welches Design ihnen zuspricht. Anhand der Lieblingsfarbe kann die Auswahl bereits eingegrenzt werden. Auf der Straße werden Autos wahrgenommen, die den Kindern gefallen. Hier hilft es, die Kleinen einfach mal zu fragen, welche Autos sie gut finden. Als Orientierung dienen folgende Klassifikationen:

  • Lieblingsautomarke & -farbe
  • SUV
  • Geländewagen
  • Sportwagen
  • Kleinwagen
  • Bus
  • Feuerwehrauto etc.

2.12.2 Ausstattungsmerkmale

Nicht nur das Fahren mit einem Kinder-Elektroauto macht Spaß, sondern auch die Bedienung einzelner Elemente. Über welche Features soll der Mini-PKW verfügen?

Media

  • Radio
  • Bluetooth-Schnittstelle
  • Videoplayer (MP4)
  • SD-Kartenschlitz
  • USB-Schnittstelle
  • AUX-Eingang
  • Motorsound
  • Bremsgeräusche
  • Hupe
  • Beschleunigungssound
  • Sirene

Beleuchtung

  • Instrumente
  • Vorder- und Rücklichter
  • Lichteffekte

Einstieg

  • Türen zum Öffnen
  • obenliegender Einstieg

Mittelkonsole

  • bedienbare Elemente
  • Display
  • originalgetreue Nachbildung

2.12.3 Wegstrecke und Gelände

Soll das Kinder-Elektroauto auf dem eigenen Grundstück bewegt werden, ist auf die Beschaffenheit der Untergründe zu achten. Auf gepflasterten und befestigten Wegen kommen alle Kleinfahrzeuge gut zurecht, doch geht es über Rasenflächen und Steigungen hinweg oder sind längere Speziergänge geplant, sind folgende Komponenten wichtig:

  • Radio
  • Allradantrieb
  • Reifen mit Profil
  • Stärke des Elektromotors
  • Reichweite der Batterie

2.12.4 Sitzkomfort

Die Frage nach dem Sitzkomfort richtet sich nach Alter und Größe des Kindes sowie der Materialbeschaffenheit. Einige Kinderautos mit Elektroantrieb haben Ledersitze, die robust und leicht zu reinigen sind.

2.12.5 Anzahl der Nutzer

Ist das Kinder-Elektroauto für nur ein Kind bestimmt oder sollen mehrere Geschwister bzw. Freunde damit spielen? Die Frage richtet sich danach, ob

  • ein Kinder-Elektroauto als 2-Sitzer
  • oder
  • ein Kinder-Elektroauto mit einem Sitz
bevorzugt wird.

2.12.6 Sicherheit

Kinder dürften in dem Punkt etwas angstfreier mit dem Thema umgehen, doch für Erziehungsberechtigte ist die Sicherheit ein zentraler Bestandteil bei der Produktwahl. Wer ein Höchstmaß an Sicherheit wünscht sollte ein Modell wählen, das folgende Ausstattungsmerkmale hat:

  • Anschnallgurte
  • Fernbedienung

Zweckdienlich ist in diesem Punkt auch die Frage nach dem Tempo. Hier hilft der Geschwindigkeitsindex weiter, der in der Beschreibung steht. Die hier angebotenen Kinderfahrzeuge mit Elektroantrieb schaffen Geschwindigkeiten zwischen 3 und 8 km/h.

Produktspezifische Fragen & Ersatzteile

Mobil

Kinderauto Fragen Ersatzteile mobil

Desktop

Kinderauto Fragen Ersatzteile Desktop

Erstklassiger Service auch nach dem Kauf!

❓ Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Produkt haben, so finden Sie unter der Produktseite den Bereich "FAQ & Ersatzteile". Dort finden Sie weitere nützliche Informationen zu den Eigenschaften und Bestandteilen des Kinderautos.

✅ In unserer Kategorie Ersatzteile finden Sie außerdem die nötigen Teile, sollte selbst zu einem späteren Zeitpunkt Mal etwas durch unsachgemäßen Gebrauch zu Schaden kommen. Die Auswahl ist dabei sehr groß, sodass eine Reparatur in jedem Fall möglich ist!

Zuletzt angesehen
Newsletter
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Miweba per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • 0% Finanzierung
  • Kauf auf Rechnung
  • Next Day Lieferungen
  • Riesiges Sortiment